+++ 811.451 Pressemeldungen +++ 33.726 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Geschäftsprozessmanagement in öffentlichen Verwaltungen

Seminar des Behörden Spiegel vom 25.-26.11.2014, in Bonn

(PresseBox) (Bonn, ) Geschäftsprozessmanagement in öffentlichen Verwaltungen
25.-26. November 2014, Bonn


Im Zuge der aktuellen Bestrebungen der Öffentlichen Verwaltung zu größerer Bürgernähe und höherer Effizienz bei gleichzeitiger Kostenreduktion erhalten verwaltungsorientierte Geschäftsprozesse eine stetig zunehmende Bedeutung. Bund, Länder und Gemeinden sehen sich gezwungen, auf knappe öffentliche Mittel, Verwaltungsreformen und Strukturanpassungen zu reagieren und ihre Organisation an die hohen Anforderungen der Bürger und der Öffentlichen Verwaltung gleichermaßen anzupassen. Der Schlüsselfaktor dafür ist ein effizientes und effektives Geschäftsprozessmanagement.

Im Gegensatz zu marktwirtschaftlichen Geschäftsprozessen unterliegen verwaltungsorientierte Geschäftsprozesse besonderen Bedingungen. Sie sind nicht in erster Linie auf den Output, sondern auf die rechts- und regelkonforme Ablauf- und Aufbauorganisation orientiert. Das Grundlagenseminar “Geschäftsprozessmanagement in öffentlichen Verwaltungen” geht umfassend auf diese Besonderheiten der Öffentlichen Verwaltung und dabei insbesondere auf die rechts- und regelkonforme Durchführung der Geschäftsprozesse ein.

Das Seminar hat die Ziele, auf Basis der grafisch-logischen Geschäftsprozessmodellierung und Geschäftsprozessoptimierung den Teilnehmern einerseits die grafisch-logischen Analysemethoden und damit neues Wissen zu allgemeinen und verwaltungsbezogenen Geschäftsprozessen zu vermitteln und sie andererseits zur aktiven Umsetzung des erworbenen Wissens in ihren eigenen Arbeitskontexten zu befähigen.

Themenüberblick 1. Tag, 09:30 – 17:00 Uhr
Grundsätze der Prozessorganisation
- Überblick: von der Funktions- zur Prozessorganisation
- Anwendungen der Grundformel: Input – Ablauf – Aufbau – Output
- Klassen und Strukturen der Geschäftsprozesse
- Analysieren und Navigieren in komplexen Strukturen
Praxis der grafischen GP-Prüfung
- Ablauf-Aufbau-Info-Matrix als Grundlage der grafischen Analyse
- Methoden der Workflowdarstellung
- GP-Analysemethoden, Schnittstellenanalyse und Medienbrüche
- Risikobedeutung der Rücksprünge und Entscheidungen
- Zusammenhang von Daten- und Arbeitsfluss
- Übergang der Arbeitsschritte in Arbeitsvorgänge
Risiko-Chancen-orientierte GP-Prüfung
- Risiko-Chancen-Analyse und Ausrichtung der GP-Prüfung
- Ressourcen und Risiko-Chancen-Analyse
- Risiken im Gesamtzusammenhang der GP
- Risiken im Zentrum der Wertschöpfung – die Kernprozesse
- Risiko-Chancen-Identifizierung und Prüffeldzentrierung

Themenüberblick 2. Tag, 08:30 – 16:00 Uhr:
Praxis der Geschäftsprozessmodellierung
- Untersuchungs- und Prüfansätze
- Regelkreis und Ablaufmodell der GP-Revision
- Festlegung des GP-Feldes (Länge, Breite, Tiefe, Varianz)
- GP-Modellierung: Ist-Analyse und Gestaltung der Soll-Prozesse
- Checklisten und ihre Anwendung
Umsetzung der Beratung
- technische und dynamische Seite der Geschäftsprozesse
- Referenzmodelle, Klassifizierung und Differenzierung der Prozesse
- Bestimmung der Schlüsselprozesse
Prozesskostenrechnung
- Prozesskostenmanagement
- Entwicklung der Gemeinkosten
Workshops und Praxisbeispiele
- Ist-Darstellung und Analyse der Ablauf- und Aufbaurisiken
- Soll-Darstellung und Synthese der Änderungsprozesse
- Ist-Soll-Abweichungen

Referent:
Paul Rieckmann, Dipl.-Ing. (FH),
Geschäftsführer Hanseatisches Denkcontor, langjährige Führungskraft im öffentlichen Dienst, interner und externer Berater

Ort:
Gustav-Stresemann-Institut
Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn
Hinweise zur Anfahrt finden Sie unter: www.gsi-bonn.de

Gebühr:
950,- Euro zzgl. MwSt.

http://www.fuehrungskraefte-forum.de/...

Über die ProPress Verlagsgesellschaft mbH

Behörden Spiegel - die Zeitung für den Öffentlichen Dienst

Der Behörden Spiegel begleitet die öffentliche Verwaltung sowie den Modernisierungsprozess bei Bund, Ländern und Kommunen seit Anbeginn. Deutschlands größte und älteste Zeitschrift für den Staat, seine Beschäftigten, seinen Einkauf und seine Modernisierungsfähigkeit zeigt Monat für Monat in journalistisch kritischer und unabhängiger Berichterstattung Wege zu mehr Effizienz in der staatlichen Verwaltung auf. Dabei steht die Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung im Mittelpunkt der Berichterstattung.

Der Behörden Spiegel, das Informationsmedium für den Öffentlichen Dienst mit höchster Akzeptanz, unterliegt der Auflagenkontrolle der IVW. Bei einer Auflage von 104.000 Exemplaren nehmen jeden Monat ca. 370.000 Leser den Behörden Spiegel als Informationsmedium zur Hand, dazu gehören alle Bundes- und Landesministerien und fast alle Kommunen. Der Behörden Spiegel ist somit das meinungsbildende monatliche Fachmedium für Politik in Bund, Ländern und Kommunen, für die Streitkräfte und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS).

Um den aktuellen Bedürfnissen der Leser gerecht zu werden, verfügt der Behörden Spiegel zudem über verschiedene elektronische Newsletter für die jeweiligen Zielgruppen. Sie dienen durch ihre kurzen Darstellungen auch Politikern und Führungskräften mit knappen Zeitbudgets zur aktuellen Information.

Zudem veranstaltet der Behörden Spiegel Kongresse und Tagungen, auf denen die oben beschriebenen Themen mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert und aktuelle Entwicklungen analysiert werden können. Eine enge Verzahnung von Zeitungs- und Online-Redaktion mit der Programmleitung der Veranstaltungen sorgt für anspruchsvolle und aktuelle Inhalte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.