Von der Strom-Direktvermarktung profitieren

PlanET Biogastechnik offeriert Modelle zur Strom-Direktvermarktung

(PresseBox) (Vreden, ) Mit der Novellierung des EEG werden unter anderem Anreize geschaffen, den erzeugten Strom direkt und bedarfsorientiert zu vermarkten. Die PlanET Biogastechnik GmbH hat daher gemeinsam mit dem Grünstromanbieter Clean Energy Sourcing vier Modelle für die Strom-Direktvermarktung entwickelt. Damit können Betreiber von Biogasanlagen ihre Stromvergütung erhöhen, ohne sich alleine um die Vermarktungsprozesse kümmern zu müssen.

Wer ab 2012 seinen aus Biogas erzeugten Strom direkt und bedarfsorientiert vermarktet, kann eine Markt- sowie eine Flexibilitätsprämie erhalten. Im Vergleich zu den bislang geltenden Vergütungsregelungen lassen sich damit höhere Gewinne realisieren. Voraussetzung ist allerdings, dass bei der Produktion des Stroms sowie der Vermarktung einige Bedingungen erfüllt sind. "Nach unserer Erfahrung sind diese Bedingungen für viele Anlagenbetreiber nur mit Mühe zu erfüllen", so Andreas Bünker, Vertriebsleiter bei PlanET. "Deshalb haben wir gemeinsam mit dem Grünstromanbieter Clean Energy Sourcing vier Modelle für die Strom-Direktvermarktung entwickelt. Betreiber von Biogasanlagen werden dabei zu unseren Strompartnern, für die wir die Prozesse der Stromwelt koordinieren und abwickeln."

Das PlanET Strompartnermodell Basic

Beim Basic-Modell werden für den Partner (Anlagenbetreiber) sämtliche Abwicklungsprozesse - etwa das Bilanzkreis- und das Fahrplanmanagement - übernommen. Zudem gibt der Betreiber das Vermarktungsrisiko ab. Er erhält einen vertraglich festgelegten Aufschlag zur üblichen Vergütung. Die im EEG geregelten Wärmerestriktionen entfallen. Zusätzliche Investitionen sind für den Betreiber nicht erforderlich.

Das PlanET Strompartnermodell Regio

Beim Regio-Modell wird der Partner dabei unterstützt, seinen Strom direkt an regionale Abnehmer zu liefern - etwa an Schulen oder Krankenhäuser. Die so vorgenommene Energieversorgung ist von der Stromsteuer befreit. Vom höheren Erlös zahlt der Betreiber ein Dienstleistungsentgelt. Investitionen fallen nicht an.

Das PlanET Strompartnermodell Drive

Beim Drive-Modell werden die Biogasanlagen der Strompartner zu einem virtuellen Kraftwerk vernetzt. So kann positive und negative Regelenergie bereitgestellt werden. Die auf diese Weise realisierbaren Mehrerlöse werden geteilt. Ggf. muss in einen 4h-Gasspeicher investiert werden.

Das PlanET Strompartnermodell Flex

Beim Flex-Modell wird der Partner dabei unterstützt, bedarfsorientiert Strom zu erzeugen und zu vermarkten. Die so am Strommarkt erzielten Mehrerlöse werden geteilt. In den meisten Fällen sind Investitionen in ein BHKW, einen Gasspeicher, einen Wärmespeicher und bzw. oder in einen Transformator erforderlich.

PlanET Biogastechnik GmbH

Die PlanET Biogastechnik GmbH gehört zu den führenden Biogasanlagenanbietern weltweit. Das Leistungsportfolio umfasst alle Bereiche der Biogastechnik und des Komponentenvertriebs, von der Planung, dem Anlagenbau, der Aufbereitung von Biogas auf Erdgasqualität bis hin zum Service und der biologischen Betreuung durch ein eigenes Labor. Mit dem Geschäftsbereich RePowering bietet PlanET die Möglichkeit, die Wirtschaftlichkeit bestehender Anlagen gezielt zu steigern. Dabei gibt das modular entwickelte Funktionsprinzip SYSTEMBIOGAS Biogasanlagenbetreibern und Investoren die Möglichkeit, jederzeit auf neue Entwicklungen im Biogasmarkt zu reagieren. Über 200 Mitarbeiter sind allein in der Unternehmenszentrale im Münsterland beschäftigt. Weitere Mitarbeiter arbeiten an den internationalen Niederlassungen in den Niederlanden, Frankreich und Kanada. Weltweit hat PlanET bereits mehr als 230 Biogasanlagen in der Größenordnung zwischen 40 kW und mehreren MW erfolgreich realisiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.