Werkstücke einmal aufspannen, bearbeiten, fertig / Complete machining in one setup!

Neue Vertikal-Fräsmaschine von MAG kann auch drehen! / New MAG vertical milling machine is also a turning machine!

(PresseBox) (Göppingen, ) Kostengünstiger produzieren durch möglichst kurze Taktzeiten ist nur eine Seite der Medaille. Für den Anwender kann es sich auch lohnen, wenn er das Werkstück länger auf der Maschine lässt. Dies spart nicht nur Vorrichtungskosten und Zeit für lästiges Umrüsten auf andere Maschinen, es erhöht auch die Werkstückqualität, da es ohne Umspannfehler "fix und fertig" von der Maschine kommt.

Und genau an dieser Stelle punktet die neue Vertikal-Fräsmaschine von MAG. Mit einem Schwenk-Drehtisch (C- auf A-Achse) kann die NBV 700 5X die Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke in nur einer Aufspannung realisieren. Dabei ist es egal ob es sich um schräge Bohrungen oder Flächen in allen Winkellagen handelt, selbst die simultane 5-Achsen-Bearbeitung von Freiformflächen sind mit einem Schwenkbereich der A-Achse von +90° bis -120° möglich. Die NBV 700 MT (mill-turn) macht aus der MAG-Fräsmaschine eine zusätzliche Drehmaschine. Ein schnell drehender Tisch (C-Achse bis 1000 U/min), wie auch der Schwenk-Drehtisch für die 5-Achsen-Bearbeitung, beides Komponenten von CORCOM, ermöglicht neben Bohren, Fräsen, Gewinden auch alle bekannten Drehtechnologien auf nur einer Maschine.

Das Konzept, einteiliges Maschinenbett statisch und dynamisch nach FEM optimiert, in starkwandiger und umfangreich verrippter Gussausführung zusammen mit dem Schwenk-Drehtisch, der mit Torquemotoren auf beiden Seiten der A-Achse für eine symmetrische Krafteinleitung sorgt, hat bewiesen, dass selbst bei hochfesten Werkstoff-Legierungen im Aerospace-Bereich hervorragende Fräsergebnisse erzielt wurden.

Unter Umweltaspekten ist die NBV 700 auch ein Vorreiter. In der Standardausrüstung besitzt die Maschine keine Hydraulik. Die Werkzeugklemmung in der Spindel erfolgt durch Federn, gelöst wird pneumatisch. Gleiches Prinzip bei der A-Achsen-Klemmung des Schwenk-Drehtisches. Völlig neu ist auch der Einsatz eines Energiesparmodus. Diese Energiesparfunktion soll, in Abhängigkeit der gewählten Spareinstellungen, die Geschwindigkeit und Beschleunigung auf maßgeschneiderte Werte reduzieren, damit das erzielte Ergebnis und der Energieverbrauch in einem ökonomischen Gleichgewicht stehen. Dabei werden der eigentliche Energieverbrauch und die Energiespareinstellungen am Energiemonitor angezeigt. Also nicht die Schnelligkeit bzw. das Ausreizen der Maschine im Grenzbereich stehen im Mittelpunkt, sondern ein Mix aus wirtschaftlicher Bearbeitungszeit, Energieverbrauch und nicht zuletzt Lebensdauer und Dauergenauigkeit aufgrund einer sorgsamen Nutzung der mechanischen Komponenten.

Die Maschine kann zusätzlich mit integrierter CAM-Unterstützung ausgerüstet werden. Ein wesentlicher Vorteil dabei: CNC-Programme für neue Werkstücke können online in einer virtuellen Maschine überprüft werden. Untersuchungen haben ergeben, dass sich durch die Simulation von neuen NC-Programmen in der virtuellen Maschine enorme Zeit- und Energieeinsparungen erzielen lassen.

Downloadlinks:
http://www.pr-x.de/...
http://www.pr-x.de/...
http://www.pr-x.de/...

