Innovative Umwelttechnologien aus Gornau

Kunststofftechnik Weißbach stellt Neuentwicklung in der Abwasserreinigung auf Berliner Fachveranstaltung vor

(PresseBox) (Zwickau, ) Am Mittwoch, den 18. Januar 2012 fand in der Sächsischen Landesvertretung eine Fachveranstaltung zum Thema „Innovation aus Sachsen –¬ Neue Energien“ statt, zu der die Sächsische Landesvertretung, die Sächsische Energieagentur GmbH (SAENA), die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH (WfE) und die WätaS Wärmetauscher Sachsen GmbH (Olbernhau) eingeladen hatten.

Auf dieser Veranstaltung präsentierten der Geschäftsführer von Kunststofftechnik Weißbach, Peter Weißbach und der Vertriebsleiter Werner Weißbach im Rahmen eines Fachvortrages die neu entwickelte Abwasseraufbereitungsanlage.

Diese modular aufgebaute und autark arbeitende Anlage ermöglicht ortsunabhängig die chemiefreie Aufbereitung von Abwässern – beispielsweise aus Fertigungsprozessen in Industrie und Handwerk – bis auf Trinkwasserqualität. Eine speziell für diesen Zweck neu entwickelte Elektrolysezelle mit Diamantelektroden sorgt dabei für die kontinuierliche Reinigung des Wassers. Systematisch werden die organischen und anorganischen Schadstoffe, wie Phenole, Cyanid, Bakterien, Viren, Pilze, Hormone u. v. w. während des Reinigungsprozesses vernichtet.

Durch die modulare Bauweise sind die Einsatzmöglichkeiten sehr vielfältig und reichen von der Aufbereitung industrieller Abwässer bis hin zur Vernichtung von Legionellen in Trinkwasseranlagen laut Ergänzung der TrinkwV von 11/2011. Zusätzlich wird die Voraussetzung für geschlossene Stoffkreisläufe und damit zur Einsparung von Ressourcen geschaffen.

Eine mobile Ausführung der Trinkwasseraufbereitungsanlage am Info-Stand der Kunststofftechnik Weißbach GmbH überzeugte die Teilnehmer der Fachveranstaltung von der Innovationskraft des sächsischen Unternehmens.


Über Kunststofftechnik Weißbach GmbH (KTW)
Das mittelständische Familienunternehmen fertigt seit 20 Jahren kundenspezifische Lösungen aus Kunststoff. Auf Basis der hervorragend ausgebildeten Fachkräfte sowie des ständig modernisierten Maschinenparks konnte die Fertigung kontinuierlich erweitert werden. Ursprünglich auf den Anlagen- und Schwimmbadbau spezialisiert, wurde zunehmend die Verarbeitung von Kunststoffhalbzeugen zu technischen Teilen, Behältern und Apparaten für das produzierende Gewerbe voran getrieben.
Heute fertigen über 50 Mitarbeiter in Gornau eine breit gefächerte Palette von Bauteilen, Behältern bis zu komplexen Großanlagen für den Maschinen- und Anlagenbau, die Medizin- und Umwelttechnik sowie für die Halbleiterindustrie.

Eine eigene Entwicklungsabteilung arbeitet an Innovation und Effizienzsteigerung. Dieses Know-how, das interne Konstruktionsbüro sowie die technisch und technologisch moderne Fertigung garantieren den Kunden eine ganzheitliche und hochwertige Betreuung. Auch immer mehr internationale Kunden vertrauen von der Idee bis zum fertigen Produkt „made by KTW“.

P3N MARKETING GMBH

Im Fokus der Geschäftstätigkeit stehen Marketing und Vertrieb. P3N MARKETING ist mittlerweile die externe Marketingabteilung vieler mittelständischer Unternehmen und so auch Partner für PR- und Medienarbeit. In partnerschaftlicher Beziehung beraten, realisieren und betreuen die P3N-Mitarbeiter Marketing- und Vertriebsprozesse in praxisorientierten Projekten. Analysieren, Ziele definieren, Strategien entwickeln, mit Kreativität und Fantasie in Maßnahmen umsetzen und im Netzwerk realisieren, das ist ihr tägliches Geschäft. Das Repertoire in der Realisierung umfasst Leistungen wie z. B. Kundenmanagement und CRM-Unterstützung, Direktmarketing, Veranstaltungen sowie Messen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.