ReadSoft liefert Lösung für elektronisches Gutschriftverfahren über SaaS an Rohde & Schwarz

E-Invoice-Lösung wird in bestehende SAP-basierte Rechnungsverarbeitungsumgebung harmonisch integriert

(PresseBox) (Neu-Isenburg, ) Der Elektronikkonzern Rohde & Schwarz, München, stellt jetzt im Gutschriftverfahren auf den elektronischen Rechnungsversand um. Das Unternehmen setzt dabei auf die E-Invoice-Lösung seines langjährigen Softwarelieferanten ReadSoft, die auf dem Softwareasa-Service-Modell (SaaS) beruht. Die E-Invoice-Lösung erstellt für das Verfahren die erforderliche qualifizierte elektronische Signatur und liefert gleichzeitig den Verifikationsbericht für den Empfänger mit. Alle Gutschriften werden auf Basis der Daten aus dem SAP-System im Format PDF generiert und per E-Mail übermittelt. Zum Einsatz kommen hierfür die Komponenten ESignature und EVerification. Rohde & Schwarz optimiert so den Prozess der Erstellung und Zusendung von Gutschriften an Lieferanten. Darüber hinaus kommt das Unternehmen damit auch den steuerrechtlichen Verpflichtungen nach, die dazu führen, dass es vorsteuerabzugsberechtigt ist. Der Elektronikkonzern kalkuliert das Gutschriftenvolumen derzeit mit 12.000 Dokumenten jährlich. Aktuell realisiert ReadSoft die Implementierung des elektronischen Prozesses über seinen strategischen Partner LogAgency, mit dem die Lösung nahtlos in das ReadSoft-Gesamtportfolio integriert wurde.

"Wir haben uns beim elektronischen Rechnungs- und Gutschriftenversand für ReadSoft entschieden, weil wir mit diesem Anbieter schon bei der Rechnungsverarbeitung gute Erfahrungen gemacht haben. Da war dieser Schritt nahe liegend", erläutert Olivia Kaba, Project Manager bei Rohde & Schwarz. Besonders überzeugt war das Projektteam davon, dass das bereits etablierte Invoice Cockpit als übersichtliches Rechnungseingangsbuch auch die elektronisch versendeten Gutschriften darstellt. Alle Rechnungen und Gutschriften, unabhängig von ihrer Eingangsquelle oder Versandart, werden so mit ihrem jeweiligen Status im Invoice Cockpit angezeigt und können von hier aus weiter verarbeitet werden.

Einen Vorteil bietet die Lösung, die zeitnah produktiv gehen soll, auch für die Rohde-&-Schwarz-Lieferanten: "Durch den mitgelieferten Verifikationsbericht kann der Empfänger die Gutschrift sofort bearbeiten. Zusätzliche Prozessschritte sind nicht mehr erforderlich. Das erhöht natürlich die Akzeptanz einer solchen Lösung bei unseren Partnern", sagt Harald Fölsl, Leiter Kreditorenbuchhaltung bei Rohde & Schwarz. Rund 25 der Stamm-Lieferanten sollen künftig die Gutschriften des Konzerns über das neue Verfahren erhalten.

Im nächsten Schritt will man bei Rohde & Schwarz prüfen, in wieweit sich innerhalb der eigenen Lieferanten- und Kundenstruktur auch elektronische Rechnungen durchsetzen. "Im Gesamtprozess steckt noch ein erhebliches Potenzial an Kosteneinsparungen und Optimierungen", ist sich Olivia Kaba sicher.

Über Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG:

Der Elektronikkonzern Rohde & Schwarz ist ein führender Lösungsanbieter in den Arbeitsgebieten Messtechnik, Rundfunk, Funküberwachung und ortung sowie sichere Kommunikation. Vor 75 Jahren gegründet ist das selbstständige Unternehmen mit seinen Dienstleistungen und einem engmaschigen Servicenetz in über 70 Ländern der Welt präsent. Rund 7.400 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 08/09 (Juli bis Juni) einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro. Der Firmensitz ist in Deutschland (München).

www.rohde-schwarz.com
Diese Pressemitteilung posten:

Über die ReadSoft AG

Das Lösungsportfolio von ReadSoft adressiert den kompletten Purchaseto-Pay-Prozess von der Bestellanmeldung bis hin zum Begleichen von Rechnungen. Mit den Modulen der ReadSoft-Suite lassen sich die Prozess-Schritte durchgängig und automatisiert abwickeln. Für den Anwender entsteht so zusätzlicher Nutzen und Flexibilität in der SAP-Lösungsplattform.

ReadSoft ist marktführender Anbieter von Software im Bereich automatisierte Dokumentenprozesse. Hauptsitz der Gruppe ist Schweden, wo das Unternehmen auch an der Börse notiert ist. Weltweit sind bei ReadSoft 435 Mitarbeiter beschäftigt. Insgesamt gibt es über 5.300 Installationen von ReadSoft-Lösungen. In Deutschland ist die ReadSoft GmbH seit 1996 am Markt.

Zu den Kunden von ReadSoft zählen sowohl mittelständische Unternehmen wie auch zahlreiche Großunternehmen und Konzerne. Teilweise erfolgt die Verarbeitung der Dokumentenprozesse in Shared-Service-Strukturen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer