Damit Ideen Wirklichkeit werden: Physik Instrumente (PI) investiert 13 Millionen Euro in Technologiezentrum

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Physik Instrumente (PI) errichtet am Hauptsitz des Unternehmens in Karlsruhe ein Technologiezentrum. Jetzt erfolgte nach einjähriger Planungsphase die Grundsteinlegung für das Bauprojekt.

„Wir haben es trotz zahlreicher Auflagen geschafft, in dieser Zeit etwas zu erreichen“, freute sich Firmengründer und Vorsitzender der Geschäftsführung Dr. Karl Spanner in seiner Rede vor Gästen aus Politik und Wirtschaft.

Das Unternehmen beschäftigt am Standort Karlsruhe knapp 400 Mitarbeiter und investiert rund 13 Millionen Euro in den Bau des Technologiezentrums. „Wir sind in einem High-Tech-Bereich tätig und investieren mehr als zehn Prozent unseres Umsatzes in die Entwicklung. Diese Investitionen sind notwendig, um unseren Platz auf dem Weltmarkt für Präzisionspositionierung zu behaupten und auszubauen“, so Spanner.

Der neue Gebäudekomplex wird auf rund 9600 Quadratmetern Platz für 200 Arbeitsplätze bieten und unter anderem über Labor- und Klimaräume und einen Hörsaal für Schulungen verfügen. Die Entwicklungsabteilungen, die bisher in verschiedenen Gebäudeabschnitten untergebracht sind, werden hier vereint.

Der Bezug des Technologiezentrums ist für Anfang 2017 geplant.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG

Das Unternehmen Physik Instrumente (PI) ist für die hohe Qualität seiner Produkte bekannt und nimmt seit vielen Jahren eine Spitzenstellung auf dem Weltmarkt für präzise Positioniertechnik ein. Seit 40 Jahren entwickelt und fertigt PI Standard- und OEM-Produkte mit Piezo- oder Motorantrieben. Mit vier Standorten in Deutschland und fünfzehn ausländischen Vertriebs- und Serviceniederlassungen ist die PI Gruppe international vertreten.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer