Palo Alto Networks führend im "Magic Quadrant" für Firewall-Lösungen in Unternehmensnetzwerken

(PresseBox) (München, ) Palo Alto Networks, die Netzwerk Security Company, nimmt mit seiner Next Generation Firewall in der aktuellen Gartner-Studie "Network Firewalls Magic Quadrant" einen Platz im "Leaders Quadrant" ein.

Die Analysten bewerteten die Next Generation Firewall (NGF) von Palo Alto Networks im Hinblick auf die Kriterien "Ability to Execute" und "Completeness of Vision". Gartner platziert im Leaders Quadrant nach eigenen Angaben "eine Mischung aus großen und mittelständischen Unternehmen, deren Lösungen auf die Anforderungen von großen Organisationen zugeschnitten sind. Diese Ansprüche umfassen ein breites Angebot verschiedener Modelle, die Unterstützung von Virtualisierung und virtuellen LANs sowie Management- und Reporting-Funktionen, die für komplexe Umgebungen mit hohen Volumen entwickelt sind - wie Multitier-Administration oder Regel- und Policy-Minimierung. Ein weiteres wichtiges Element sind NGF-Funktionalitäten, da Unternehmen immer weniger dedizierte IPS-Appliances an ihrem Perimeter und ihren Remote-Standorten betreiben. Hersteller, die in diesem Quadranten platziert werden, sind Marktführer, indem sie neue Sicherheitsfunktionen anbieten und fachliche Expertise bereitstellen, anstatt die Firewall als Einheitsware zu betrachten. Die Unternehmen konnten in der Vergangenheit erfolgreich Schwachstellen in ihren Security-Lösungen vermeiden. Die gelisteten Lösungen zeichnen sich durch sehr hohe Durchsatzraten bei minimalem Leistungsverlust und Optionen für die Hardwarebeschleunigung aus."

Den Analysten von Gartner zufolge "erlebt der Firewall-Markt für Unternehmensnetzwerke derzeit eine dynamische Evolution, da Next-Generation-Firewall-Lösungen zunehmend notwendig sind."

"Ein neues Bedrohungsumfeld sowie veränderte Geschäfts- und IT-Prozesse zwingen Netzwerksicherheits-Administratoren höhere Anforderungen an ihre Firewalls zu stellen. Vor diesem Hintergrund bestätigt die Studie von Gartner, dass Palo Alto Networks der Vorreiter im Bereich Netzwerksicherheit ist ", so René Bonvanie, Chief Marketing Officer bei Palo Alto Networks. "Mit unseren Next-Generation-Firewall-Lösungen sind Organisationen bereits seit vier Jahren in der Lage, unternehmenskritische Applikationen sicher zu nutzen."

Die Next-Generation-Firewall-Lösungen von Palo Alto Networks ermöglichen einen Regelwerk-basierten Überblick sowie Kontrolle über Applikationen, Nutzer und Inhalte. Die Technologie erlaubt es Organisationen, Applikationen exakt zu identifizieren und zu kontrollieren. Zudem können Inhalte auf potenzielle Bedrohungen untersucht und Datenlecks vermieden werden - und das alles mit nur einer Netzwerklösung. Unternehmen können weniger Security-Lösungen in ihren Netzwerken einsetzen und so sowohl bei den Investitionen als auch bei den Betriebskosten sparen.

Palo Alto Networks

Palo Alto Networks entwickelt, produziert und vermarktet leistungsstarke Next Generation Firewalls, die Unternehmen und Organisationen jeder Größe zuverlässig vor Angriffen auf allen Netzwerkebenen schützen. Anders als klassische Stateful Inspection Firewalls, die lediglich Ports und IP-Adressen überwachen, sind die Plattformen von Palo Alto Networks in der Lage, sowohl Applikationen als auch Anwender zu kontrollieren. Auf diese Weise können Unternehmen auch Attacken auf Anwendungsebene zuverlässig stoppen. Palo Alto Networks wurde 2005 von Nir Zuk im kalifornischen Sunnyvale gegründet und gehört heute zu den am schnellsten wachsenden Anbietern im Firewall-Markt. Weitere Informationen unter: www.paloaltonetworks.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.