Aktuelle Paessler-Studie zeigt: Network Monitoring wird als Bestandteil des Sicherheitskonzepts immer wichtiger

PRTG Network Monitor hilft Malware-Attacken frühzeitig zu identifizieren

(PresseBox) (Nürnberg, ) Im Zuge einer ganzheitlichen Netzwerküberwachung gewinnt der Sicherheitsaspekt für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Dies zeigt eine Anwenderumfrage der Paessler AG (www.de.paessler.com) zum Einsatz ihrer Software PRTG Network Monitor. Rund 75 Prozent nutzen das Tool als strategische Komponente im Security-Konzept und somit als sinnvolle Ergänzung zu Virenscannern, E-Mail-Sicherheitsprogrammen oder Firewalls. Ein Hauptgrund ist die Zeitersparnis beim frühzeitigen Erkennen von Malware-Attacken. Laut der Kundenumfrage schätzen die Anwender des Weiteren die Nutzerfreundlichkeit von PRTG, die mit dem Einsatz einhergehende Effizienzsteigerung beim Netzwerkmanagement und die damit verbundenen Kosteneinsparungen.

Die Netzwerküberwachungslösung PRTG Network Monitor unterstützt Administratoren dabei, frühzeitig Unregelmäßigkeiten im Netzwerk aufzudecken. Sie liefert detaillierte Echtzeitdaten über den aktuellen Zustand aller integrierten Geräte. Damit nimmt sie nach Angaben der befragten Kunden auch eine wichtige Stellung im Sicherheitskonzept von Unternehmen ein. So wird Network Monitoring neben den üblichen Security-Tools als verlässliche Methode angesehen, um beginnende Angriffe von außen frühzeitig zu erkennen. Da PRTG potenzielle Hinweise auf Malware-Attacken - beispielsweise abrupt auftretende CPU-Laständerungen oder einen unerwartet starken Traffic - registriert, fungiert die Software als Frühwarnsystem.

Plus in Kosteneffizienz und Zuverlässigkeit

Ohne eine Netzwerk-Monitoring-Lösung wie PRTG müssen Administratoren enorm viel Zeit aufwenden, um Ursachen für Störungen im Netzwerk zu ermitteln und zu beseitigen. Daher gaben mehr als 90 Prozent der Befragten an, durch den Einsatz des Monitoring-Tools deutlich an Arbeitszeit einzusparen, die sie wiederum zielgerichtet für andere Aufgaben einsetzen können. Weitere 84 Prozent verzeichnen einen spürbaren Rückgang der Netzwerk-Management-Kosten. Zudem schätzen rund 92 Prozent die zuverlässigen Ergebnisse der Software.

Bei Ausfällen oder Überschreitung definierter Grenzwerte benachrichtigt PRTG den Administrator via E-Mail, SMS oder Pager. Dieses Feature stuften 77 Prozent als "sehr wichtig" ein. Mehr als drei Viertel der Paessler-Kunden sehen das Uptime/Downtime-Monitoring als wichtigste Funktion von PRTG an.

"Die Zufriedenheit unserer Kunden gehört zu den Grundpfeilern unserer erfolgreichen Geschäftsstrategie. Daher legen wir großen Wert auf die Meinung unserer User", erklärt Christian Twardawa, Vorstand Paessler AG. "Unsere Umfrage hat zudem ergeben, dass knapp 95 Prozent unserer Kunden PRTG weiterempfehlen würden oder dies bereits getan haben. Diese hohe Quote ist für uns Bestätigung für unseren Produktansatz und Ansporn zugleich, um unsere Software auch in Zukunft so anwenderfreundlich wie möglich zu konzipieren."

Weitere Informationen unter www.de.paessler.com.

Paessler AG

Die 1997 gegründete Paessler AG mit Sitz in Nürnberg hat sich auf die Entwicklung leistungsfähiger und benutzerfreundlicher Software für die Bereiche Netzwerk-Überwachung, -Lasttest und -Analyse spezialisiert. PRTG Network Monitor überwacht die Verfügbarkeit von Systemen, Diensten und Applikationen sowie den Bandbreitenverbrauch in Netzwerken. PRTG ist Ciscokompatibel und kann zur Analyse von Netflow-Daten eingesetzt werden. Webserver Stress Tool ist eine Anwendung für Lasttests von Webservern und Webinfrastrukturen. Die weltweiten Kunden der Paessler AG sind Unternehmen aller Branchen und jeder Größenordnung, von SOHOs über KMUs bis hin zu global tätigen Konzernen. Täglich sind über 150.000 Installationen des Lösungsanbieters in aller Welt im Einsatz. Kostenlose Testversionen und weitere Informationen stehen auf der Homepage www.de.paessler.com zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.