Vision und Wirklichkeit der mobilen Welt

MAP&GUIDE Mapware Conference 2005

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Das komplexe Thema Mobilität und die vielfältigen, damit verbundenen Geschäftsprozesse stehen im Mittelpunkt der diesjährigen MAP&GUIDE Mapware Conference (21. und 22. November, Dorint Hotel, Karlsruhe). MAP&GUIDE entwickelt und vertreibt Software, die das gesamte Spektrum der digitalen Kartenanwendung abdeckt. Routenplaner mit erweiterten Funktionen für die Nutzung im Speditionsgewerbe, in Call Centern oder im Außendienst sowie Navigationssysteme zählen zu den Kernprodukten. Um die Zusammenarbeit mit Entwicklungspartnern zu vertiefen, Anwendern eine intensivere Produktkenntnis und Interessenten den Mehrwert von map&guide-Technologie zu vermitteln, hat das Karlsruher Unternehmen ein internationales Veranstaltungsprogramm mit Workshops und Fachvorträgen konzipiert, das Einblick gewähren will in Vision und Wirklichkeit der mobilen Geschäftswelt.

Die Mapware Conference gliedert das Thema Mobilität in die Bereiche Transport & Logistik, Außendienst, Navigation und Developer Solutions. Referenten aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Frankreich und Italien gestalten das Konferenzprogramm.

Der Einleitungsvortrag für den Transportbereich behandelt die Telematik und künftige Trends im Straßengüterverkehr. Die Referenten, Werner Bicker, Redaktionsdirektor beim ETM-Verlag, und DVZ-Ressortchef Nutzfahrzeuge und Telematik, Sven Bennühr, geben einen Überblick über den Telematikeinsatz zur Lkw- und Flottendisposition sowie -Steuerung. Die Reihe der Fachvorträge in diesem Themenblock eröffnet Dr. Hans Hubschneider. Der Vorstandssprecher der PTV AG, Karlsruhe, erkennt in dynamischen Verkehrsinformationen den Schlüssel für die nächste Generation von Navigationssystemen. Stand hier bisher die Zielführung im Vordergrund, wird künftig das Navigationssystem deutlich mehr leisten und über die beste Route in Abhängigkeit von Tageszeit, Verkehrslage und Zweck der Fahrt informieren. Die Zukunft der Navigation in Lkw-Flotten beleuchtet Mark Kleinschek von der DEKRA Automobil GmbH. Als Repräsentant einer unabhängigen Institution formuliert er die Anforderungen an Navigationssysteme für Lkw-Flotten und zeigt ihren Nutzen vom Disponenten-PC bis zum mobilen Endgerät im Führerhaus.

Als nach wie vor relevantes Thema für die Transportbranche darf auch die Lkw-Maut nicht fehlen. MAP&GUIDE konnte hierzu Dr. Jochen Cieslak, Abteilungsleiter Lkw-Maut im Bundesamt für Güterverkehr (BAG), als Referenten gewinnen. Die Konferenzteilnehmer erfahren von ihm aus erster Hand, wie die Maut von Speditionen und Transportunternehmen angenommen wurde und welche Möglichkeiten der Kontrolle es gibt. Cieslak wird auch das Thema Mautflucht ansprechen und berichten, mit welchen Maßnahmen die BAG dagegensteuert.

Mobile Messaging mit dem Exchange Server 2003 SP2 ist das Thema, mit dem im Tagungsbereich Außendienst die Microsoft Deutschland GmbH vertreten ist. Darüber hinaus referieren u.a. Carsten Micheel-Sprenger von der ECOPLAN GmbH und Michael K. Kuhn, M-Plus Multimarkenmanagement, über die Optimierung der Verkaufsprozesse durch Standardisierung und zeigen auf, wie der Informationsfluss zwischen Außen- und Innendienst verbessert werden kann.

Den Einleitungsvortrag im Segment Developer Solutions, der Keimzelle der Mapware Conference, die sich aus den MAP&GUIDE Developer Days entwickelt hat, hält MAP&GUIDE-Geschäftsführer Frank Brennecke. Neben einem Überblick über die verschiedenen Entwicklerkomponenten, die das Unternehmen anbietet, und deren Einsatzmöglichkeiten, wird Brennecke als völlig neue Technologie die TyledMaps vorstellen. Auf diese Kachel-Technologie werden künftig alle map&guide-Produkte ausgerichtet sein. Ulf Meyer, datafactory AG, Stefano Priola, GlobalValue Services, Joost Rongen, Quipment, u.a. gewähren Einblicke in die konkrete Entwicklungspraxis, indem sie eigene Lösungen vorstellen, die Mapping- und Routingfunktionen über map&guide-Komponenten bereitstellen.

Insgesamt erwartet die Konferenz-Teilnehmer ein facettenreiches Vortrags- und Workshop-Programm, das anhand realer Geschäftsprozesse den Mehrwert von Mapping- und Routing-Technologie im Kontext der Mobilität demonstriert und zugleich Trends, Perspektiven und Anforderungen der Zukunft formuliert.


Der Text enthält ca. 4.200 Zeichen und ist abrufbar unter www.mapandguide.com/de/presse

PTV Planung Transport Verkehr AG

Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Verkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung. Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum.

Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause. In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Traffic Consulting und Logistics Software ist "PTV Technology" Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map& guide und PTV Vision. PTV. Die Verkehrsoptimierer

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.