Dobi-Inter AG geht live mit Retail Lösung von Ramco Systems

(PresseBox) (Basel, ) Die Dobi-Inter AG, größter Beauty-Fachgroßhändler der Schweiz mit Fachmärkten für Haarkosmetik, Kosmetik, Nailkosmetik und Fußpflege in Suhr, Zürich und Etoy, setzt auf die Lösung von Ramco Systems, dem international führenden Hersteller von modell- und komponentenbasierter Unternehmens- und ERP II-Software.

In einem umfangreichen Evaluationsprozess mit 15 Softwareanbietern setzt sich die Lösung von Ramco Systems klar gegen die Wettbewerber, unter anderem Microsoft Navision, Bison und SAP, durch. Vor allem die Flexibilität der Lösung, sowie die Fähigkeit genau die gewünschten Anforderungen des Kunden perfekt umzusetzen, konnten den Beauty Spezialisten überzeugen. Zusammen mit der Dobi-Inter AG hat Ramco Systems eine personalisierte Lösung nach den Anforderungen der Dobi-Inter AG gefertigt.

Im Rahmen des Evaluationsprozesses war für die Dobi-Inter AG insbesondere eine Lösung wichtig, die eine komplette Online- Systemintegration zwischen den einzelnen Niederlassungen im Sinne einer optimalen, standortübergreifenden Entscheidungsfindung bietet, einfach handhabbar ist, eine schnelle Auftragsbearbeitung und –abwicklung gewährleistet und Mehrsprachigkeit für Kunden und Mitarbeiter unterstützt. Mit der Ramco Lösung erhält die Dobi-Inter AG eine technologisch hochmoderne, flexible, leistungsfähige und personalisierte Unternehmenslösung, die der Dobi-Inter AG über diese Anforderungen hinaus spezifische Vorteile gegenüber anderen Lösungen bietet. Sämtliche Projektspezifikationen sind in enger Abstimmung mit den Ramco Experten vor Ort definiert worden, die Fertigung der Lösung hingegen erfolgte „offshore“ im Ramco Entwicklungszentrum in Indien. Mit diesem Ansatz kann die Dobi-Inter AG wesentliche Kostenvorteile in der Anwendungsentwicklung und -wartung realisieren und gle ichzeitig die weltweiten Qualitätsstandards von Ramco (z.B. CMMI-SW Level 5 Zertifikat, als Zeugnis der höchsten Qualitätsstufe bei der Optimierung von Abläufen und der Architektur/ Entwicklung von Softwaresystemen von KPMG ausgezeichnet) nutzen.

Mit der personalisierten Lösung von Ramco Systems ist die Dobi-Inter AG in der Lage, am Point of Sale und für das Back Office auf dasselbe System zuzugreifen und somit signifikante Einsparpotenziale zu realisieren sowie Reibungsverluste zu vermeiden. Beim Versand greift die Dobi-Inter AG auf das integrierte Adressverzeichnis der Post zu und druckt entsprechende Labels mit Handhabungshinweisen wie Express, Priority, Fragile etc. automatisch, so dass der manuelle Aufwand und die Bearbeitungszeit deutlich reduziert wird. Mit der vollständigen Integration aller Niederlassungen über hochsichere und performante VPN-Verbindungen wird die Bereitstellung der relevanten Informationen beim Entscheidungsprozess gewährleistet und die Produktivität und Entscheidungssicherheit der Mitarbeiter erhöht.

Im Oktober 2005 ist die Dobi-Inter AG mit der neuen Lösung von Ramco in den Live-Betrieb gegangen. Heute wickelt die Dobi-Inter AG den Vertrieb und Versand mit der Lösung von Ramco an drei Standorten erfolgreich ab und kann die Führungsposition gegenüber dem Wettbewerb zukünftig weiter ausbauen.

Herr Roland Zeller (CIO, Mitglied der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrates) zum Erfolg des Projektes: „Neben der hohen fachlichen Kompetenz der Ramco Mitarbeiter schätzen wir besonders die positive Einstellung und die soziale Kompetenz der beteiligten Personen. Denn das Gelingen eines Softwareprojektes hängt heute nicht mehr primär an der technischen Umsetzung, sondern viel mehr am Human Touch und der Zusammenarbeit des Projekt Teams mit allen beteiligten Personen.“



COMMON IT-Konferenz in Leipzig

Vom 17. bis zum 19. November 2005 findet in Leipzig die IT-Konferenz der IBM-Benutzervereinigung COMMON e.V. statt, bei der aktuelle IT-Trends, technische Informationen und spannende Diskussionen rund um die IBM-Informations-Technologie im Mittelpunkt stehen. Business Solution Engineer Michael Seifried von Ramco Systems referiert am Freitag, den 18. November, um 16.40 Uhr auf der Konferenz zum Thema „Model driven architecture am Beispiel der Solution Delivery Plattform Ramco VirtualWorks“. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.common-d.de.



Dobi-Inter AG

Das unabhängige Schweizer Familienunternehmen Dobi-Inter AG ist seit über 40 Jahren in der Beauty Branche tätig. Heute ist die Dobi-Inter AG einer der größten Beauty-Fachgroßhändler von Haarkosmetik, Kosmetik, Nailkosmetik und Fußpflege in der Schweiz und unterhält das größte Beauty Kompetenzzentrum Europas, mit einem Fachmarkt auf über 1.500m², einem Schulungszentrum und einer großen Einrichtungsausstellung. Der Hauptsitz der Dobi-Inter AG ist in Suhr, weitere Niederlassungen befinden sich in Etoy und Zürich. Zusätzlich entwickelt und vertreibt die Dobi-Inter AG eigene Kosmetik- und Haarkosmetikprodukte unter der eigenen Marke Dobi.

Ramco Systems Ltd.

Ramco Systems ist mit mehr als 1.000 Installationen in 30 Ländern und 100.000 Benutzern einer der weltweit führenden Hersteller von komponentenbasierter Unternehmenssoftware. Die Firma wurde 1989 gegründet, ist börsennotiert und beschäftigt weltweit über 2000 Mitarbeiter in 19 Niederlassungen. Am europäischen Hauptsitz in Basel arbeiten rund 80 Mitarbeiter für Kunden wie Ciba Spezialitätenchemie, Rehau GmbH, Swatch AG, Kaiser Industrie Automation AG, RUAG Aerospace, Triamun AG, Dobi Inter AG, Galenica Holding, Hero und ETA SA. Dank der modell- und serviceorientierten Architektur (SOA) der ERP II Lösungs-Suite und der VirtualWorks™ Plattform lassen sich Unternehmenslösungen sehr einfach individualisieren und neue, industriespezifische Prozesse und Anwendungsfunktionalitäten einfach und schnell fertigen und integrieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.