QSC: Umsatzplus von 34 %, erneute Anhebung des Umsatzziels 2005

(PresseBox) (Köln, ) QSC: Umsatzplus von 34 %, erneute Anhebung des Umsatzziels 2005
- Umsatzwachstum um 34 Prozent im 3. Quartal 2005
- EBITDA-Quartalsgewinn von 1,1 Millionen Euro
- Erhöhung der Umsatzprognose 2005 auf über 193 Millionen Euro

Köln, 10. November 2005. Die QSC AG steigerte im dritten Quartal 2005 nach vorläufigen Berechnungen ihren Umsatz um 34 Prozent auf 51,1 Millionen Euro nach 38,1 Millionen Euro im Vorjahresquartal. In den ersten neun Monaten 2005 stieg der Umsatz ebenfalls um 34 Prozent auf 141,3 Millionen Euro nach 105,8 Millionen Euro in der Vorjahresperiode.

Die höheren Umsätze sowie der gezielte schnellere Ausbau der QSC-eigenen Infrastruktur führten auch im dritten Quartal 2005 zu höheren Herstellungskosten. Dennoch stieg das Bruttoergebnis nach vorläufigen Berechnungen weiter überproportional um 57 Prozent auf 12,4 Millionen Euro nach 7,9 Millionen Euro im Vorjahresquartal. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erhöhte sich das Bruttoergebnis um 54 Prozent auf 35,2 Millionen Euro nach 22,8 Millionen Euro in der Vorjahresperiode.

Das EBITDA-Ergebnis steigerte QSC im dritten Quartal 2005 nach vorläufigen Berechnungen auf 1,1 Millionen Euro nach 0,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal. In den ersten neun Monaten 2005 erwirtschaftete das Unternehmen ein EBITDA-Ergebnis von 2,2 Millionen Euro nach 0,7 Millionen Euro in der vergleichbaren Vorjahresperiode.

Der gezielte Ausbau der Infrastruktur führte im dritten Quartal 2005 auch zu einer Beanspruchung des operativen Cashflows. Zugleich stiegen die Vorleistungen, insbesondere für das Gewinnen und Anschließen neuer Großkunden. QSC erwirtschaftete danach im dritten Quartal 2005 nach vorläufigen Berechnungen einen operativen Cashflow in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Um ihre Wachstumschancen weiter optimal nutzen zu können, verstärkte QSC zugleich ihre Investitionstätigkeit. Das Unternehmen schloss unter anderem zehn weitere Städte an ihre eigene DSL-Infrastruktur an und startete den Roll-out der ADSL2+ Technologie. Der Bestand an liquiden Mitteln belief sich per 30. September 2005 auf 31,5 Millionen Euro.

Angesichts des unverändert starken Wachstums hebt QSC ihre im Mai 2005 bereits angehobene Umsatzprognose für das Gesamtjahr noch einmal deutlich an. Das Unternehmen erwartet nun für das Gesamtjahr 2005 einen Umsatz von über 193 Millionen Euro; dies entspricht einem Wachstum von über 32 Prozent - bislang war ein Umsatzanstieg von mindestens 25 Prozent auf mindestens 183 Millionen Euro kommuniziert worden. Insbesondere auf Grund der steigenden Nachfrage nach Infrastruktur-Vorleistungen durch Wholesale-Partner, die neu auf den Markt drängen, baut QSC ihre Infrastruktur weiter gezielt aus. Dieser nachfragegerechte Ausbau in mehreren Städten und die damit verbundenen Aufwendungen beanspruchen indes den operativen Cashflow, so dass QSC für das Gesamtjahr jetzt einen operativen Cashflow in Höhe von mindestens 7 Millionen Euro erwartet - bislang war ein operativer Cashflow von mindestens 10 Millionen Euro geplant. Unverändert erwartet QSC ein EBITDA-Ergebnis in Höhe von 4 bis 8 Millionen Euro für das laufende Geschäftsjahr.

Erläuterungen:
Der 9-Monatsbericht der QSC AG ist ab dem 29. November 2005 unter http://www.qsc.de abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (so genannte "forward looking statements" nach dem US-Gesetz "Private Securities Litigation Act" von 1995). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse durch das Management der QSC AG. Auf Grund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen. Zu den Annahmen, bei denen es zu erheblichen Abweichungen auf Grund nicht vorhersehbarer Entwicklungen kommen kann, zählen unter anderem, aber nicht ausschließlich: die Nachfrage nach unseren Produkten und Leistungen, die Wettbewerbssituation, die Entwicklung und Verbreitung sowie die technische Leistungsfähigkeit der DSL-Technologie und ihrer Preise, die Entwicklung und Verbreitung alternativer Breitbandtechnologien und ihrer Preise, Änderungen in den Bereichen Regulierung, Gesetzgebung und Rechtssprechung, Preise und rechtzeitige Verfügbarkeit notwendiger externer Vorleistungen und Produkte, die rechtzeitige Entwicklung weiterer marktreifer Mehrwertdienstleistungen, die Fähigkeit bestehende Marketing- und Vertriebsvereinbarungen auszubauen und neue Marketing- und Vertriebsvereinbarungen abzuschließen, die Fähigkeit weitere Finanzierung zu erhalten für den Fall, dass die Planungsziele des Managements nicht erreicht werden, die pünktliche und vollständige Bezahlung offener Forderungen durch die Vertriebspartner und Wiederverkäufer der QSC AG sowie die Verfügbarkeit von ausreichend qualifiziertem Fachpersonal.

QSC AG

Die Q-DSL home GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der QSC AG (QSC), Köln. QSC, bundesweiter Telekommunikationsanbieter mit eigenem Breitband-Netz, bietet Unternehmen aller Größenordnungen sowie anspruchsvollen Privatkunden die gesamte Palette hochwertiger Breitbandkommunikation an. QSC realisiert komplette Standort-Vernetzungen (VPN) inklusive Managed Services, betreibt Sprach- und Datendienste auf Basis des Next Generation Netzwerks (NGN) und stellt Standleitungen in verschiedensten Bandbreiten zur Verfügung - bis hin zu 400 Mbit/s per Richtfunk-Technologie. Darüber hinaus liefert der Netzbetreiber im Wholesale-Geschäft nationalen und internationalen Carriern, ISP sowie markenstarken Vertriebspartnern im Privatkundenmarkt entbündelte DSL-Vorprodukte. QSC bietet ihre Leistungen nahezu flächendeckend an, erreicht mit dem eigenen Breitband-Netz allein über 200 Städte mit mehr als 40.000 Einwohnern in Deutschland und beschäftigt derzeit 800 Mitarbeiter. QSC ist im TecDAX gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.