Webcast am 04. Oktober: Userinterfaces erneuern – geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden!

Ihre Anwender verdienen mehr als "GreenScreen reloaded"!

(PresseBox) (Ravensburg, ) Passgenaue Legacy-Anwendungen sind die tragende Säule für die Kernprozesse ihres Unternehmens. Ihre Entwicklung hat lange Jahre in Anspruch genommen.
Erfahrene Anwender sind häufig noch zufrieden, dem Generationenwechsel muss aber Rechnung getragen werden.

Sie sind also auf der Suche nach einer bewährten und sicheren Lösung für die Modernisierung Ihrer Kernsysteme:
• Sie möchten Ihre 5250-Anwendungen mit Web 2.0 Anwendungen integrieren und erweitern
• Sie müssen international expandieren und auf Unicode-Datenhaltung umsteigen
• Oder Sie sind gefordert, Mobile Devices über WebServices an die Legacy-Systeme anzubinden

Egal, welcher der genannten Themen bei Ihnen im Fokus liegen, mit den neuesten IBM Entwicklungswerkzeugen für die System i erledigen Sie diese Herausforderungen mit Leichtigkeit.

Entscheiden Sie richtig und holen Sie sich die aktuellsten Informationen in meinem knackig kurzen Webinar.

Melden Sie sich an für den 04. Oktober von 11:00 - 12:00 Uhr.
http://pks.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Über die PKS Software GmbH

Die PKS Software GmbH Ravensburg ist auf die Modernisierung und Migration von Legacy-Applikationen spezialisiert. Der Erfolg des Unternehmens basiert auf dieser hochgradigen Spezialisierung mit den tragenden Säulen:
- Modernisierung: regelbasierte Generierung von modernen grafischen Frontends aus 5250, 3270 oder Natural-MAPs
- Migration und Re-Factoring: Plattform- und Datenbankmigration von System i und System z Anwendungen
- Re-Engineering von Legacy Anwendungen jeglichen Ursprungs zur Erhöhung der Agilität bei der Weiterentwicklung
- Sprachtransformation von "alten" Sprachen wie RPG, VAGen, Cobol, CSP, Natural auf moderne Sprachen wie C/C++, EGL, Java
- Inhouse Trainings und Coaching in Projekten
- Development Services: zur Kappung von Personalengpässen in Ihrem Hause

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer