TDM-App: mobile Werkzeugverwaltung mit dem iPhone

TDM Systems vom 28.9. bis 2.10.2010 auf der AMB in Stuttgart: Halle 1, Stand G32 (Walter AG) und Stand E52 (Sandvik Coromant), und in Halle 7, Stand D12 (DMG)

(PresseBox) (Tübingen, ) Auf der internationalen Leitmesse für Metallbearbeitung AMB in Stuttgart präsentiert die TDM Systems GmbH die aktuelle Version ihrer Tool Data Management-Software (TDM). Prozessoptimierung und Lagermanagement in der Fertigungsmittelbereitstellung stehen im Zentrum des Messeauftritts. Die Top-Highlights: die Software zur Werkzeugdatenverwaltung samt Datenbank und Betriebssystem auf USB-Stick im Plug-and-Play-Stil und für den Zugriff mittels iPhone brandneu das TDM-App.

„Wir haben gerade erst unsere aktuelle Version 4.4 herausgebracht“, sagt TDM-Geschäftsführer Jürgen Auer, „da bietet die AMB eine hervorragende Plattform, um die zahlreichen neuen Funktionen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren.“ Zudem hat er mit „TDM on a Stick“ und „TDM-App“ zwei echte Schmankerl im Gepäck. TDM Systems hat sich in über 20 Jahren zum Marktführer für Werkzeugverwaltungssoftware entwickelt. Heute ist das Tübinger Systemhaus Kompetenzzentrum für Tool Data Management der Sandvik Tooling Group. Grund genug sich an zwei Messeständen in Halle 1 zu präsentieren (Stand G32, Walter AG, Stand E52, Sandvik Coromant). Außerdem erstmals auch auf dem DMG-Stand in Halle 7.

„Kaum jemand kann auf eine so umfassende Erfahrung in Sachen Werkzeugdatenverwaltung zurückgreifen wie TDM“, ist Jürgen Auer überzeugt. „Trotz der eindeutigen Ausrichtung auf unsere Kernkompetenz haben wir auch für wichtige Randbereiche der Produktionsmittelbereitstellung umfassende Lösungen entwickelt.“ So zeigen die Tübinger Softwareexperten neben dem Tool Data Management auch Lösungen für die Mess- und Prüfmittelorganisation (TDM MPO), Instandhaltung (TDM FMM Facility Maintenance Management), CAD-Tools (2D Grafik- und 3D Solid-Editor), Module für Lager- und Bestellmanagement sowie TDMshopcontrol, das Modul für maschinenspezifische Werkzeugbilanzierung.

Werkzeugdaten egal wo – egal wann

Um künftig auch mit Smartphones wie dem iPhone von Apple mobil auf seine Werkzeugdatenverwaltung zuzugreifen, hat das Tübinger Softwarehaus ganz neu ein TDM-App entwickelt. An jedem beliebigen Standort kann man sich damit mobil in seine TDM-Datenbank einwählen und hat so überall Zugriff auf Technologiedaten, Schnittwerte, 2D- und 3D-Werkzeugmodelle und vieles mehr. „Wir denken dabei auch an den Außendienst des Werkzeugverkaufs“, sagt TDM-Vertriebsleiter Eugen Bollinger. „Über den direkten Zugriff auf die Datenbank können grafische Werkzeugauswahl, Datenblätter usw. aufgerufen und downgeloadet werden. Auch die Bestellung könnte direkt über das TDM-App online erfolgen.“

Bild1: TDM-App
BU: Mobile Werkzeugdaten via TDM-App: Mit dem Smartphone lassen sich Werkzeugdaten und Schnittwerte überall einsehen, ganz ohne PC und TDM-Arbeitsplatz.
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...
http://www.pr-x.de/...

TDM on a Stick

Für mehr Mobilität der Werkzeugdaten sorgt außerdem die Möglichkeit, künftig TDM auf dem USB-Stick zu starten – komplett vorinstalliert, mit Oracle-Datenbank und Betriebssystem. Einfach in den PC gesteckt und schon startet TDM. „Das funktioniert einach und geht sehr schnell“, verspricht TDM-Geschäftsführer Auer. „Die Stick-Variante ist ein umfassendes und voll funktionstüchtiges TDM-System mit einem definierten Umfang an Modulen.“ Sie sei die optimale Lösung, um TDM ohne Installation auf einfache Weise zu testen. Dabei können eigene Werkzeugdaten importiert oder selbst angelegt werden. Sollte später TDM auf dem PC installiert werden, lassen sich die auf dem Stick bereits erfassten Daten übernehmen.

