Komplexe psb Intralogistik für Großgetriebe

Das 2010 in Betrieb genommene Industriegetriebewerk von SEW EURODRIVE in Bruchsal wurde intralogistisch von psb geplant und realisiert. Das komplexe System vereinnahmt und lagert Waren zur Versorgung der hochmodernen Produktion für Großgetriebe.

(PresseBox) (Pirmasens, ) Die Systemlösung besteht aus einem mehrgassigen vollautomatischen Palettenlager, einem mehrgassigen vollautomatischen Tablarlager, umfangreicher Paletten- und Tablarfördertechnik, mehreren Verschiebewägen sowie selektron MFC zur Steuerung der Materialflüsse mit einer Anbindung an das bauseitige SAP ERPSystem.

Unter dem Motto »Driving the World« bezeichnet sich SEW-EURODRIVE als einer der innovativsten Marktführer in Sachen »Bewegung«. Und Bewegung gibt es auch in hohem Maße im neuen Werk - schließlich werden die unterschiedlichsten Materialflüsse auf ca 730 Meter weitverzweigter Palettenfördertechnik und ca 370 Meter Tablarfördertechnik abgebildet. Insgesamt fünf Verschiebewägen, teilweise mit mehreren Lastaufnahmemitteln ausgerüstet, versorgen die Andockstationen zur Produktion oder die Kommissionierarbeitsplätze. Eine Besonderheit besteht dabei in der vollautomatischen Bestückung der Rollgestelle durch einen Verschiebewagen.

Diese für die Produktion mit Materialien bestückten Rollgestelle werden anschließend manuell an Transportwagen gekoppelt und mittels »Logistiktrain« zeitgenau in die Produktion gesteuert.

Und selbstredend kommen im Antriebssegment bei den Regalbediengeräten oder den Verschiebewägen die neuesten Entwicklungen mit »berührungsloser« Energieübertragung oder »Energierückspeisesystem« zum Einsatz.

Ein umfangreiches selektron SCADA System visualisiert die Großanlage und ermöglicht somit die Darstellung der Betriebszustände. Selbst elektrische Schaltpläne lassen sich über dieses System aufrufen oder Artikelparameter jeder einzelnen Elektrokomponente sekundenschnell per Klick anzeigen.

psb intralogistics GmbH

Die psb intralogistics GmbH, ein mittelständisches Unternehmen mit über 120-jähriger Tradition, zählt zu den führenden europäischen Unternehmen im Bereich Materialflusstechnik und Intralogistik. Sie plant und realisiert intralogistische Gesamtsysteme für Produktion und Distribution aus eigener Hand; d. h. alle Fertigungsschritte sind am Standort Pirmasens konzentriert. Dies schafft eine hohe Transparenz während des gesamten Projektablaufs.

Im Stammhaus in Pirmasens werden Mechanik, Steuerung und überlagerte Rechnersoftware (LVS inkl. ERP-Anbindungen) entwickelt, gefertigt und in Betrieb genommen. Alle Produkte werden als modulare Systemkomponenten entwickelt und von psb Projekt-Ingenieuren zu kundenspezifischen Lösungen zusammengefügt. Auch den After-Sales-Service übernimmt psb, wodurch im Servicefall firmeneigene Spezialisten als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und kein anonymes Callcenter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.