Not und dann noch Ä>R>G>E>R

(PresseBox) (Ludwigsburg, ) Wer heute über das Internet in seiner Not seine Wertgegenstände verkauft um zu überleben fällt oft auf Verbrecher rein, die diese Not schamlos ausnutzen!!!

Am 30.03.2010 erreichte www.pks-inkasso (Profis-kontaktieren-Schuldner) ein Notruf eines Unternehmensberaters welcher in der Krise von heute auf morgen keine Einnahmen mehr hatte. Kurz vor Weihnachten hatte er seine private DVD-Sammlung aus dieser Not heraus im Internet zum Verkauf angeboten. Bei der Übergabe hatte der Käufer leider sein Geld ca. 1.000 Euro vergessen. Im Gespräch erschien dieser sehr glaubwürdig und der Verkäufer übergab dem Käufer die DVD-Sammlung gegen einen Kaufvertrag. Der Käufer versprach das Geld sofort am nächsten Tag zu überweisen. Das Geschäft war für den Käufer perfekt. In dem Kaufvertrag gab er eine falsche Anschrift an...und auf der bekannten Telefonnummer war er ab sofort nicht mehr erreichbar.

Der Verkäufer hatte in seiner hoffnungslosen Lage Ende März eine Zeitungsanzeige in der Welt von www.dieschuldeneintreiber.de gelesen und telefonierte sofort mit den Inkasso-Profis. Schon am 31.03.2010 wurde der Inkassoauftrag an PKS-Inkasso geschickt. Am 01.04.2010 wurde der Schuldner nach vorherigen guten Telefonrecherchen an seiner Arbeitsstelle in Fellbach aufgesucht.

Durch gezielte Detektivarbeit und Recherchen konnten wir herausfinden, dass der Schuldner ein Schlitzohr sondergleichen war und auch noch andere Verkäufer mit dieser Masche linkte.

Der Schuldner war soooo was von Überrascht und glaubte erst an einen April-Scherz.. Diesen Besuch wird der Schuldner wahrscheinlich nie vergessen...

Auch an diesem Tag versuchte der Schuldner sich hinter Lügen und Ausreden zu verstecken, allerdings er hatte sich die falschen ausgesucht. Das Team von PKS-Inkasso hatte alle Daten des Betrügers, Geburtsdatum, aktuelle Anschrift, Pkw-Kennzeichen, Arbeitgeber vorab ermittelt. Nach einem Gespräch war der Schuldner bereit eine Ratenzahlung = Schuldanerkenntnis zu unterschreiben und übergab an diesem Tag den Betrag von 20,00 Euro bar, welcher sich in seinem Geldbeutel befanden an das Inkasso-Team von www.pks-inkassso. Dafür erhielt er auch eine Quittung mit Logo von www.pks-inkasso.

Dem Schuldner wurde nahegelegt sich schnellstmöglich zu überlegen, ob er nicht den Restbetrag sofort BAR an das Inkassounternehmen www.pks-inkasso.de überweist.

Am 08.04.2010 konnte es unser Chef von PKS-Inkasso kaum glauben der Schuldner hatte die Worte der Inkasso-Profis anscheinend sehr ernst genommen. Er hatte den vollen Betrag inclusive aller Kosten an www.pks-inkasso überwiesen. Bereits am 10.04.2010 konnten wir dem Auftraggeber das Geld in voller Höhe überweisen und am gleichen Tag konnte er das dringend benötigte Geld dazu verwenden, um für seine fünfköpfige Familie Lebensmittel zu kaufen.

Sofern Sie die Profis für Ihre Schuldner buchen wollen, dann setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung wir sind für Sie erreichbar unter www.pks-inkasso.de oder www.dieschuldeneintreiber.de , Tel.: +49 (7) 0000 757 757 *
* (Tel. Kosten aus dem deutschen Festnetz ca. 10 Cent je Minute)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.