Wenn Terminals sich unterhalten

Nach erfolgreichem Integrationsabschluss der prudsys RECOMMENDATION ENGINE in die POS-Terminals von xplace und bundesweitem Roll-Out, verzahnen die beiden Partner prudsys und xplace ihre Systeme tiefer und lassen Terminals sowie AdScreens zukünftig mitein

(PresseBox) (Chemnitz, ) Die xplace GmbH gilt als Marktführer für interaktive Kundeninformations-systeme in Europa. Die POS-Terminals des Göttinger Unternehmens bieten in nahezu allen führenden Handelsmärkten umfangreiche Informationen über Produkte und Sortimente des Händlers und unterstützen Kunden durch virtuelle Einkaufsberatung bei deren Kaufentscheidungen. Doch diese Informationssysteme können noch mehr: seit 2008 liefern sie zudem direkt am Point of Sale intelligente Kaufempfehlungen mit einer hohen individuellen Relevanz für den Kunden.

Dafür integrierte xplace die Empfehlungstechnologie der prudsys AG in mehr als 2500 seiner Touchscreen-Terminals, so z.B. in zahlreichen Saturn- und Media Märkten.
Die prudsys RECOMMEDATION ENGINE (prudsys RE), die ursprünglich für Empfehlungen im Online Handel entwickelt wurde und heute bereits bei 50% der Top20 Versandhändler Deutschlands im Einsatz ist, ermöglichte durch die Integration in die POS-Terminals von xplace erstmals stationären Händlern, mit Hilfe intelligenter Datenanalyse Mehrumsatz zu generieren und die Zufriedenheit ihrer Kunden durch bedarfsgerechten Content zu steigern.

Dabei wertet die auf Reinforcement Learning basierende Technologie des Realtime Analytics Spezialisten prudsys Zugriffsdaten der Kunden sowie Informationen über betrachtete Produkte auf xplace-Terminals aus, erkennt Zusammenhänge und ermöglicht dadurch das Anzeigen intelligenter Produktempfehlungen. Darüber hinaus sind die Terminals dank der prudsys RE in der Lage, mit dem Kunden zu interagieren, seine Reaktionen auf die Empfehlungen zu erfassen und die eigene Empfehlungsqualität selbständig und in Echtzeit zu erhöhen.

Bislang wurden die Empfehlungen zentral generiert und lokal in den Märkten ausgespielt. Um allerdings mögliche Besonderheiten bestimmter Märkte bei der Empfehlungsgenerierung berücksichtigen zu können, entschlossen sich xplace und prudsys, ihre Systeme tiefer zu verzahnen und noch besser auf einander abzustimmen.
Ziel ist die Echtzeit-Kommunikation aller Terminals eines Händlers untereinander und dadurch schnelleres Lernen unter Beachtung lokaler Besonderheiten der Märkte.

Nicht nur die Touchscreen-Terminals zeugen von großen Schritten hin in Richtung Individualisierung im stationären Handel. Auch die AdScreens von xplace, ebenfalls Informationsträger in den Märkten, werden zukünftig in der Lage sein, mit den Terminals zu interagieren und basierend auf den dort gezeigtem Nutzerverhalten ihren eigenen Content dynamisch direkt an die Bedürfnisse der Kunden vor Ort anzupassen.

„Durch die Kommunikationsfähigkeit aller Terminals und AdScreens kann der Händler seinen Kunden nicht nur einen besonderen Kundenservice in Form von bedarfsgerechten Empfehlungen anbieten, er kann zudem sein Produktangebot im jeweiligen Markt gezielt auf die Anfragen und Bedürfnisse seiner Kunden ausrichten.“ so Marco Wassermann, technischer Geschäftsführer der xplace GmbH.

„Durch die neue Lösung entsteht eine hochgradig verteilte Architektur zur intelligenten Ausspielung von Content im stationären Handel. Hierbei greifen Technologien aus der Offline- und Online-Welt in beispielhafter Weise in einander über.“ ergänzt Dr. Michael Thess, Vorstand prudsys AG und Entwicklungsleiter der prudsys RE.

Das Projekt hat derart innovativen Charakter, dass es vom Bundesministerium für Wirtschaft und Forschung (BMWi) und der Arbeitsgemeinschaft für industrielle Forschungsvereinigungen (AiF) unterstützt wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.