Opel: Ist die Entscheidung politisch schon getroffen?

BAIC aus China könnte das Rennen machen

(PresseBox) (Detroit, ) General Motors hat schon im Vorfeld eindrucksvoll bewiesen das jede einzelne Konzernentscheidung des amerikanischen Autobauers nur dem eigenen Vorteil dient.

Getrieben durch den typischen Managementstil amerikanischer Großkonzerne, wurden immer wieder unterschriftsreife Verträge, die eine Lösung für Opel hätten sein können, erfolgreich gekippt um sich selbst die undurchsichtige Situation zu Nutze zumachen.

Nun ist GM erst einmal verstaatlicht. Entsprechend wird und muss es zu einer neuen Ausrichtung in der Opel Strategie kommen.

Es gibt 3 Übernahmeangebote. Der kanadisch-österreichische Zulieferer Magna, der belgische Finanzinvestor RHJ International und der chinesische Autobauer Beijing Automotive Industry Corporation (BAIC).

Mit dem Zuschlag für Magna würde die staatliche russische Sberbank bei Opel einsteigen. Nach einer Umfrage in den USA, ist ein Großteil der amerikanischen Bevölkerung gegen die Beteiligung einer russischen Bank bei Opel. Es wird befürchtet, dass ein enormer Know-How Transfer zum Nachteil von GM in Richtung Russland stattfinden wird.

RHJ International ist der verdeckte lange Arm von GM. Bei einem Zuschlag hätte GM wieder die Kontrolle über Opel und kann selbst einen kostenlosen Know-How Transfer in das New-GM einleiten. Weiterhin besteht später die Möglichkeit Opel wieder verkaufen zu können.

BAIC hat es unbestritten vor allem auf die Technologie von Opel abgesehen. GM würde sich mit dem Zuschlag für BAIC erst einmal eine Konkurrenz für den riesigen chinesischen Markt ins Haus holen.

Aus der Sicht des neuen Eigentümers, der US-Regierung, ist China trotzdem keine schlechte Wahl. Die aufstrebende Weltmacht China, die US-Währungsreserven im Wert von 1,7(+) Billionen Dollar hält, d.h. an den wöchentlichen US-Auctions die kurz- & langfristigen Schuldpapiere der USA aufkauft, finanziert das US-Defizit (und stützt somit die Stabilität des US-Dollars).

Möglicherweise könnte ein durchgesetzter Opel Deal mit BAIC auch positive Begleiterscheinungen für die US-Regierung in anderen Geschäftsbeziehungen mit China haben.

Als neuer Eigentümer von New-GM wird die US-Regierung genau überlegen müssen welcher maximale wirtschaftliche und politische Vorteil am Ende erreicht werden kann.

Die Bundesregierung, die deutschen Gewerkschaften oder die Opelarbeiter spielen da keine große Rolle. BAIC aus China könnte das Rennen machen.

Photo-News-Network Press & Media Service


Photo-News-Network Press&Media Service, die unabhängige Presse- und Medienagentur für das Ruhrgebiet und die Welt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.