Wirtschaftsminister Pfister überreicht Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

AquaSystem von Paradigma als innovatives Solarwärme-System ausgezeichnet

(PresseBox) (Karlsbad, ) Paradigma Energie- und Umwelttechnik, Spezialist für
ökologische Heiztechnik, erhält für das AquaSystem eine Anerkennungsurkunde
vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Innovationspreises
"Dr.-Rudolf-Eberle-Preis". Bewerben konnten sich kleine und
mittelständische Unternehmen mit innovativem Charakter. Bewertet wurden die
Bereiche technischer Fortschritt, besondere unternehmerische Leistungen und
wirtschaftlicher Erfolg. "Wir sind stolz auf diese Anerkennung. Das zeigt,
dass wir mit unserer Firmenphilosophie, höchste technische Ansprüche mit
Energiebewusstsein zu kombinieren, auch unter wirtschaftlichen
Gesichtspunkten auf dem richtigen Weg sind", freut sich Alfred T. Ritter,
Hauptgesellschafter von Paradigma. Neue Erfolgsmeldungen gibt es auch bei
der Paradigma-Tochter Ritter Solar: Der 10.000. Vakuum-Röhrenkollektor vom
Typ CPC 21 Star azzurro wurde kürzlich produziert.

"Im Rahmen des Innovationspreises des Landes Baden-Württemberg
Dr.-Rudolf-Eberle-Preis-2005 spreche ich dem Unternehmen Paradigma Energie-
und Umwelttechnik aus Karlsbad für beispielhafte Leistungen meine
Anerkennung aus." Mit diesen Worten überreicht Ernst Pfister,
Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident des Landes
Baden-Württemberg, Paradigma die Anerkennungsurkunde. Der Innovationspreis
des Landes Baden-Württemberg wird seit 1985 an kleine und mittelständische
Unternehmen für besondere Leistungen bei der Entwicklung neuer Produkte und
Verfahren oder die Anwendung moderner Technologien vergeben.

Paradigma erhielt die Auszeichnung für das AquaSystem, ein innovatives
Solarwärme-System, das als Wärmeträger normales Wasser statt des üblichen
Wasser-Glykolgemischs verwendet.

Die ursprüngliche Idee zum AquaSystem stammt von Klaus Taafel, Technischer
Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung. Produktmanager Wilfried
Grießhaber leitete die Umsetzung und führte das AquaSystem vom
Entwicklungsstatus bis zur Marktreife.

Durch die Verwendung von Wasser statt Glykol sind ein separater Kreislauf
und der zusätzliche Solarspeicher mit Wärmetauscher beim AquaSystem nicht
nötig. Das AquaSystem wird einfach an den vorhandenen Warmwasserspeicher
angeschlossen, so dass normales Heizungswasser im Kollektor zirkuliert. So
arbeitet der Kollektor wie ein zweiter Heizkessel parallel zum bestehenden
Öl- oder Gaskessel. Trotz der Verwendung reinen Wassers ist das System
absolut winterfest: Stefan Abrecht, Projektingenieur und Frau Dr.
Christiane Kettner, Projektingenieurin entwickelten nicht nur das
innovative Einspeiseprinzip, sondern auch eine ausgeklügelte
Frostschutzfunktion, die dafür sorgt, dass das Wasser im Kollektor bei
minimalem Energieaufwand immer über dem Gefrierpunkt bleibt.

Mit dem AquaSystem hat Paradigma als eines der ersten Unternehmen eine
Solarwärmeanlage mit dem Wärmeträger Wasser zur Marktreife gebracht. Seit
der Markteinführung Mitte 2004 hat sich das AquaSystem mittlerweile in 6000
Haushalten bewährt und trägt heute einen erheblichen Anteil zum Umsatz von
Paradigma bei.

Die fürs AquaSystem benötigten Vakuum-Röhrenkollektoren werden von der 100
%-Tochter Ritter Solar GmbH & Co. KG aus Dettenhausen hergestellt. Auch
hier gibt es Grund zum Feiern:
Am 24.11.2005 wurde bei Ritter Solar der 10.000. CPC 21 Star azzurro, als
erfolgreichster Vertreter aus der breiten Palette an
Vakuum-Röhrenkollektoren, gefertigt.

Paradigma Deutschland GmbH

Paradigma Energie- und Umwelttechnik mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe entwickelt und vermarktet seit 1989 ökologische Heizsysteme für den privaten Wohnungsbau. Ob Solarwärme- Systeme, Holzpellets-Systeme oder Gasbrennwert-Systeme – Ökologie und Behaglichkeit stehen bei allen Paradigma-Systemen an erster Stelle. Der Hauptgesellschafter Alfred T. Ritter erhielt für sein Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien 2003 den Sonderpreis der Deutschen Solarpreise, verliehen durch die gemeinnützige Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien Eurosolar. Geschäftsführer von Paradigma sind Klaus Taafel (Forschung und Entwicklung, Sprecher der Geschäftsführung), René Reinhold (kaufmännischer Geschäftsführer), Matthias Reitzenstein (Marketing und Vertrieb) und Axel Nagel (Produktion und Logistik).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.