Fördermittel für grüne Innovationen

Investitionen in neue Produkte, Produktionsverfahren und -anlagen können aktuell von der Europäischen Kommission mit Zuschüssen gefördert werden, wenn sie zusätzlich einen umweltrelevanten Effekt bewirken.

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Ziele des Programms sind die Unterstützung der Erstanwendung und Marktetablierung von innovativen Technologien und Verfahren, die Überbrückung der Kluft zwischen Forschung und Industrie sowie die Überwindung noch vorhandener Marktschranken.

Die prioritären Themen der Ausschreibung betreffen die folgenden Bereiche:
- Recycling -
Verbesserung der Verfahren zur Abfallsortierung, Entwicklung neuer Recyclinglösungen und innovativer Produkte aus Recyclingmaterial.

- Gebäude- und Bausektor -
Innovative Produkte für den Bausektor, Herstellung von nachhaltigen Baustoffen und -techniken sowie neue Technologien für die Wasseraufbereitung und Wassereinsparung.

- Lebensmittel und Getränke -
Sauberere Herstellungs- und Verpackungsverfahren, Konzipierung effizienterer wasserwirtschaftlicher Verfahren und Innovationen für die Abfallreduzierung, Recycling und Rückgewinnung, sowie Methoden zur effizienteren Ressourcennutzung.

- Grünere Unternehmen und grüner Einkauf -
Anreize für Unternehmen, beim Einkauf in verstärktem Maße Umweltkriterien zu berücksichtigen und für effiziente Ressourcennutzung; Unterstützung von Unternehmen bei der Einführung grünerer Produktion und Produktionsverfahren und die Integration von öko-innovativen Techniken in der Zuliefererkette.

Anträge für den über 30 Mio. € schweren Fördertopf können noch bis zum 10. September 2009 eingereicht werden. Die Förderhöhe beträgt dabei 50 Prozent, berechnet als Zuschuss auf Personalkosten, Unteraufträge und Investitionsabschreibungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.