Putzmeister zeigt neue BSF 47-5 auf der Bauma

5-armiger Mast auf vier Achsen

(PresseBox) (Aichtal, ) Auf der Bauma 2016 präsentiert Putzmeister vom 11. bis 17. April in der Halle B6, Stand 100 seine neueste Autobetonpumpe BSF 47-5. Sie trägt einen 5-armigen Verteilermast auf einem 4-Achs-Chassis. Mit einem Gesamtgewicht von unter 32 Tonnen ist sie eine der leichtesten Maschinen in ihrer Klasse.

Mit dem neuen Design der 47-5 setzt Putzmeister Maßstäbe in punkto Gewicht, Bedienung, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der Betonpumpe. Sie wiegt weniger als 32 Tonnen inklusive ausreichende Reserven für Zuladung, Wasser, Kraftstoff und weitere Betriebsstoffe.

Wirtschaftlich und sicher
Die 47-5 arbeitet in höchstem Maße wirtschaftlich, da die Betriebskosten der Maschine durchgängig reduziert wurden. Die einzelnen Komponenten der Maschine besitzen eine hohe Verschleißfestigkeit. Eine große Anzahl von Bauteilen ist komplett wartungsfrei. Die Maschine erzielt insgesamt eine ausgesprochen hohe Lebensdauer und einen attraktiven Wiederverkaufswert. Die Menge an kostspieligen Betriebsstoffen wie Hydrauliköl konnte deutlich verringert werden. Die 47-5 arbeitet über den gesamten Lebenszyklus mit sehr niedrigen Betriebskosten.

Bezüglich Sicherheit hat die 47-5 deutlich gewonnen: Alle aktuellen Normen und Standards sind umfassend berücksichtigt.

Optimierte Konstruktion
Mit modernen Konstruktions- und Berechnungsprinzipien konnte die Bauweise der 47-5 auf allen Ebenen optimiert werden. Der äußerst flexible 5-Arm-Mast mit Roll-Z-Faltung verfügt über hervorragende Schlupfeigenschaften, ist schnell einsetzbar und nutzt den vorhandenen Raum optimal aus. Totraum wird weitgehend vermieden. Dadurch entsteht ein breites Anwendungsfeld für die Maschine, die auf jeder Baustelle flexibel eingesetzt werden kann. Optimiert ist die Anwendung der Maschine zusätzlich durch das ruhige Verhalten des Arms. Auch bei hohen Fördermengen bleiben die Mastschwingungen gering. Voraussetzung dafür sind eine intelligente Verlegung der Förderleitung sowie ein harmonischer Steifigkeitsverlauf der Stahlstruktur. Dadurch wird die Betonverteilung effizienter und sicherer.

Optional kann die Betonpumpe mit Hilfe einer neuen, flexiblen Abstützung noch platzsparender aufgestellt werden. Die durchdachte Technik dieser Abstützung macht es möglich, auch Zwischeneinstellungen der teleskopischen, vorderen Stützbeine zu nutzen. So können Baustellen mit sehr eingeschränkten Platzverhältnissen optimal bedient werden.

Ausgestattet mit ESC (Ergonic ® Setup Control) wird das Einsatzspektrum und der Aktionsradius der neuen 47-5 deutlich erweitert. Der Bediener wird beim sicheren und flexiblen Aufbau der Maschine unterstützt. Gerade an langen, anstrengenden Arbeitstagen und nachlassender Konzentration zeigt sich dieser Effekt sehr deutlich. Einzigartig bei Putzmeister ist, dass der Maschinist den Arbeitsbereich live auf dem Display der Fernbedienung, also direkt am Arbeitsplatz dargestellt bekommt. Sowohl die Sicherheit für Personen auf der Baustelle wird maßgeblich erhöht, als auch die Investition vor Schaden bewahrt.

Die Pumpeneinheit der 47-5 wurde umfassend überarbeitet und mit einer deutlich verbesserten S-Rohr-Lagerung ausgestattet. Verchromte Förderzylinder und eine automatische Zentralschmierung der gesamten Pumpe gehören zur Serienausstattung. Die Fördermenge beträgt bis zu 160 m³/h. In dieser Ausführung ist das Herzstück der 47-5 den hohen Anforderungen der Baubranche gewachsen.

Neuer Unterbau bietet mehr Flexibilität und viel Platz
Der Unterbau der 47-5 folgt dem neuen I-Rahmenkonzept. Alle Teile sind geschraubt und somit flexibel und ohne größeren Aufwand austauschbar. Auf der breiten Pritsche mit rutschhemmender Oberfläche steht für die Unterbringung von Schläuchen und Rohren ausreichend Platz zur Verfügung. Für kleines und großes Zubehör bietet sie entsprechenden Stauraum. Der 800 Liter große Wassertank lässt sich spielend anbringen. Die servicefreundliche Bauweise der 47-5 ermöglicht einen guten Zugang von allen Seiten und erleichtert die Wartung erheblich.

Ergonic® 2.0: Steuerung nach Maß
Der Betonpumpenfahrer steuert mit der rechnergestützten Ergonic® Boom Control Steuerung (EBC) den Verteilermast komfortabel und präzise. Mit der einfachen Joystick-Steuerung bedient er den Mast einhändig und punktgenau. Er konzentriert sich besser auf das Umfeld und die Bewegung des Endschlauches. Auf der Bauma stellt Putzmeister die neue Steuerungsgeneration Ergonic® 2.0 vor. Die vollelektronische Steuerung der Pumpe EPS (Ergonic® Pump System) ist serienmäßig in allen BSF-Maschinen enthalten. Sie regelt laufend den Betrieb der Betonpumpe und des Fahrzeugmotors und entlastet den Fahrer. Wesentliche Informationen über die Maschine lässt sich der Fahrer zentral am Ergonic® Graphic Display auf der Funkfernsteuerung anzeigen. Das bei der 47-5 neu entwickelte Farbdisplay und der optimierte Menüaufbau erleichtern das Ablesen der Daten, die Einstellung von Parametern sowie das Fehlermanagement.

In der Entwicklung der Putzmeister Betonpumpen stecken mehr als 50 Jahre Erfahrung. Immer neue Innovationen haben ungeahnte Möglichkeiten für das Pumpen und Fördern von Beton eröffnet. Grundlage sind dabei die bewährten, robusten Betonpumpen von Putzmeister, die stetig verbessert und an moderne Anforderungen angepasst wurden.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Putzmeister Holding GmbH

Die Putzmeister Gruppe entwickelt und produziert technisch hochwertige Maschinen in den Bereichen Betonförderung, Autobetonpumpen, Stationäre Betonpumpen, Verteilermaste und Zubehör, Anlagentechnik, Rohrförderung von Industrie-Dickstoffen, Betoneinbau und Abraumförderung im Tunnel und unter Tage, Mörtelmaschinen, Verputzmaschinen, Estrichförderung, Injektion- und Sonderanwendungen. Marktfelder sind die Bauindustrie, Berg- und Tunnelbau, industrielle Großprojekte, Kraft- und Klärwerke sowie Müllverbrennungsanlagen weltweit.

Sitz des Unternehmens ist Aichtal, Deutschland. Mit rund 3.000 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014 rund 691 Millionen Euro Umsatz.

www.putzmeister.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer