Robert-Bosch-Krankenhaus entscheidet sich für Panoratio

Die nächste Generation der Datendiagnose

(PresseBox) (München, ) Das Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart hat sich im Klinikcontrolling für die Technologie des Unternehmens Panoratio Database Images entschieden. Mit der Software können Ärzte und Klinikcontroller eigenständig große Datenmengen auswerten sowie ad hoc wichtige Fragen im klinischen Alltag beantworten. Der Anwender kann mit wenigen Mausklicks den gesamten Datenbestand einer Klinik multidimensional analysieren und bekommt dadurch schnell einen Überblick über die Effizienz und Effektivität der internen Prozesse. So werden Abläufe optimiert, Kosten gesenkt und klinisches Wissen generiert.

Die Verantwortlichen des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart hat die Lösung von Panoratio vor allem dadurch überzeugt, dass große Datenmengen mit beliebig vielen Attributen ausgewertet und Informationen aus verschiedenen Quellen problemlos zusammengeführt werden können. "Wir sind erstmals in der Lage, Kosten- und medizinische Daten aus verschiedenen Systemen miteinander zu kombinieren und zu analysieren. So bekommen wir einen umfassenden Blick auf die Wirtschaftlichkeit unseres Krankenhauses und können unerwartete Zusammenhänge zwischen einzelnen Faktoren aufdecken", so Dr. Jörg Nötzel, Leiter Medizincontrolling des Robert-Bosch-Krankenhauses.

Mediziner können mit der neuen Lösung beispielsweise analysieren, wie lange der Krankenhausaufenthalt bei Patienten mit der gleichen Diagnose, jedoch anderer Medikation und unterschiedlichem Pflegeanteil ist. So kann Wissen über Zusammenhänge zwischen Krankheitssymptomen und Diagnosen, über typische Krankheitsmuster, Behandlungsverläufe und Erfolgswahrscheinlichkeiten von Therapien gewonnen werden. "Wir freuen uns, mit dem renommierten Robert-Bosch-Krankenhaus zusammenzuarbeiten und zur Optimierung der klinikinternen Prozesse beizutragen", sagt Hans-Peter Steininger, bei Panoratio verantwortlich für Business Development Healthcare.

Neues Konzept des Klinikcontrollings

Tag für Tag fallen in Krankenhäusern Patienten-, Verbrauchs-, Verschreibungs- und Wirkungsdaten an. Da sie bisher nicht schnell und einfach ausgewertet werden konnten, schlummerte relevantes Wissen über die medizinische Versorgung von Patienten und die Effizienz von Krankenhäusern ungenutzt in Datenbanken. Panoratio Database Images hat eine Technologie entwickelt, die vorhandene betriebliche und medizinische Daten mit wenigen Mausklicks in klinisches und medizinisches Wissen umwandelt.

Die Panoratio-Technologie geht weit über die klassischen Reportlösungen hinaus. Die Software ermöglicht die interaktive Interpretation, Analyse und kompakte Speicherung von riesigen, hochdimensionalen Datenbeständen. Mit ihr können klinikinterne Abläufe optimiert sowie Auffälligkeiten schnell und einfach übergreifend analysiert werden. Es lassen sich bessere Therapieformen zum Wohle des Patienten bei gleichzeitiger Reduzierung der Kosten entwickeln. Zudem ist die Software so einfach zu bedienen, dass Mediziner selbst die für sie relevanten Daten auswerten können.

Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne Bildmaterial zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse an weiteren Informationen zur Kooperation des
Robert-Bosch-Krankenhauses und Panoratio Database Images haben, dann füllen
Sie bitte das beigefügte Fax aus und senden es an: 089 / 14 95 99 12. Vielen
Dank!

Panoratio Database Images GmbH

Der Softwarehersteller Panoratio Database Images wurde 2003 als Spin-off der Forschungsabteilung von Siemens gegründet. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet die patentierte PDI-Technologie (Portable Database Image) und Produkte auf deren Basis. Mit ihnen können Unternehmen große Datenmengen interaktiv analysieren und darin bislang verborgene komplexe Zusammenhänge entdecken und verstehen (Data Mining). Im Gegensatz zu gängigen BI-Methoden ist der Zahl der analysierten Datensätze sowie deren Dimensionen praktisch keine Grenze gesetzt. Da die Analyse der Daten vollständig im Hauptspeicher eines PCs abläuft, beträgt die durchschnittliche Analysedauer nur wenige Sekunden. Zudem eignet sich das PDI-Format ideal für die Weitergabe von großen Datenbeständen und Analysen per E-Mail sowie für die kompakte Archivierung von großen Datenmengen. Zu den Kunden von Panoratio zählen unter anderem InsightHealth, Web.de, AOL Deutschland, KarstadtQuelle AG, Sixt AG, swb-Gruppe und das Robert Bosch Krankenhaus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.