Im Aufwärtstrend: peiker geht gestärkt aus der Krise

(PresseBox) (Friedrichsdorf, ) Nach dem turbulenten Jahr 2009 blickt die peiker acustic GmbH & Co. KG mehr als selbstsicher in die Zukunft. Denn der Friedrichsdorfer Kommunikationsspezialist hat die Krise nicht nur innerhalb kürzester Zeit überstanden, sondern mittlerweile sowohl in der Mitarbeiterzahl als auch im Umsatz fast wieder den Stand von 2008 erreicht.

„Es ist uns gelungen, den Umsatzeinbruch von rund 40% innerhalb unerwartet kurzer Zeit zu verkraften, ohne unsere Zukunft zu gefährden“, resümiert Stephan Graf von der Schulenburg, Geschäftsführer der peiker acustic GmbH & Co. KG, die Unternehmenslage. Diese positive Entwicklung verdankt der Automobilzulieferer nicht zuletzt seiner eigenen Konsequenz, mit der er die selbst auferlegten Sparmaßnahmen umgesetzt hat. So wurde beispielsweise im gesamten Unternehmen Kurzarbeit angeordnet – im Spitzenmonat April 2009 waren 74% der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen. Zusätzlich erklärte sich das mittlere und obere Management solidarisch und verzichtete geschlossen auf 10% des Gehaltes. Drastisch wurde der Rotstift auch bei den Betriebskosten angesetzt, die um rund 30% gekürzt wurden. Solche und ähnliche Schritte halfen dem hessischen Automobilzulieferer, in Rekordzeit durch die Krise zu kommen.

Doch bei allen Sparmaßnahmen wurde sehr darauf geachtet, dass sich peiker technologisch weiterentwickelt. Heute kann peiker nicht nur wieder einen erfreulichen Umsatz vermelden, sondern hat auch verstärkt neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt. Allein im Monat Oktober konnte der Mittelständler an seinem Hauptsitz in Friedrichsdorf einen Umsatz von knapp 10 Mio. Euro erzielen – 2009 waren es zur gleichen Zeit nur 5,6 Mio. Euro. Bis zum 31. Oktober hat das Unternehmen bereits einen kumulierten Umsatz von 76,14 Mio. Euro erreicht; das ist mehr als der gesamte Jahresumsatz von peiker In- und Ausland aus dem Vorjahr, der bei 58,9 Mio. Euro lag. Ein Blick auf die Personalentwicklung zeigt ein ähnliches Bild: Während im Stammhaus Friedrichsdorf am Stichtag 31.10.2009 405 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt waren, umfasst die Belegschaft von peiker zum gleichen Stichtag in diesem Jahr 451 Personen, zzgl. 56 Leiharbeitskräften. Rückwirkend betrachtet, hatte das Jahr 2009 trotz der umfangreichen Sparmaßnahmen auch etwas Positives: Der Markt hat sich bereinigt und der eine oder andere Wettbewerber sich bis heute noch nicht vollständig von dem Konjunktureinbruch erholt. Davon kann peiker nur profitieren, das weiß auch Graf von der Schulenburg: „Der Trend geht weiter aufwärts. Wir sind sowohl technologisch als auch im Hinblick auf die Qualifizierung unserer Belegschaft sehr gut aufgestellt. So werden beispielsweise im laufenden Jahr über 11 Mio. Euro in die Produktentwicklung investiert. Daher können wir auch weiterhin optimistisch in die Zukunft blicken.“ Erfreulicherweise hat die Unternehmensgruppe bei der Ausweitung des Auslandsgeschäftes erhebliche Fortschritte erzielt. So dürfte sich der Umsatz in den USA auf rund 40 Mio. US Dollar verdreifachen und in Frankreich mit 9 Mio. Euro fast verdoppeln. Für das Jahr 2010 erwartet die peiker Firmengruppe einen kumulierten Umsatz von ca. 135 Mio. Euro.

peiker acustic GmbH & Co. KG

Die peiker acustic GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Anbietern von Komponenten rund um den Bereich Kommunikationstechnik – sowohl im Fahrzeug als auch für den professionellen Funk (PMR). 1946 gegründet, kann das Unternehmen auf eine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Akustik zurückblicken. Das Produktportfolio erstreckt sich über sämtliche Komponenten des Infotainments und Entertainments in Fahrzeugen.
Namhafte europäische Automobilhersteller, Industrieunternehmen, Behörden und Mobiltelefonhersteller zählen zu dem Kundenstamm von peiker. Mehr Informationen finden Sie unter: www.peiker.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.