So werden aus Daten Verkehrsmeldungen: DIANA generiert Verkehrsmeldungen für Hessen

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Ob Stau-, Info- oder Gefahrenmeldung - Verkehrsinformationen machen Autofahrern täglich das Leben leichter. Die PTV AG beschäftigt sich traditionell mit dieser Thematik, aktuell im Rahmen des Projekts DIANA (Dynamic Information And Navigation Assistance), das Teil des Modellprojekts Staufreies Hessen 2015 ist. Seit Oktober 2004 bauen die Partner - die Verkehrszentrale Hessen (VZH), der Hessische Rundfunk (HR) und die PTV AG - hierzu einen Pilotbetrieb in Hessen auf. PTV präsentiert das innovative Projekt am 16. September auf dem Hessischen Mobilitätskongress 2005 im CongressCenter Messe Frankfurt auf dem IAA-Gelände.

DIANA erzeugt automatisch Verkehrsmeldungen für das Bundesland Hessen und stellt sie über mehrere Medien zur Verfügung. Die Basis sind Verkehrsdaten- bzw. -informationen, die aus unterschiedlichen Quellen stammen können. Zum Beispiel aus der VZH, der Landesmeldestelle, vom ADAC, oder auch aus dem fließenden Verkehr als sogenannte Floating Car Data (FCD). Handys, die in Fahrzeugen mitgeführt werden und mit neuester FCD-Technologie von PTV ausgestattet sind, sammeln die FCD unterwegs.


Datenveredelung sorgt für mehr Qualität
Die Prozesskette von den Daten zu den Verkehrsinformationen geht über ihre Erhebung, Veredelung, Prüfung und ihren Versand. Die Quelldaten und -informationen werden bei PTV in einem speziell dafür entwickelten Verfahren kontinuierlich überlagert und miteinander verschnitten. Unter anderem verarbeitet ASDA/FOTO die Schleifendaten. Das Programm ist eine Entwicklung der DaimlerChrysler Forschung und wurde in die Softwareumgebung der PTV integriert. Ergebnis dieser "Meldungsfusion" der einzelnen Datenquellen sind hochwertige Verkehrsinformationen, die aktuell, zuverlässig und korrekt sind und das Straßennetz optimal abdecken.

Die auf diese Art erzeugten PTV-Meldungen werden kontinuierlich an die Verkehrsredaktion des HR übermittelt, die jede einzelne Meldung nochmals redaktionell bearbeitet. Danach werden die Meldungen über encrypted Traffic Message Channel (eTMC) - einem verschlüsselten Datenkanal - ausgestrahlt. Der Weg der Information bis zum Fahrer dauert dabei höchstens zehn Minuten.

Der verschlüsselte Datenkanal ist eine der Möglichkeiten, die Radios und moderne Navigationssysteme bieten, um Verkehrsmeldungen auf einem Datenkanal per RDS/TMC zu empfangen. Der Fahrer erhält die Information entweder in Form einer Liste von Verkehrsmeldungen oder symbolisch dargestellt auf einer Straßenkarte. Die Verschlüsselung innerhalb des TMC-Standards ermöglicht, dass qualitativ hochwertige Informationen einem speziellen Nutzerkreis zur Verfügung stehen. Die gleichzeitige Etablierung von Bezahldiensten erlaubt den Serviceanbietern zudem, neue Geschäftsmodelle einzuführen. Im Fahrzeug festeingebaute Endgeräte können schon heute verschlüsselte Verkehrsnachrichten empfangen. Parallel zum kollektiven TMC-Standarddienst entsteht damit ein hochwertiger Mehrwertdienst mit umfassenden Verkehrsinformationen.

Die PTV-Meldungen werden jedoch nicht ausschließlich über den eTMC-Kanal des HR verbreitet. Ein besonderer Aspekt des Projektes ist, dass sie auch für das dynamische Routing bei der Offboard Navigation verwendet werden. So erhält der Fahrer eine Zielführung, die die aktuelle Verkehrslage berücksichtig.


Der Fahrer profitiert
Der Fahrer steht im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Sein Wunsch ist es, Informationen in einer höheren Qualität als bisher öffentlich verfügbar zu erhalten.

Diesem Wunsch und der Notwendigkeit entspricht das Projekt DIANA. PTV fördert durch innovative Technik- und Softwareentwicklungen die Verfügbarkeit besserer Verkehrsmeldungen. Damit ist die Voraussetzung geschaffen, den Kunden unterwegs mit allen gewünschten Informationen über seine Route zu versorgen.


Verkehrsdaten für ganz Deutschland
Das Projekt DIANA befindet sich derzeit noch im Pilotbetrieb und durchläuft gerade die Phase der Qualitätssicherung. Darin werden die von PTV generierten Verkehrsinformationen getestet und optimiert.

Die Ergebnisse fließen in die Verkehrsdatenplattform der PTV ein, die schon heute hochwertige Verkehrsinformationen für das Bundesgebiet sowie für das benachbarte Ausland liefert.

PTV Planung Transport Verkehr AG

Die PTV-Gruppe steht für zukunftsgerichtete Softwaretechnologien und Consulting zur Sicherung der Mobilität. Sie hilft den Menschen bei der Planung und Steuerung des Verkehrs, informiert über das Verkehrsgeschehen und unterstützt nachhaltig die optimale Nutzung von Ressourcen. Die konzernunabhängige Unternehmensgruppe gilt seit 1979 als führender Produkt- und Lösungsanbieter für die Reise-, Transport- und Verkehrsplanung. Die weltweite Nachfrage hat für dynamisches Wachstum gesorgt: Heute arbeiten rund um den Globus über 700 Mitarbeiter an innovativen Kundenlösungen für die öffentliche Hand und Industrie. Der Hauptsitz in Karlsruhe mit enger Verbindung zu Forschung und Ausbildung ist Entwicklungs- und Innovationszentrum.

Gleichzeitig ist die PTV mit Niederlassungen und Beteiligungsfirmen an vielen Standorten in Deutschland, Europa und auf allen Kontinenten zuhause. In den Geschäftsfeldern Traffic Software, Traffic Consulting und Logistics Software ist "PTV Technology" Grundlage für viele Markenprodukte sowie für die eigenen, marktführenden Produktlinien map& guide und PTV Vision. PTV. Die Verkehrsoptimierer

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.