Passgenaue Schlauchverbindungen: was zählt, ist der Umfang

Inline-Profilmesssystem misst den wahren Durchmesser und Umfang weicher, nicht formstabiler Schläuche unabhängig von Form und Orientierung

(PresseBox) (Würselen/Aachen, ) Erstmals können Hersteller von Präzisionsschläuchen Maßtoleranzen auch dann exakt einhalten, wenn das Material weich ist und sich während der Produktion verformt. Inline-Profilmess-Systeme mit dem neuen "Ovalitätsmodul" von Pixargus erfassen das vollständige Profil selbst von Schläuchen mit unregelmäßig geformten Außenkonturen. So stellen die ProfilControl-Dimension-Systeme sicher, dass Schläuche exakt an die Verbindungselemente passen und Verbindungen zuverlässig dicht sind.

Der Bedarf an Präzisionsschläuchen ist in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen. Ursache dafür sind medizinische Anwendungen, aber auch die Automobilindustrie oder die fortschreitende Automatisierung erhöhte die Nachfrage. Häufig werden Schläuche auch als Teile von Dichtungen eingesetzt, die neben dem festen Trägermaterial eine weiche, abschließende Komponente haben.

Präzisionsschläuche müssen exakt an die Verbindungselemente passen. Ob als Schlauch oder Dichtungselement eingesetzt, Undichtigkeiten sind unerwünscht und können gefährlich sein. Damit die Schläuche exakt sitzen, ist nicht ihr Durchmesser die entscheidende Größe, sondern der Außenumfang. Dadurch, dass sich weiches Material während der Produktion allein durch die Schwerkraft oder beim Aufrollen verformt, war die exakte Bestimmung des Außenumfangs für viele Schlauchhersteller bisher problematisch.

Optische Mess-Systeme, die mit wenigen Achsen nach dem Abschattungsprinzip arbeiten, sowie berührende Mikrometertaster erfassen den Durchmesser lediglich punktuell. Diese Systeme bestimmen den Umfang nur dann exakt, wenn der Schlauch kreisförmig oder gleichmäßig oval ist und zudem die Orientierung der Achse bekannt ist. Doch verformt sich weiches Material oft auch unregelmäßig. Mit der Messung in zwei Achsen kann deshalb nicht auf den korrekten Außendurchmesser geschlossen werden. Deshalb gibt es keine ausreichende Aussage darüber, ob der Schlauch exakt in die Aufnahme einer Verbindung passt.

Das neue "Ovalitätsmodul" von Pixargus berechnet dahingegen den wahren Außendurchmesser sowie den Umfang unabhängig von Form und Orientierung des Schlauches aus der vollständigen Außenkontur. Die bewährten ProfilControl-Dimension-Systeme von Pixargus beleuchten den Umfang des Schlauches aus allen Richtungen und erfassen so das vollständige Profil der Schläuche, selbst wenn es unregelmäßig geformt ist. Aus diesen Messwerten berechnet das neue Modul den exakten Umfang des Schlauches.

Mit dem "Ovalitätsmodul" ist die Produktion jetzt präzise steuerbar und ein Eingreifen jederzeit möglich, denn das System arbeitet inline. Die Hersteller von Präzisionsschläuchen können Maßtoleranzen exakt einhalten. Selbst bei nicht formbeständigem Material können sie jetzt erstmals garantieren, dass ihre Produkte den richtigen Außendurchmesser haben.

Die ProfilControl-Dimension-Systeme von Pixargus eignen sich für Schlauchdurchmesser zwischen 2 und 170 mm und sind für alle Oberflächen einsetzbar, die Licht reflektieren. Auch Duplex-Schläuche können überprüft werden.

Das "Ovalitätsmodul" ist eine Software-Erweiterung und kann einfach an bestehende ProfilControl-Dimension-Systeme von Pixargus angebunden werden. Für den Schlauchhersteller ändert sich bei der Handhabung nichts. Kalibriert wird das System mit einem Kalibrierkörper, der einfach anstelle des Schlauches in das System eingebracht wird.

Wie die anderen Produkte von Pixargus ist das Mess-System sehr bedienerfreundlich: mit drei Mausklicks ist die Messung gestartet, die Toleranzen werden überwacht und der ideale Umfang des ovalen Kreises wird berechnet.

PIXARGUS GmbH

Pixargus entwickelt und produziert Systeme für die optische Inline-Vermessung und Inspektion von Profilen. Gegründet 1999 als Spin-Off des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen, hat sich Pixargus auf die optische Qualitätsüberwachung von Extrusionsprodukten aus Kunststoff und Kautschuk spezialisiert.

Systeme von Pixargus inspizieren Dichtungsprofile - beispielsweise für die Automobilindustrie - und Schläuche, Katheter, Kabel oder Fensterrahmenprofile sowie Rohmaterial (Compounds) aus thermoplastischen Elastomeren (TPE) und Gummi. Darüber hinaus stellt Pixargus Systeme für die Inspektion von Bahnwaren - texturiert, woven und nonwoven - her.

Weltweit setzen fast alle großen Hersteller von automobilen Gummi- und TPE Profilen Systeme von Pixargus zur Oberflächenüberwachung und Profilvermessung ein.

Das in Würselen bei Aachen beheimatete Unternehmen ist über eine Niederlassung in den USA sowie technische Vertretungen weltweit aktiv.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.