Neue Güterrichtlinie RAL-GZ 656 ist da

Gütesicherung für brandgeprüfte Rohrbefestigungen

(PresseBox) (Landsberg am Lech, ) Das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung in Sankt Augustin, besser bekannt als RAL hat die Gütesicherung RAL-GZ 656 für „brandgeprüfte Rohrbefestigung“ anerkannt. Auf dieser Grundlage wird die technische Leistungsfähigkeit von Rohrschellen im Brandfall beurteilt und gütegesichert.

Das Thema wurde in den vergangenen Jahren breit diskutiert. Wie verhalten sich Rohrbefestigungen im Brandfall? Besonders heikel wird die Frage für Installationen, bei denen die Leitungsanlagenrichtlinie (LAR) zu beachten ist. Hinter der sperrigen Formulierung stecken zum Beispiel Montagen in Flucht- und Rettungswegen. Insbesondere bei Rohrtrassen oberhalb abgehängter Decken muss gewährleistet sein, dass die geplante Brandschutzwirkung nicht durch herabstürzende Teile gleich wieder ad absurdum geführt wird.

Jetzt gibt es endlich ein klares Regelwerk, das mit Unsicherheiten aufräumt. Das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung in Sankt Augustin hat die Gütesicherung RAL-GZ 656 „Brandgeprüfte Rohrbefestigung“ anerkannt. Künftig kann die technische Leistungsfähigkeit von Rohrschellen im Falle eines Brandes zuverlässig beurteilt werden. Auch Vertreter führender deutscher Prüfinstitute waren an der Erarbeitung dieses Grundlagenwerkes beteiligt.

Die RAL-GZ 656 macht es erstmalig möglich, zulässige Lasten im Brandfall zu ermitteln, und zwar unabhängig von Herstellern und Prüfinstituten. Die angewandten Verfahren sind dabei einheitlich. Bislang gab es nur einzelne Prüfberichte unterschiedlicher Produzenten, die auch noch sehr differierende Prüf- und Bewertungsverfahren anwandten. Das Verdienst der neuen Gütersicherung ist es, hier für Klarheit zu sorgen und Prüf- sowie Bewertungsmethoden zu vereinheitlichen.

Das neue Regelwerk hat auch direkte Konsequenzen. Die Gütegemeinschaft Rohrbefestigung wird Rohrschellen, die in vollem Umfang die Anforderungen aus der RAL-GZ 656 erfüllen, auf Antrag mit dem Gütezeichen „Brandgeprüfte Rohrbefestigung“ auszeichnen. Derzeit werden die ersten Produkte bereits nach der neuen Richtlinie eingehenden Untersuchungen unterzogen.

Schon im Herbst will die Jury fertig sein und die ersten Gütezeichen vergeben. Der Geschäftsführer der Gütegemeinschaft, Holger Mietzner, prophezeit: „Wer die Leitungsanlagenrichtlinie bei seiner Planung berücksichtigen muss, kommt in Zukunft an Produkten mit dem Gütezeichen „Brandgeprüfte Rohrbefestigung“ nicht vorbei!“ Die neue Güterichtlinie wird bald m Beuth-Verlag erscheinen.

Weitere Informationen zum Thema gibt es bei der RAL Gütegemeinschaft Rohrbefestigung, 86899 Landsberg am Lech =RAL GEROB/BfC =

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.