Internetseite bekannt machen - aber wie?

Online-Marketing-Maßnahmen wie Linkaufbau und Social-Bookmarking sind hilfreich

(PresseBox) (Baar-Ebenhausen, ) Jedes Unternehmen ist heute bestrebt, seine firmeneigene Internetseite nach oben zu pushen. Dabei stellt sich vielfach die Frage: wie stelle ich das an, dass mich die Leute mit meiner eigenen Seite bzw. über diese Seite auch (weltweit) finden?

Im Internet kann man viel über diese Themenbereiche googeln bzw. nachlesen. Professionelles Linkbuilding wird ebenso angeboten, wie SEO-Optimierung und AdWords-Kampagnen.

Schlagworte und Begriffe, mit denen der normale kleine Unternehmer von nebenan nicht wirklich etwas anfangen kann, weiß die Kommunikationsberaterin Ramona Schittenhelm, die man über die Internetseite www.kom-kom.info erreicht. Vielfach habe man die Begriffe vielleicht schon gehört, aber: wie solle man das effektiv und effizient auf das eigene Unternehmen anwenden und tatsächlich auch nutzen können?

Eine gute Frage, auf die es jedoch keine ganz einheitliche Antwort gibt. Denn: jedes Unternehmen ist unterschiedlich strukturiert und aufgebaut. Setzt seine Schwerpunkte anders und ist für die eigene Unternehmens-Zielgruppe anders erreichbar, beschreibt die Kommunikationsberaterin.

Gerade Unternehmen aus dem Bereich kleiner und mittelständischer Unternehmen reagieren auf Maßnahmen anders als Industriebetriebe. Auf diese Aspekte heißt es, bei einzelnen Schritten auch tatsächlich einzugehen.

Eine Faustregel ist sicherlich, dass derjenige, der aktiv ist, auch weiter kommt, als derjenige, der nichts tut. Allerdins, das weiß die Kommunikationsexpertin Ramona Schittenhelm aus ihrer zehn jährigen Erfahrung auch. Vielfach wird Geld ausgegeben und der Erfolg bleibt aus. Woran liegt das? - Die Maßnahmen passen einfach nicht zum Unternehmen bzw. zum Zielmarkt. Das bzw. eine effektive Beratung der Unternehmen im Vorfeld sollte das A und O einer seriösen Unternehmenskommunikation sein. Dieser Part ist mit der wichtigste im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen Agentur und Unternehmen. Hier werden die Grundsteine gelegt. Ein Zurückrudern kostet im Regelfall nicht nur deutlich mehr an Energie, sondern auch Geld und Zeit. Denn, so Ramona Schittenhelm, es gibt keine Maßnahme, die nicht irgendwie bereits gegriffen hat. Und wenn man ein Unternehmen kommunikativ letztlich neu Positionieren muss, ist das immer mit einem deutlichen Mehraufwand verbunden. Bedenken sollte man immer eines: eine Nachricht ist wichtig, eine gute Nachricht Gold wert.

Bleibt die Frage, wie man eine Nachricht schreibt. Hier profitiere ich ganz klar von einer fundierten journalistischen Ausbildung, so die PR-Beraterin, die journalistischen Leistungen auch im Web publiziert. Ein Beispiel hierfür ist der Bereich "Wasser und Tourismus", mit dem ich mich aktuell auseinander setze und ein wenig blogge. Unter www.wasser-sparen.in kann man hier gerne mit mir Kontakt aufnehmen und in Dialog treten.

Ramona Schittenhelm

KOM KOM vereint Redaktions-, Marketing- und PR-Wissen gepaart mit Kompetenz im Bereich Programmierung, Grafik & IT. Wir haben bereits über zehn Jahre Erfahrung im Bereich Kommunikation. Klein- und mittelständische Unternehmen sind unsere Spezialität.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.