redcoon liefert iPhone und Google Handy G1: vertragsfrei, ohne Netzzwang und Kartensperre

Unverschämt: die schärfsten Internet-Handys - frei

(PresseBox) (Aschaffenburg, ) redcoon (www.redcoon.de), einer der größten und sicher der frechste europäische Fach-Discounter für Elektro- und Elektronik-Artikel im Internet, macht Handy-Freaks glücklich: Während es die beiden coolsten Internet Kult-Handys - das iPhone und das G1 Google Handy - auf dem deutschen Markt regulär nur mit 24-Monats-Vertrag bei T-Mobile gibt, bekommt der redcoon-Kunde diese Geräte einfach so. Vertragsfrei, ohne Netzzwang, Kartensperre oder "jail break" - und dennoch ganz legal.

Sie sind für viele ein Statussymbol - ein "must have", wie es im Englischen heißt: das iPhone und das neue Google Handy G1. Die Kult-Handys bestechen allerdings nicht nur durch cooles Outfit und hohen Imagewert, sondern auch durch ihre anerkannt gute Benutzerführung und hervorragende Qualitäten als Internet-Handy. Kurz: Sie passen perfekt in die Produktpalette von redcoon, die prallvoll ist mit unverschämt scharfen Trendprodukten.

Unverschämt im wahren Wortsinn ist denn auch die Produktpolitik von redcoon, wie Gründer und Geschäftsführer Reiner Heckel erklärt: "Dass die Grenzen innerhalb Europas gefallen sind, bringt uns und unseren Kunden in diesem Fall handfeste Vorteile. Denn Marktbeschränkungen, die in Deutschland gelten, können wir umgehen - ganz legal. Und genau das tun wir."

EU-Vorteil: Freiheit für Handel und Verbraucher

Konkret: In vielen Ländern Europas - zum Beispiel in Frankreich und Italien - ist es nicht erlaubt, das Apple iPhone oder das Google Handy nur mit Bindung an einen Netzbetreiber zu verkaufen. Die Einkäufer von redcoon können diese Geräte dort also auf dem freien Markt kaufen und in Deutschland wieder veräußern. "Diese Freizügigkeit ist durch das europäische Wirtschaftsrecht garantiert", so redcoon-Produktmanager Patrick Verfürth.

Entscheidender Vorteil: Sämtliche Geräte, die redcoon auf diesem Weg ersteht, sind komplett frei verfügbar. Weder gibt es eine Kartensperre (SIM-Lock) noch die Bindung an einen bestimmten Netzbetreiber. Patrick Verfürth: "Diese Handys können mit einer jeder beliebigen SIM-Karte und jedem beliebigen Tarif genutzt werden. Einzige Einschränkung: Die Google Handys, die wir derzeit verkaufen, kommen mit Logo und Konfiguration von T-Mobile. Aber die Konfiguration lässt sich ganz einfach ändern - die Daten dafür bekommt der Kunde von seinem Netzbetreiber, in der Regel per SMS."

redcoon garantiert: kein Gerät mit "Jailbreak"

Besonders wichtig sei, so der Produktmanager, dass die von redcoon gelieferten Handys garantiert ohne so genannten "Jailbreak" (wörtlich: Gefängnis-Ausbruch) kommen. "Unter 'Jailbreak' versteht man einen Eingriff in das iPhone-Dateisystem, um beispielsweise Anwendungs-Programme aufzuspielen, die von Apple nicht erwünscht beziehungsweise autorisiert sind. Jailbreaking ist etwa in den USA nicht selten." Das Problem dabei: Diese Geräte funktionieren einwandfrei - bis zum ersten Software-Update. Dann ist es häufig der Fall, dass sie den Dienst versagen.

Immer wieder gebe es Händler, erklärt Patrick Verfürth, die Handys verkaufen, bei denen ein "Jailbreak" durchgeführt wurde, ohne ihre Kunden darüber zu informieren. "Diese Geräte kosten dann vielleicht ein bisschen weniger, aber der Ärger damit ist buchstäblich programmiert. Genau das kann mit den bei uns gekauften Geräten nicht passieren, dafür garantieren wir."

Ein Jahr EU-Garantie

Für die von redcoon verkauften iPhones und Google Handys gilt die einjährige EU-Garantie. "Sollte ein Gerät während dieser Zeit Probleme machen, stehen wir für die schnelle und reibungslose Garantie-Abwicklung gerade", erklärt Patrick Verfürth. Und redcoon-Chef Reiner Heckel ergänzt: "Wir tun alles, um unseren Kunden genau die Produkte zu liefern, die sie haben wollen. Und das zu den bestmöglichen Preisen und Konditionen. Darauf muss sich der redcoon-Kunde einfach verlassen können, denn das ist die Basis unseres Erfolgs. Deshalb schenken uns so viele Kunden ihr Vertrauen und kaufen regelmäßig bei uns ein."

Die Preise:

Die Preise für die Kult-Handys variieren manchmal täglich, weil redcoon sie zu Tagespreisen auf dem freien Markt kauft. Derzeit, so Patrick Verfürth, liegen die Preise für das iPhone mit 8 Gigabyte Speicherplatz zwischen 580 und 610 Euro, das 16 GB iPhone liegt zwischen 670 und 690 Euro. Das Google Handy G1 kostet bei redcoon zwischen 360 und 390 Euro. "Wenn man rechnet, was so ein Gerät mit 24-Monatsvertrag im Lauf dieser zwei Jahre kostet, dann wird schnell klar: Mit dem richtigen Tarif lässt sich hier richtig viel Geld sparen."

redcoon GmbH

redcoon zählt zu den größten europäischen Fach-Discountern für Elektro- und Elektronik-Artikel im Internet. Das Unternehmen mit Sitz in Aschaffenburg wurde 2003 gegründet und entwickelte sich rasch zum Top-Anbieter in seinem Markt. Basis dieses Erfolgs sind eine riesige Auswahl hervorragender, aktueller Produkte, exzellente Preise und ein Shop- und Logistik-Konzept, das kaum einen Kundenwunsch offen lässt. Mehr als 1,5 Millionen Internet-Nutzer besuchen Monat für Monat allein den deutschen redcoon Shop. Im Durchschnitt verschickt redcoon derzeit mehr als 175.000 Pakete pro Monat und gewinnt täglich rund 2.000 Neukunden. Inzwischen ist das Unternehmen in acht europäischen Ländern mit eigenen Online-Shops aktiv, weitere Länder folgen in Kürze. Gründer und Geschäftsführer von redcoon ist Reiner Heckel.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.