Wechsel in der Antriebstechnik 2010 im Maschinenbau – Feintuning verstärkt sich

(PresseBox) (Bochum, Deutschland, ) Bochum, 10. Mai 2010. Das Feintuning der Antriebstechnik an den Maschinen setzt sich in diesem Jahr verstärkt fort, die Schwerpunkte dieses Feintunings sind jedoch die gleichen wie schon im Vorjahr.

Das Feintuning der Antriebstechnik konzentriert sich auf 3 Schwerpunkte.

27% der änderungswilligen Maschinenbauer planen in diesem Jahr den Wechsel von klassischer zu integrierter Sicherheitstechnik an den Antrieben. Klassische Sicherheitstechnik erfordert separate zusätzliche Komponenten, integrierte Sicherheitstechnik weist eine Elektronik auf, die in den Antrieb integriert ist.

14% der änderungswilligen Maschinenbauer beabsichtigen in diesem Jahr, Frequenzumrichter durch Servos zu ersetzen. Die Gründe für einen solchen Wechsel wurden in einer Untersuchung durch Quest TechnoMarketing im letzten Jahr genannt. Stichworte dazu sind: Energieeinsparung, höhere Genauigkeit, Vereinheitlichung der Antriebstechnik an der Maschine.

Als dritten Schwerpunkt verfolgen 13% die änderungswilligen Maschinenbauer den Übergang von nicht-integrierten zu integrierten Antrieben. Integrierte Antriebe vereinen Umrichter und Motor in einem Gehäuse bzw. ermöglichen die motornahe Installation des Umrichters außerhalb des Schaltschrankes.

Diese drei Schwerpunkte umfassen 54% aller beabsichtigten Änderungen in der Antriebstechnik in diesem Jahr. Im Vorjahr lag dieser Wert deutlich höher bei 71%. Daraus folgt, dass Maschinenbauer ein breiteres Spektrum an spezifischen Verbesserungen der Antriebstechnik in diesem Jahr verfolgen. Dazu gehören auch die Einführung von Torquemotoren und Linearantrieben.

Insgesamt beabsichtigen 43% der Maschinenbauer, in diesem Jahr Änderungen an der Antriebstechnik der Maschinen vorzunehmen. Dies ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als dieser Wert noch bei 30% lag.

Diese aktuellen Trends veröffentlicht das Quest Trend Magazin Online in deutscher und englischer Sprache unter http://www.quest-trendmagazin.de/....

Damit erleichtert das Quest Trend Magazin die Orientierung und Entscheidungen der Maschinenbauer. Denn jetzt können die wechselwilligen Maschinenbauer ihre beabsichtigten Veränderungen mit denen ihrer eigenen Branche vergleichen, ihre Absichten bestätigen oder anpassen.

Die Anbieter von Automatisierungstechnik erfahren jetzt über den Kreis ihrer Kunden hinaus, welche Veränderungen die Maschinenbau-Branche insgesamt in der Steuerungstechnik in diesem Jahr anstreben. Das ermöglicht es den Anbietern, rechtzeitig und zielgerichtet diesen Bedarfstrends zu entsprechen.

Die Trends basieren auf der aktuellen Marktuntersuchung von Quest TechnoMarketing, Bochum, London, mit dem Titel „Was der Maschinenbauer in der Automatisierungstechnik 2010 ändern will“. Diese Untersuchung wurde im Januar/Februar durchgeführt und umfasste knapp 250 repräsentative Maschinenbaufirmen. Highlights, Inhaltsverzeichnis und Budget der Studie unter http://www.qtm.de/...

Quest TechnoMarketing ist auf Marktuntersuchungen zur Automatisierungstechnik seit mehr als 20 Jahren spezialisiert und ist der Herausgeber des Quest Trend Magazin.

Quest Trend Magazin

Die Druckausgabe des Quest Trend Magazin erscheint seit 2001 und wird an 3.200 persönlich adressierte ausgewählte Entscheider zur Automatisierungstechnik im Maschinenbau Deutschlands, Österreichs und der Schweiz und in der Automobil- und N&G-Industrie versandt. Es hat laut telefonischer Leserbefragung mindestens 10.000 Leser und genießt eine hohe Aufmerksamkeit wegen seiner Ausrichtung auf Trends zur Automatisierungstechnik aus Anwendersicht.

Die aktuelle Druckausgabe steht zum Download bereit unter: http://www.quest-trendmagazin.de/...

Das Quest Trend Magazin wird von Quest TechnoMarketing herausgegeben.


Über Quest TechnoMarketing:

Quest TechnoMarketing, 1989 gegründet, ist auf Marktuntersuchungen für die Automatisierungstechnik spezialisiert. Standorte sind Bochum und London (Quest TechnoMarketing Ltd.). In Bochum ist ein Team von 6 Spezialisten beschäftigt.

Die Marktstudien von Quest TechnoMarketing erfassen sehr detailliert die Bedarfstrends zur Steuerungstechnik, Antriebstechnik, Feldbussen, Ethernet und Sensorik im Maschinenbau und in der Automobil- und N&G-Industrie.

Basis der Bedarfstrends sind Interviews mit den Entscheidern zur Automatisierungstechnik in den genannten Industrien. Die Bedarfstrends werden professionell, repräsentativ und herstellerneutral recherchiert.

Die Kunden von Quest TechnoMarketing sind die Hersteller von Automatisierungstechnik. Zu ihnen gehört die Mehrheit der bekannten, namhaften Hersteller. Die Kunden nutzen die Marktstudien für Produktentwicklungen und Marktbearbeitung.

Weitere Informationen zu Quest TechnoMarketing im Internet unter www.qtm.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.