Trojaner Mitglieder.FK infiziert weiter Computer weltweit

ORANGE VIRUS ALERT besteht weiterhin

(PresseBox) (Duisburg, ) - Panda Software hat ein kostenfreies Tool zur Erkennung und Desinfizierung des Trojaners bereitgestellt. Das Tool kann unter folgender Internetseite herunter geladen werden: http://www.pandasoftware.com/...

- Der Trojaner infiziert weiter weltweit IT Systeme. Besonders betroffen sind Polen, Spanien und die USA. Nach den bisherigen Auswertungen des kostenfreien Online Virenscanners „Panda ActiveScan“ (www.panda-software.de/...) gehört der Trojaner schon jetzt zu den Top 5 Viren weltweit

- Neue Varianten sind bereits im Umlauf und nutzen ähnliche Verbreitungstechniken

- TruPrevent Technologien zur Abwehr unbekannter Bedrohungen konnten den Schädling ohne Aktualisierung stoppen

MADRID, November 3, 2005

Um die Ausbreitung des Trojaners Mitglieder.FK zu stoppen hat Panda Software das Tool „PQRemove“ allen Nutzern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das Tool erkennt und entfernt den Schädling schnelll und automatisch. Ein Download ist von dieser Seite aus möglich: http://www.pandasoftware.com/...

Der Trojaner infiziert weltweit IT Systeme und ist in Polen, Spanien und den USA die aktivste aktuelle Bedrohung. Neue Varianten sind bereits im Umlauf und nutzen ähnliche Verbreitungstechniken.

Mitglieder.FK verbreitet sich via E-Mail ohne Betreffzeile mit einem Nachritentext wie bsp. „Texte“ oder „Info“. Die Nachricht enthält ein angehangenes Zip-Archiv. Die Dateibezeichnung kann variieren, u.a. Health_and_knowledge, Sms_txt, Max, Business, The_new_price, Info_prices or Business_dealing
Die komprimierte Datei enthält eine ausführbare Datei (.exe) die den Trojaner auf dem Computer installiert sobald sie gestartet wird. Anschließend lädt Mitglieder.FK eine Datei aus einer Liste unterschiedlicher Webseiten herunter.

Der Trojaner infiziert folgende Windows Betriebssysteme: 2003/XP/2000/NT/Me/98/95.

Die Panda Software Technologien zur Abwehr unbekannter Bedrohungen „TruPrevent Technologies“ erkannten den Trojaner ohne dass eine Aktualisierung stattgefunden hat anhand der integrierten Verhaltensanalyse.

Detaillierte Informationen zu diesem sowie anderen Bedrohungen entnehmen Sie bitte unserer Virendatenbank, die Sie unter folgendem Link finden: http://www.pandasoftware.com/...

Panda Security Germany

Über Panda Security
Seit seiner Gründung 1990 in Bilbao kämpft Panda Security gegen alle Arten von Internet-Angriffen. Als Pionier der Branche reagierte das IT-Sicherheitsunternehmen mit verhaltensbasierten Erkennungsmethoden und der Cloud-Technologie auf die neuen Anforderungen des Marktes. Dank der speziellen Cloud-Technologien greifen User via Internet auf die weltweit größte Signaturdatenbank zu und erhalten schnellen und zuverlässigen Virenschutz ohne lokales Update. Der dramatische Zuwachs neuer Schädlinge verlangt immer intelligentere Abwehrmechanismen. So wächst der IT-Spezialist stetig: Mehr als 56 internationale Niederlassungen, ein Kundenstamm aus über 200 Ländern und landesweiter Support in der jeweiligen Sprache belegen die globale Präsenz.
Weitere Informationen auf den offiziellen Webseiten www.pandanews.de und www.pandasecurity.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.