MAG ist einer der führenden Anbieter individueller Produktions- und Technologielösungen. Aus Traditionsmarken der internationalen Werkzeugmaschinenindustrie wie Cincinnati, Cross Hüller, Fadal, Giddings & Lewis, Hüller Hille, Witzig & Frank, Hessapp, Ex-Cell-O, Honsberg und Boehringer entstand seit 2005 ein neues, global erfolgreich und profitabel operierendes Unternehmen. Schwerpunkte der globalen Aktivitäten von MAG sind die Luft- und Raumfahrt, Automotive und Nutzfahrzeugbau, Schwerindustrie, Energie- und Förderanlagen, Schienenverkehr, Solarenergie, Windkraftanlagen und der Maschinenbau.

MAG liefert Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme und Dienstleistungen im Bereich der automatisierten Fertigung, Dreh- und Frästechnologie, Fertigung von Fahrzeugantrieben, Verbundwerkstoff-Verarbeitung, Wartung und Instandhaltung, Automations- und Steuerungstechnik sowie Kernkomponenten für Werkzeugmaschinen.

Complete machining in one setup!

New MAG vertical milling machine is also a turning machine!

Göppingen, October 26, 2010 - Shorter cycle times are one way of reducing costs - another way to be more productive actually involves longer cycle times: complete machining in a single setup. Clamping a part only once means reduced costs for fixtures, less time spent on setups for different machines, while improving quality by avoiding reclamping errors.

This is exactly where the new vertical milling machine from MAG comes in. Configured as a 5-axis machine with an NC tilting/rotary table (C- on A-axis), the NBV 700 5X is capable of machining complex workpieces in a single setup. Whether it's angled cuts or complex free forms, even 5-axis simultaneous machining is possible with an A-axis tilting range of +90° to -120°. The NBV 700 MT (mill-turn) even turns the milling machine into a turning machine. Equipped with a high speed rotary table, (C-axis up to 1000/rpm) and the tilting/rotary axes for 5-axis machining - both precision components from CORCOM - allow for drilling, milling, tapping and turning capabilities on just one machine.

The machine was designed for tough jobs, with a heavily ripped, thick walled, cast iron construction machine bed, and an FEA optimized static and dynamic design. The highly dynamic tilting rotary table, driven by torque motors on both sides of the A-axis, ensures symmetrical delivery of power and torque to tilt the robust rotary table unit. Endowed with these powerful components, even heavy machining jobs are no problem, delivering superior results for the die and mold, aerospace and other industries.

The NBV 700 also sets standards regarding energy efficiency and the environment. The standard version of the machine runs without hydraulics; tools are clamped by disc springs and unclamped pneumatically. The same applies to the A-axis clamping on the tilting/rotary table. A "green machining" feature of MAG machining centers is a new power saving mode that automatically levels speed and acceleration to provide an ideal balance of performance and energy consumption. Real-time energy consumption plus energy saving settings are displayed on a monitor during machine operation. The NBV delivers outstanding machine performance, with the ideal balance of processing time and energy consumption, while enhancing the service life of mechanical components and the machine's long-term accuracy.

Another exciting "made by MAG" feature of the new NBV is integrated CAM-support, allowing CNC program checks for new workpieces on a virtual machine online. MAG has been working on this virtual machine for several years with excellent results, showing that enormous time and energy savings can be achieved by simulating new CNC programs.

Downloadlinks:
http://www.pr-x.de/...
http://www.pr-x.de/...
http://www.pr-x.de/...

About MAG:
MAG is a leading machine tool and systems company serving the durable goods industry worldwide with complete manufacturing solutions. With a strong foundation based upon renowned brands such as Cincinnati, Cross Hüller, Fadal, Giddings & Lewis, Hüller Hille, Witzig & Frank, Hessapp, Ex-Cell-O, Honsberg and Boehringer, MAG is recognized as the preeminent provider of tailored production solutions based on state-of-the-art technology. Key industrial markets served include aerospace, automotive and truck, heavy equipment, oil and gas, rail, solar energy, wind turbine production and general machining.

With manufacturing and support operations strategically located worldwide, MAG offers comprehensive lines of equipment and technologies including process development, automated assembly, turning, milling, automotive powertrain production, composites processing, maintenance, automation and software, and core components.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.