ProSoft mit Port Protection und Encryption Lösung auf der CeBIT

Safend Encryptor wird vorgestellt

(PresseBox) (Geretsried, ) Der deutsche Distributor ProSoft stellt zusammen mit dem Hersteller der Port Protection und Encryption Lösung Safend auf der CeBIT in Halle 11, Stand A17 aus. Besonderer Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Vorstellung des neuen Moduls Safend Encryptor. Damit können nun neben mobilen Devices auch die Daten interner Festplatten von Arbeitsstationen und Notebooks mit dem 256-bit Advanced Encryption Standard (AES) wirkungsvoll verschlüsselt werden. Dabei kombiniert Safend Encryptor die hohe Sicherheit von Full-Disk Encryption mit der Flexibilität von File-based Encryption indem es alle sensitiven Daten auf PCs und Notebooks verschlüsselt, nicht jedoch das jeweilige Betriebssystem. Da mit Safend Encryptor nur Dateien verschlüsselt werden, bleibt die Zuverlässigkeit der Systeme erhalten, ohne dass Einbußen bei der Datensicherheit hingenommen werden müssen.

Safend Encryptor ist ein optionales Modul zu Safend Protector. Safend Protector liefert alle Möglichkeiten um Sicherheitslücken, die durch die unkontrollierte und unerlaubte Benutzung von Schnittstellen und Endgeräten entstehen, zu schließen. Mit Safend Protector können Gruppenrichtlinien für die Benutzung von USB, FireWire, PCMCIA, seriellen und parallelen Schnittstellen, Bluetooth, WLAN, IrDA, CD/DVD-Brenner, SD Karten, Bandlaufwerke sowie Keylogger erstellt und durchgesetzt werden. Zusätzlich lässt sich eine 256-Bit AES Verschlüsselung von mobilen Endgeräten wie z.B. USB-Festplatten erzwingen oder mit dem Content-Filter das Kopieren gefährlicher Daten zuverlässig verhindern.

Die Novelle des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) oder auch das Sozialgesetzbuch (SGB X) machen auch in Deutschland einen verantwortungsvolleren Umgang mit personenbezogenen oder sensitiven Daten zwingend notwendig. Datenpannen müssen zukünftig unverzüglich veröffentlicht werden. Bei Verstößen gegen das BDSG können Bußgelder bis zu 300.000 € verhängt und Schadenersatz von den Verantwortlichen verlangt werden. „Arbeitsanweisungen, die in vielen Organisationen noch den Umgang mit Daten regeln, haben als Mittel zum Zweck mit der BDSG Novelle endgültig ausgedient. Da ca. 60 % des Datenmissbrauchs von Anwendern verursacht werden, können es sich IT-Verantwortliche nun einfach nicht mehr leisten auf wirkungsvolle Endpoint-Security und Encryption Lösungen zu verzichten“ sagt Klaus Liebscher von ProSoft. Mit Safend bietet der deutsche Distributor eine Suite von Schutzmaßnahmen vom Audit bis zur kompletten Endpoint-Kontrolle“.

ProSoft GmbH

ProSoft agiert als Distributor und Reseller in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz und bietet Software zur Optimierung und Absicherung von Microsoft Windows® Betriebssystemen und Applikationen. Unter www.prosoft.de finden Sie Informationen über die angebotenen Lösungen sowie Testversionen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.