QLogic stellt den industrieweit ersten auf der neuen PCIe ExpressModule™-Spezifikation basierenden Fibre-Channel-Adapter vor

SANblade QEM2462-Adapter ermöglichen einfache Installation/De-Installation ohne Werkzeug und sind hot-plug-fähig

(PresseBox) (München, ) QLogic stellt den industrieweit ersten Fibre-Channel-Adapter vor, der auf der neuen PCIe ExpressModule™-Spezifikation basiert. Zu den besonderen Leistungsmerkmalen der SANblade QEM2462-Adapter zählen ihre leichte Installation und De-Installation ohne Werkzeug sowie der hohe Datendurchsatz von 4 GBit/s. Zudem sind die Adapter hot-plug-fähig, sie lassen sich also während des Betriebs des Host-Systems einstecken und entfernen.
Die SANblade QEM2462-Adapter sind die jüngste Erweiterung der SAN Pro™-Produktfamilie von QLogic. Sie besteht aus Host-Bus-Adaptern, Switches und Software-Produkten, die sich durch Hochverfügbarkeit und ein hohes Leistungspotenzial auszeichnen.

Zitate

„Systemadministratoren in Unternehmen verlangen nach hochverfügbaren und leistungsfähigen Infrastrukturen, die ihre geschäftswichtigen Applikationen optimal unterstützen“, erklärt Roger Klein, Vice President of HBA Product Marketing von QLogic. „Die Hot-plug-Fähigkeit des SANblade QEM2462-Adapters, kombiniert mit seiner Fibre-Channel-Übertragungsrate von 4 GBit/s erhöht die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit von Systemen.“

„Die Einführung des Fibre-Channel-ExpressModules erweitert die ExpressModule-Spezifikation. Unternehmenskunden profitieren von zusätzlichen I/O-Formfaktoren und einer verbesserten Wartungsfreundlichkeit“, sagt Jim Pappas, Director of Technology Initiatives der Server Platforms Group bei Intel. „Unternehmen wie QLogic helfen bei der ständigen Verbesserung und Integration von PCI-Express-Adaptern.“

„Ich bin erfreut darüber, die ersten Implementationen der PCIe ExpressModule-Spezifikation zu sehen“, sagt Tony Pierce, Chairman der PCI-SIG. „Die PCI-SIG begrüßt die Entscheidung von QLogic, eine größere Auswahl an I/O-Formfaktoren und Wartungsmöglichkeiten im Unternehmenssegment anzubieten.“

Über PCIe ExpressModule

PCIe ExpressModule ist ein neuer Formfaktor für PCI-Express-I/O-Adapter. In der PCI-SIG®, der Special Interest Group, die für die Spezifizierung der I/O-Technologie des PCI Express™-Industriestandards verantwortlich ist, wurde der Formfaktor bislang als „Server I/O Module“ bezeichnet. Die neue Spezifikation definiert hot-plug-fähige I/O-Formfaktoren, die die Zuverlässigkeit und die Design-Flexibilität für Server- und Workstation-Plattformen der Unternehmensklasse weit reichend verbessern. PCIe ExpressModule gibt IT-Profis eine standardisierte Management-Schnittstelle für I/O-Erweiterungsmodule in Servern und Arbeitsplatzrechnern an die Hand. Entwickler erhalten die integrierte Hot-plug-Funktionalität zum gleichen Preis einer Lösung, die diese Fähigkeit nicht bietet. Weitere Leistungsmerkmale wie das geschlossene Gehäuse, die werkzeuglose Installation und De-Installation reduzieren die Downtime eines Systems erheblich.


3.019 Zeichen bei durchschnittlich 100 Anschlägen (inklusive Leerzeichen) pro Zeile

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.