Bild2: TDM auf dem USB-Stick
BU: Tool Data Management Plug-and-Play: auf dem USB-Stick ist TDM voll funktionstüchtig vorinstalliert, mit Oracle und Betriebssystem.
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Digitales Ressourcenmanagement für optimale Prozessunterstützung
Die Werkzeugverwaltungssoftware macht die Datenorganisation in der Fertigung transparent und wirtschaftlich. Automatisch werden Stück-, Werkzeug- und Fertigungslisten generiert. In der integrierten Datenbank sind die Stammdaten samt Technologiedaten zu Komponenten, Werkzeugen, Aufnahmen und Haltern systematisch abgelegt. Das Suchen und Finden von Fertigungshilfsmitteln ist somit keine zeitraubende Arbeit mehr. Da verschwindet kein Bohrer unbemerkt in einer Schublade, und kein Fräser schlummert ungenutzt im Werkzeuglager oder im Paternosterschrank, während die Kollegen dasselbe Werkzeug neu bestellen. Nicht nur Zeit wird gespart, auch die Werkzeugkosten sinken.

Mehr als 50 Schnittstellen zu allen gängigen vor- und nachgelagerten Systemen im Fertigungsumfeld sorgen für die nahtlose Integration und durchgängige Prozesse. Hochwertige Technologiedaten zu den Werkzeugen stehen für CAD/CAM, Simulation, Fertigungs- und Maschinensteuerung zur Verfügung – übersichtlich und anwendungsspezifisch. Der TDM 3D Daten- und Grafikgenerator sowie leistungsfähige 2D/3D CAD-Editoren versorgen die Fertigungsvorbereitung mit realitätsgetreuen Zeichnungen und Grafiken zur Simulationsbetrachtung. Zahlreiche neue Funktionen und Module unterstützen die CAD/CAM-Prozesse in der Programmierung und Simulation jetzt noch besser. Um im Mehrmandantensystem das doppelte Anlegen von Schnittwerten zu einem Werkzeuge zu vermeiden, lässt sich jetzt die Suche nach den Technologiedaten auf alle Mandanten ausweiten. Damit es in der NC-Programmierung nicht zu Verwechslungen kommt, kann der Programmierer Werkzeuge über eine grafische Klassen/Gruppenstruktur auswählen, sowie über Technologiemerkmale oder Bearbeitungsverfahren. Gleichzeitig verhindern Plausibilitätskontrollen den falschen Zusammenbau von Komplettwerkzeugen. Die Qualität in der Fertigung verbessert sich nachhaltig.

Bild 3: TDM Daten- und Grafikgenerator für Wendeplatten
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Bild 4 TDM 3D Designer für Schaftfräser
Bild3: TDM Daten- und Grafikgenerator für Wendeplatten
BU: Premiere auf der AMB: TDM Daten- und Grafikgenerator für Wendeplatten und TDM 3D Designer für Schaftfräser.
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Wie einfach sich TDM an Voreinstellgeräte anbinden lässt, ist live am DMG-Stand D12 in Halle 7 zu sehen. Die digitalen Werkzeugdaten gehen über eine Online-Schnittstelle direkt auf das Microset-Werkzeugvoreinstellgerät. Nach der Vermessung werden die Messdaten zurück an TDM gemeldet. Die doppelte und fehleranfällige Datenhaltung und -pflege entfällt dadurch.

„Eine digitale Ressourcenplanung minimiert den Zeitaufwand für die Auswahl und Bereitstellung der benötigten Werkzeugdaten deutlich“, weiß TDM-Vertriebsleiter Eugen Bollinger aus vielen Anwendungsfällen. „Rüstmittel gehen rechtzeitig an die Maschinen, Stillstände reduzieren sich, und von der Planung bis an die Maschine verbessert sich die Qualität der Werkzeugdaten merklich.“

Barcode-geführtes Buchen per QuickPick und Pickliste zur schnellen Kommissionierung
Auch bei der Werkzeuglogistik haben die Tübinger Softwareentwickler weiter optimiert, damit der Werkzeugfluss vom Lager bis in die Fertigung reibungslos verläuft. Erweitert wurde z.B. das Barcode-geführte Buchen per TDM Barcodeterminal mit Dockingstation oder via Hand- bzw. mobilen Funkscanner. Die Buchungen mit dem Scanner erfolgen per QuickPick. Dabei kann der Anwender grundsätzlich alle in TDM enthaltenen Funktionen mit einem Barcode erfassen und auslösen. So lassen sich Neuzugänge, Werkzeugbewegungen, Komponenten, Komplettwerkzeuge oder Werkzeuglisten mittels Barcode auf einfache Art schnell, sicher und fehlerfrei buchen.

Bild4: Barcode-geführtes Buchen
BU: Schnellbuchen mittels Barcode: Via Hand- oder Funkscanner werden Daten schnell und sicher erfasst, Lagerbuchungen rationell per QuickPick durchgeführt.
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Eine weitere neue Funktion beim standortbezogenen Buchen ist die Pickliste. Jetzt kann anstelle von Einzelbuchungen pro Artikel eine Pickliste zu einem Kommissionierauftrag angelegt werden. Diese wird dann auf die Zielkostenstelle gebucht. Der Zeitaufwand beim Buchen sinkt deutlich.

