Automotive Connectivity der nächsten Generation

QNX zeigt neustes Fahrzeugprojekt auf der SAE Convergence 2010

(PresseBox) (Hannover, ) QNX Software Systems, führender Anbieter von Betriebssystemen und Middleware für Automotive Infotainment, präsentiert sein neustes Konzeptfahrzeug: Auf der aktuellen Automobilelektronikmesse SAE Convergence 2010 in Detroit zeigen die Kanadier die neusten Technologien für Mobile Connectivity im Auto.

Das neue Konzeptfahrzeug basiert auf einer umfassend modifizierten Chevrolet Corvette. Es zeigt die QNX-Vision eines vollständig vernetzten Automobils, inklusive Anbindung an die Cloud, Verkehrsleit- und Telematiksysteme sowie an mobile Applikationen auf unterschiedlichsten Endgeräten.

Kernkomponenten des Fahrzeugs sind eine Multimedia Head Unit sowie ein flexibel programmierbares Kombiinstrument (FPK). Beide Lösungen setzen auf der Applikationsplattform QNX CAR auf, die Referenzimplementierungen für automobile Entwicklungsprozesse integriert und alle gebräuchlichen Industriestandards unterstützt. Damit hilft QNX CAR, In-Car Infotainmentsysteme einfacher und zu kostengünstiger zu gestalten. Die beiden Lösungen im Detail:

- Multimedia Head Unit - Diese Komponente zeigt, wie In-Car Infotainmentsysteme über mobile Endgeräte auf neuste Anwendungen wie interaktive Straßenkarten zugreifen. Anwender finden so beispielsweise Restaurants oder nahegelegene Sehenswürdigkeiten. Auch die Darstellung geolokaler Personen- oder Ortsdaten wäre möglich, um den nächsten freien Parkplatz oder sogar Freunde in der Nähe anzuzeigen. Weitere Demos:

Pandora Streaming Audio, Webkit-basiertes Internet-Browsing und eine dynamisch anpassbare Anwenderschnittstelle (HMI) mit Adobe Flash.

- Flexibel programmierbares Kombiinstrument (FPK) - Dieses digitale Armaturenbrett kombiniert einen Fahrtmodus mit Tacho und Drehzahlmesser sowie einen Informationsmodus, der Wettervorhersagen, Navigationsdaten, Musikstücke inklusive Albumcover und Ähnliches anzeigt.

Für eine möglichst einfache Anbindung mobiler Anwendungen setzt QNX Software Systems auf einen Plattform-unabhängigen Ansatz.

Automobilhersteller und Tier-One-Zulieferer erreichen so maximale Flexibilität für die Integration unterschiedlicher Endgeräte. Im Corvette-Konzeptfahrzeug stellt QNX vor:

- Terminal Mode - Übermittelt die Smartphone-Darstellung an das Infotainmentsystem des Fahrzeugs. Das Handy und seine Funktionen lassen sich so im Auto direkt über das Multifunktionslenkrad, den Touchscreen oder andere Bedienelemente steuern. Außerdem können Insassen über das Infotainmentsystem auf neuste Mobilfunkapplikationen zugreifen.

- Apple iPod Out - Das Infotainmentsystem des Fahrzeugs importiert Daten eines iPhone oder iPod touch wie Musikstücke oder Albumcover.

Anwender nutzen so im Auto ihr gewohntes Interface und können ohne Softwareänderungen an der Head Unit auf neue iPod-Services zugreifen.

"QNX Software Systems zeigt, was heute in Sachen Infotainment im Auto möglich ist. Wir haben die Technologie, ein vielfach bewährtes OS und eine leistungsfähige Middleware. Außerdem unterstützen wir alle wichtigen Hardware-Plattformen", erklärt Andrew Poliak, Director Of Automotive Business Development bei QNX. "Durch die Zusammenführung mobiler Anwendungen mit dem Auto können KFZ-Hersteller somit ein tolles Fahrerlebnis bieten und haben die Chance, sich vom Wettbewerb abzusetzen."

Die QNX-Corvette ist auf der amerikanischen Messe SAE Convergence am Stand 717 zu sehen. Bilder und Video auch unter http://www.qnx.com/pressroom.

QNX Software Systems GmbH

QNX Software Systems ist der Marktführer für Embedded-Echtzeitbetriebssysteme. Die komponentenbasierte Architektur des QNX Neutrino RTOS, der QNX Momentics Tool Suite und QNX Aviage Middleware liefern zusammen den zuverlässigsten und skalierbarsten Rahmen für die Entwicklung innovativer, hoch performanter Embedded-Systeme. Unternehmen wie Cisco, Daimler, General Electric, Lockheed Martin und Siemens verlassen sich bei der Entwicklung von Systemen für Vernetzung, Medizintechnik, Automotive, Verteidigung, Industrieautomatisierung und anderen kritischen Applikationen auf QNX Technologie. QNX, mit Hauptsitz in Ottawa, Kanada, wurde 1980 gegründet und vertreibt seine Produkte weltweit in über 100 Länder. www.qnx.com

QNX, Momentics, Neutrino, Aviage, Photon and Photon microGUI are trademarks of QNX Software Systems GmbH & Co. KG, which are registered trademarks and/or used in certain jurisdictions, and are used under license by QNX Software Systems Co. All other trademarks belong to their respective owners.

QNX Software Systems (QNX) is a subsidiary of Research In Motion Limited

(RIM). Forward-looking statements in this news release are made pursuant to the "safe harbor" provisions of the U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995 and applicable Canadian securities laws.

When used herein, words such as "expect", "anticipate", "estimate",

"may", "will", "should", "intend," "believe", and similar expressions, are intended to identify forward-looking statements. Forward-looking statements are based on estimates and assumptions made by QNX in light of its experience and its perception of historical trends, current conditions and expected future developments, as well as other factors that QNX believes are appropriate in the circumstances. Many factors could cause QNX's actual results, performance or achievements to differ materially from those expressed or implied by the forward-looking statements, including those described in the "Risk Factors" section of RIM's Annual Information Form, which is included in its Annual Report on Form 40-F (copies of which filings may be obtained at www.sedar.com or www.sec.gov). These factors should be considered carefully, and readers should not place undue reliance on QNX's forward-looking statements. RIM and QNX have no intention and undertake no obligation to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise, except as required by law.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.