map&guide professional mit Prüfzeichen vom TÜV-Süd

Neu: Transportroutenplaner mit TÜV-zertifizierter Emissionsberechnung

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Ein Gütesiegel für die Nachhaltigkeit: Zum ersten Mal hat der TÜV Süd sein Prüfzeichen für eine softwarebasierte qualifizierte Emissionsberechnung vergeben. Der Routenplaner map&guide professional 2010 enthält damit die erste Emissionsberechnung, die von unabhängiger Seite offiziell zertifiziert wurde. Endlich können alle, die Emissionen kalkulieren wollen oder müssen, dazu ein neutrales Werkzeug nutzen.

Mehr und mehr Unternehmen haben sich Grüne Logistik und Nachhaltigkeit zum Ziel gesetzt. Das zeugt von (umwelt)politischer Verantwortung und dem Willen, sie auch zu tragen. Dies ist einer der Gründe, weshalb nicht nur politische Institutionen immer häufiger und nachdrücklicher eine standardisierte Emissionsberechnung fordern, sondern auch der Markt. Wie in der Ende April veröffentlichten Studie zum Thema CO2-Bilanzierung "Branchenkompass 2010 Transport", die von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut erarbeitet wurde, nachzulesen ist: "Mehr als jedes vierte Unternehmen [...] verlangt bis 2012 von seinen Logistikdienstleistern den Nachweis ihrer CO2-Emissionen."

Nur, auf welcher Basis soll die Berechnung erfolgen? Darüber diskutiert die Branche schon lange. Eine entsprechende Norm des Deutschen Instituts für Normung e. V. (DIN) ist erst 2012 geplant. Doch ohne eine standardisierte Berechnung, die auf verlässlichen Daten basiert, lassen sich weder Emissionen genau kalkulieren noch seriöse Angebote für klimaneutrale Transporte formulieren. Zudem fehlt in der Branche eine Grundlage, auf der sich die Zahlen vergleichen lassen.

Doch jetzt wurde ein neuer Maßstab gesetzt: Dank des Prüfsiegels für die Emissionsberechnung in map&guide professional 2010 können sich Logistikunternehmen erstmals auf Größen verlassen, die von einem unabhängigen Institut geprüft und abgenommen wurden.

Vorreiter für grüne Logistiksoftware

Als Pionier in Sachen Emissionsberechnung hat die Herstellerfirma PTV AG ihren Transportroutenplaner bereits 2009 mit der routenbezogenen Schadstoffkalkulation ausgestattet. Mit dem integrierten Emissions-Reporting kann der Anwender Schadstoffemissionen routenbezogen für jeden einzelnen Transport nachweisen. Seit März 2010 basieren die Daten auf der aktualisierten Version HBEFA 3.1 (Handbook Emission Factors for Road Transport), dem Standardwerk des Umweltbundesamtes. Die Daten stehen für die Planung in ganz Europa zur Verfügung und basieren auf den Detaildaten nationaler Umweltbundesämter. Anschließend kann der Nutzer direkt aus der Planung die Emissionen der Transporte über Klimazertifikate kompensieren.

Für die Abwicklung der Kompensation setzt PTV auf Tricorona AB und die Schweizer Stiftung myClimate. Beide Unternehmen stellen sicher, dass die zusätzlichen Mittel nach den Richtlinien des Kyoto-Protokolls in Klimaschutzprojekte eingesetzt werden. Zusätzlich zum Emissionsbericht erhält der Fuhrunternehmer einen Beleg für die Kompensationsleistung für jeden klimaneutralen Transport: Er bekommt per E-Mail oder Post ein Zertifikat, mit dem der Klimaschutzbeitrag für die in map&guide berechnete Tour belegt werden kann.

TÜV-Süd hat dem Routenplaner sein Prüfzeichen für die folgenden Eigenschaften verliehen: "Validierte Emissionswerte für den Straßengütertransport", "Geeignet für die Erstellung von Emissionsausweisen" und "Verifizierte Basis für die CO2-Kompensation". Zertifiziert wurde dabei auch der Prozess der Softwareentwicklung, damit die Qualitätssicherung gewährleistet bleibt.

Produktmanager Stephan Ruppert resümiert: "Wir sind einen großen Schritt weiter in Richtung eines neutralen und glaubwürdigen CO2-Reportings. Mit der TÜV-Zertifizierung liefert map&guide jetzt den geforderten Maßstab für die Branche."

Hintergrundinformationen:

map&guide professional

Mit über 50.000 Business-Anwendern aus dem Transportumfeld und weiteren Branchen ist map&guide professional marktführend in Deutschland und den Benelux-Staaten. Als erster Transportroutenplaner berechnet map&guide professional seit 2009 routenbezogen CO2- und Schadstoffemissionen und bietet die Möglichkeit zur CO2-Kompensation und zum Erwerb von Klimazertifikaten.

Neue Funktionen 2010:

- Anbindung an die Frachtenbörse Teleroute
- Exakte Reisezeiten mit Driving Patterns
- API (Application Programming Interface) zur Anbindung an weitere Applikationen
- Berücksichtigung von Dauerbaustellen und Sperrungen
- Qualifizierte, routenbezogene Emissionskalkulation auf HBEFA 3.1
- Pkw-Maut Slowakei und Lettland
- Sprechendere Fahrzeugprofile

Weitere Infos unter www.mapandguide.de.

PTV Planung Transport Verkehr AG

Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Verkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung.

Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum. Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause.

In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Traffic Consulting und Logistics Software ist "PTV Technology" Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map&guide und PTV Vision.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.