Bild5: Pickliste befüllen
BU: Werkzeuge und Komponenten auf einen Blick: In der neuen Pickliste werden Artikel wie in einem Warenkorb erfasst und zeitsparend zusammen gebucht.
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Damit schließlich auch die Verwaltung und Bedienung von Werkzeugschränken, Vending-Automaten, Lift- und Paternosterschränken noch übersichtlicher wird, gibt es für die entsprechende Steuerungssoftware TDMstoreasy eine grafische Lagerplatzverwaltung. Die Lagerplätze lassen sich dadurch noch einfacher zuordnen. Neu dabei: Für Lagerplätze können jetzt zusätzlich zum Fachboden auch deren Raster und Höhen vorgegeben werden. Ordert der Maschinenbediener ein Werkzeug oder eine Packung Wendeschneidplatten am Werkzeugschrank, genügen drei Klicks – ob mit Maus, Tastatur oder Touchscreen – und er hält den gewünschten Artikel in den Händen! So hat der Mitarbeiter rund um die Uhr Zugriff auf benötigte Werkzeuge, auch wenn die Werkzeugausgabe nicht besetzt ist. Die Entnahme wird auf seine Kostenstelle gebucht. Die Schranksteuerungssoftware zeigt rechtzeitig voreingestellte Mindestbestände an und kann über eine standardisierte ERP-Schnittstelle automatisch eine Bestellung beispielsweise in SAP auslösen.

Bild6: Grafische Lagerplatzverwaltung
BU: Übersichtliche Werkzeugschränke: Über die grafische Lagerplatzverwaltung in TDMstoreasy können Lagerplätze zugewiesen und die Anzahl Raster und Höhen per Fachboden definiert werden.
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Bild7: Report Lagerübersicht (oder Umschlaghäufigkeit)
BU: Lagerauswertungen mit Crystal Report: Im Standard lassen sich Lager und Buchungsübersichten nach Kostenstellen und Arbeitsplätzen erstellen, über Anzahl und Wert der Betriebsmittel, Neuzugänge, Aussondierungen.
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Bild8: Jürgen Auer
BU: Jürgen Auer, Geschäftsführer der TDM Systems GmbH: „Wir haben gerade erst unsere aktuelle Version 4.4 herausgebracht“, sagt TDM-Geschäftsführer Jürgen Auer, „da bietet die AMB eine hervorragende Plattform, um die zahlreichen neuen Funktionen einem breiten Fachpublikum zu präsentieren.“
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Bild9: Eugen Bollinger
BU: Eugen Bollinger, Vertriebsleiter TDM Systems GmbH: „Eine digitale Ressourcenplanung minimiert den Zeitaufwand für die Auswahl und Bereitstellung der benötigten Werkzeugdaten deutlich. Rüstmittel gehen rechtzeitig an die Maschinen, Stillstände reduzieren sich und von der Planung bis an die Maschine verbessert sich die Qualität der Werkzeugdaten merklich.“
Downloadfile: http://www.pr-x.de/...

Über TDM Systems
Bereits seit über 20 Jahren entwickelt die TDM Systems GmbH (Tübingen) Software zur Organisation von Werkzeugdaten und Betriebsmitteln.
Als Kompetenz-Center für Tool Data Management (TDM) innerhalb der Sandvik Group kann TDM Systems auf das Know-how verschiedener Werkzeughersteller bei der Entwicklung von Softwareprodukten zurückgreifen. Inzwischen befindet sich die vierte Produktgeneration von TDM im Einsatz. Ein Schlüssel zum Erfolg von TDM sind kundenorientierte Lösungen.
Heute präsentiert sich TDM mit einem kompletten System zur Fertigungshilfsmittelorganisation: Werkzeuge, Vorrichtungen, Prüfmittel, Rüst- und Spannmittel und deren Daten werden mit TDM organisiert und verwaltet. Die aktuelle Version des TDM V4 ist in zehn Sprachen verfügbar und wird auf allen internationalen Märkten vertrieben.
www.tdmsystems.com

Bei Abdruck Beleg erbeten

TDM Systems GmbH
Daniela Rudolf-Steinhart
Marketing & PR
Derendinger Straße 53
D-72072 Tübingen
Tel. +49.7071.9492-639
Fax +49.7071.9492-707
daniela.rudolf-steinhart@tdmsystems.com
www.tdmsystems.com

Agenturkontakt:
PRX Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
D-70567 Stuttgart
Kalkhofstraße 5
Tel. +49 (0) 711-7189903
Fax: +49 (0) 711-7189905
Mail: ralf.haassengier@pr-x.de
Internet: www.pr-x.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.