Die Lüftungsbranche trifft sich auf der CEP® 2012 in Stuttgart

CEP® CLEAN ENERGY & PASSIVEHOUSE informiert über aktuelle Entwicklungen in der Wohnraumlüftung

(PresseBox) (Reutlingen, ) Ein angenehmes Raumklima und hygienisch unbedenkliche Raumluftqualität sind die Grundlage für gesundes Wohnen und Wohlbefinden. Die CEP® CLEAN ENERGY & PASSIVEHOUSE widmet sich deshalb in ihrer fünften Auflage in besonderem Maße dem stetig wachsenden Interesse am Thema Lüftung und richtet einen Fokus auf die kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, die einen erheblichen Beitrag zum gesunden Klima in Gebäuden leistet. Vom 29. bis 31. März bieten bei der CEP® 2012 rund 300 Aussteller - davon 30 allein aus dem Bereich Wohnraumlüftung - einen umfangreichen Marktüberblick über die neuesten technischen Entwicklungen und deren Anwendungen.

"Zu errichtende Gebäude sind so auszuführen, dass der zum Zwecke der Gesundheit und Beheizung erforderliche Mindestluftwechsel sichergestellt ist", fordert die aktuelle Version der Energieeinsparverordnung EnEV auf Grund der heutigen Belastungen der Raumluft. Wohnungen und Gebäude müssen ausreichendem belüftet werden, damit der Feuchtigkeitsgehalt der Raumluft nicht zu hoch wird. Außerdem hat die Wohnraumlüftung die Aufgabe, Schad- und Geruchsstoffe aus den Innenräumen abzutransportieren. Als ausreichend gilt ein Luftwechsel nach der bauaufsichtlich eingeführten Norm DIN 4108-2 dann, wenn das Luftvolumen eines Raums innerhalb von zwei Stunden mindestens einmal komplett ausgetauscht wird. Dies ist bei alten, unsanierten Gebäuden üblicherweise gegeben. Bei sanierten Altbauten bzw. Neubauten, die den Bestimmungen der EnEV entsprechen und somit eine dichte Bauweise aufweisen, findet dagegen nur ein unzureichender Luftwechsel statt. Man könne Häuser geradezu kaputt dämmen, warnen Bausachverständige.

Wohnraumlüftungsanlagen sind deshalb ein wesentlicher Baustein bei der energetischen Gebäudesanierung. Nur, wenn die Lüftung geregelt ist, können die errechneten energetischen Gewinne tatsächlich realisiert werden und nur mit einer Lüftungsanlage lässt sich der hygienisch notwendige Luftwechsel dauerhaft auf energieeffiziente Weise und ohne Einbußen an Behaglichkeit sicherstellen und regeln. Darüber hinaus führt sie bei einer Nutzung mit Wärmerückgewinnung zu Einsparungen bei den Energiekosten. Zwei Ziele stehen hierbei immer im Vordergrund - ein gutes Klima für die Nutzer des Gebäudes und ein Plus für die Umwelt.

Besonders beim Niedrigenergiehaus kann mit einer Lüftungsanlage der Energieverbrauch effizient gesenkt werden. Intelligente Lösungen zur kontrollierten Wohnraumlüftung, kombiniert mit der Möglichkeit zur effizienten Wärmerückgewinnung können auch als Maßnahme gemäß des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) angesetzt werden. Bei den auf der CEP® CLEAN ENERGY & PASSIVEHOUSE 2012 im Fokus stehenden Passivhäusern ist aufgrund der luftdichten Gebäudehülle eine intelligent geplante Lüftungsanlage obligatorisch. Passivhäuser weisen zudem einen so geringen Heizwärmebedarf auf, dass er mit Hilfe des installierten Lüftungssystems mit Wärmerückgewinnung eingebracht werden kann. Nicht zuletzt hierzu präsentieren die Aussteller der CEP® 2012 innovative Lösungen.

