Innenrevision in der öffentlichen Verwaltung

Seminar des Behörden Spiegel am 13.-14.10.2014, in Berlin

(PresseBox) (Bonn, ) Innenrevision in der öffentlichen Verwaltung
13. – 14. Oktober 2014, Berlin

In den letzten Jahren sind in der öffentlichen Verwaltung verstärkt interne Revisionen eingerichtet worden. Bei zwar wachsender “Revisionsdichte”, die sich jedenfalls in Behörden der Bundesverwaltung dem in Unternehmen Üblichen mehr und mehr annähert, handelt es sich bei den Internen Revisionen mancherorts doch nur um Ein- bis Zwei-Personen-”Betriebe”, die somit nicht nur fachlich, sondern auch in Bezug auf ihr behördeninternes Standing oftmals auf sich allein gestellt sind. Dabei ist gerade für Revisionsbereiche ein themenbezogener Austausch besonders hilfreich.

Das Praxisseminar richtet sich an Prüferinnen und Prüfer in Internen Revisionen der öffentlichen Verwaltung. Vorkenntnisse wären wünschenswert, sind aber nicht Teilnahmevoraussetzung.

Das Seminar soll Einblicke in die Tätigkeit einer Internen Revision in der öffentlichen Verwaltung vermitteln. Neben Modellen risikoorientierter Prüfplanung werden die verschiedenen Phasen einer IR-Prüfung – von der Prüfvorbereitung über die Durchführung bis hin zum Abschlussbericht und Follow-up – erläutert und praktisch veranschaulicht. Anschließend sollen Praxisbeispiele für Prüfungen zu ausgewählten und/oder von den Teilnehmern mitgebrachten Themen gemeinsam erarbeitet und erörtert werden.

Themenüberblick, 1. Tag, 13:00 – 18:00 Uhr
Innenrevision in der öffentlichen Verwaltung
• Entstehungsgeschichte
• (Rechts-) Grundlagen des Tätigwerdens
• Aktuelle Entwicklungen und Tendenzen
• Eine Standortbestimmung: Innenrevision als Teil der modernen Verwaltung − nützliches Instrument oder “Feigenblatt”?

Prüfplanung der Innenrevision
• Identifizierung und Messbarkeit von Geschäftsrisiken einer Behörde
• Modelle risikoorientierter Prüfplanung
• Von der Analyse zum Prüfplan

Prüfungsablauf
• Prüfauftrag und Prüfvorbereitung
• Ankündigung und Eröffnung sowie Durchführung
• Abschluss der Prüfung

Anschließend laden wir Sie ab 18:00 Uhr herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen ein.

Themenüberblick, 2. Tag, 09:00 – 16:30 Uhr
Prüfbericht und Follow-Up
• Aufbau eines Prüfberichts
• Unbequeme Wahrheiten, dringliche und weniger dringliche Verbesserungen
• “geduldiges Papier” – Taktische Erwägungen zum Revisionsbericht
• Umsetzung von Empfehlungen und Nachschau

Fallbeispiele und praktische Übungen
• Zuwendungsbereich
• Dienstreisewesen
• Beschaffungen
• sowie weitere Themen in Absprache mit den Teilnehmern

Referent:
Ingo Sorgatz, Erster Kriminalhauptkommissar, Dipl. Verwaltungswirt (FH), Innenrevision, Bundesministerium des Innern

Ort:
Maritim proArte Hotel Berlin
Friedrichstrasse 151, 10117 Berlin
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.maritim.de

Gebühr:
950,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Über die ProPress Verlagsgesellschaft mbH

Behörden Spiegel - die Zeitung für den Öffentlichen Dienst

Der Behörden Spiegel begleitet die öffentliche Verwaltung sowie den Modernisierungsprozess bei Bund, Ländern und Kommunen seit Anbeginn. Deutschlands größte und älteste Zeitschrift für den Staat, seine Beschäftigten, seinen Einkauf und seine Modernisierungsfähigkeit zeigt Monat für Monat in journalistisch kritischer und unabhängiger Berichterstattung Wege zu mehr Effizienz in der staatlichen Verwaltung auf. Dabei steht die Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Der Behörden Spiegel, das Informationsmedium für den Öffentlichen Dienst mit höchster Akzeptanz, unterliegt der Auflagenkontrolle der IVW. Bei einer Auflage von 104.000 Exemplaren nehmen jeden Monat ca. 370.000 Leser den Behörden Spiegel als Informationsmedium zur Hand, dazu gehören alle Bundes- und Landesministerien und fast alle Kommunen. Der Behörden Spiegel ist somit das meinungsbildende monatliche Fachmedium für Politik in Bund, Ländern und Kommunen, für die Streitkräfte und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Um den aktuellen Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, verfügt der Behörden Spiegel zudem über verschiedene elektronische Newsletter für die jeweiligen Zielgruppen. Sie dienen durch ihre kurzen Darstellungen auch Politikern und Führungskräften mit knappen Zeitbudgets zur aktuellen Information.

Zudem veranstaltet der Behörden Spiegel Kongresse und Tagungen, auf denen die oben beschriebenen Themen mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert und aktuelle Entwicklungen analysiert werden können. Eine enge Verzahnung von Zeitungs- und Online-Redaktion mit der Programmleitung der Veranstaltungen sorgt für anspruchsvolle und aktuelle Inhalte.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer