Gemeinsame Projekte zur elektronischen Registerführung erfolgreich umgesetzt

Verlag für Standesamtswesen und procilon vertiefen Zusammenarbeit

(PresseBox) (Frankfurt a. M. / Taucha bei Leipzig, ) Knapp ein Jahr nach dem Beginn der Kooperation bei der Umsetzung des elektronischen Personenstandswesens haben der Verlag für Standesamtswesen und die procilon IT-Solutions gemeinsam bereits mehr als 15 Projekte zur elektronischen Registerführung erfolgreich abgeschlossen.

Durch das Zusammenspiel der Bausteine AutiSta®, ePR-Server, ProGOV 3 und ProDESK können alle Prozesse im Standesamt abgebildet und elektronische Daten medienbruchfrei, rechtskonform und sicher übertragen werden. Die Personenstandsfälle werden in den Standesämtern mit AutiSta® beurkundet, wobei der Standesbeamte direkt an seinem Arbeitsplatz die qualifizierte digitale Signatur verwendet. Damit wird ein elektronischer Registereintrag erzeugt und dem ePR-Server zur Registerführung übergeben.

ProGOV 3 übernimmt die automatische Erkennung qualifiziert signierter Inhalte und die ArchiSig-konforme Langzeitarchivierung von Signaturen. Die signierten Registereinträge aus dem ePR-Server werden vollautomatisch in eine Datenbank oder ein beliebiges DMS/Archivsystem archiviert.

Beide Unternehmen arbeiten bereits an neuen gemeinsamen Projekten. Als nächstes sollen die Themen „elektronische Sammelakte“ und „OSCI-Transport“ umgesetzt werden.

Die Verlag für Standesamtswesen GmbH entwickelt seit 1982 das Fachverfahren AutiSta®. AutiSta® wird heute bei mehr als 4.600 Standesämtern in Deutschland eingesetzt. Bereits 2002 hat der Verlag begonnen, ein Konzept zur Führung elektronischer Personenstandsregister in Zusammenarbeit mit der FH Gießen/Friedberg zu entwickeln. Der ePR-Server des Verlags ist bereits vielfach im Produktionseinsatz.

Die procilon IT-Solutions GmbH entwickelt mit ProGOV und ProDESK eigene Softwareproduktreihen und beschäftigt sich seit acht Jahren mit der sicheren elektronischen Kommunikation mittels digitaler Signatur sowie der Einführung digitaler Poststellen zur sicheren Eröffnung elektronischer Zugänge. Zu den Kunden zählen bundesweit über 700 Einrichtungen des öffentlichen Dienstes und des Gesundheitswesens sowie mittelständische Unternehmen und Energieversorger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.