Ein interessantes Praxisbeispiel für ein solches Konzept sind die zwei im Passivhausstandard errichteten Wohnblocks der Wohnanlage Lodenareal in Innsbruck - mittlerweile bekannt als weltgrößtes Passivwohnhaus. "Diese Gebäude erforderten eine ausgeklügelte Lüftungsanlage, die die 354 vermietete Wohneinheiten zuverlässig mit ausreichend Frischluft versorgt", betont Helmut Schindler von der AEREX Haustechniksysteme GmbH, die den Auftrag für das Lüftungssystem übernommen hatte. Die Firma, die auch als Aussteller an der CEP® 2012 teilnimmt, stattete das Großprojekt mit insgesamt 18 Lüftungssystemen mit hocheffektiver Wärmerückgewinnung aus. Je Treppenhaus wurde eine Lüftungsanlage im Untergeschoss installiert. Die Außenluftansaugung erfolgt über Lüftungstürme mit Grobfiltern in drei Metern Höhe. Zur Vortemperierung der Außenluft für den Winter- und Sommerfall (Frostschutz und Kühlung) ist jeder Lüftungsanlage ein Luft-Wasserwärmetauscher vorgeschaltet. "Der Energiegewinn zur Luftvorwärmung beträgt hier ca. 30.000 kWh/Jahr, zur Luftkühlung sogar ca. 80.000 kWh/Jahr", bestätigt Schindler.

Allein 30 Aussteller aus dem Lüftungsbereich präsentieren bei der CEP® CLEAN ENERGY & PASSIVEHOUSE 2012 ihre neuesten Produkte und Innovationen, darunter Unternehmen wie beispielsweise AEREX Haustechnik Systeme GmbH, Airflow Lufttechnik GmbH, Benzing Lüftungssysteme GmbH, drexel und weiss deutschland gmbh, Helios Ventilatoren GmbH + Co. KG, LTM GmbH, NILAN A/S, Paul Wärmerückgewinnung GmbH oder Schrag GmbH.

Im messebegleitenden Kongressprogramm der CEP® 2012 finden speziell zum Thema die Fachtagungen "Passivhaus in der Praxis für die Wohnungswirtschaft", das "2. Symposium Energie Plus Gebäude" in Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Architektenkammer Baden-Württemberg und die Fachtagung "Energieeffiziente Sanierung im Bestand" in Kooperation mit dem Fraunhofer IRB statt. Der Kongress "Passivhaus in der Praxis", der am 30.03.2012 in Kooperation mit Pro Passivhaus e.V. veranstaltet wird, präsentiert zahlreiche Praxisbeispiele mit Passivhaus-Komponenten, unter anderem wird hier auch noch einmal auf das Beispiel des Lodenareals in Innsbruck eingegangen. Know-how verpackt in Kurz-Vorträgen von Ausstellern und Partnern bieten zusätzliche Veranstaltungen in der Messehalle wie zum Beispiel das Passivhaus-Forum oder der Bauherren-Tag.

Welche Themen aktuell diskutiert werden und welche Baustoffe, Techniken und Technologien in Architektur, Bau und Sanierung jetzt und in Zukunft zum Einsatz kommen, darüber informiert vom 29. - 31.03.2012 die CEP® CLEAN ENERGY & PASSIVEHOUSE in der Landesmesse Stuttgart. Sie hat sich als Leitmesse für erneuerbare Energien und energieeffizientes Bauen und Sanieren weit über Baden-Württemberg hinaus etabliert. Im Passivhausbereich zählt die CEP® mittlerweile zu den bedeutendsten Messen Europas. Weitere Informationen zur Messe finden Sie unter www.cep-expo.de.

REECO GmbH

Der Veranstalter "REECO GmbH" ist Teil der REECO Gruppe mit Hauptsitz in Deutschland und Niederlassungen in Salzburg/Österreich, Brüssel/Belgien, Warschau/Polen, Budapest/Ungarn und Arad/Rumänien. Seit 1997 treffen sich jährlich rund 50.000 Fachleute aus 70 Ländern auf Fachmessen und Kongressen, die von REECO veranstaltet werden. Alle Messetermine sind zu finden unter www.reeco.eu

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.