ORTEC sorgt für optimierte Gips-Transporte

REINERT Logistic mit neuer Touren-Software für Lafarge

(PresseBox) (Wildeshausen, ) Viele Projekte scheitern bereits vor Beginn des eigentlichen Projektstarts. Schlechte Vorbereitung und -planung sowie mangelnde Kommunikation und Ressourcenverfüg-barkeit sind einige Gründe dafür. Bei der Implementierung einer neuen Software zur Tourenplanung und Distribution hat sich die REINERT Logistic GmbH & Co. KG des-halb für den Logistik-Software-Hersteller ORTEC aus Wildeshausen bei Bremen ent-schieden. Das Unternehmen arbeitet mit einer standardisierten Implementierungsme-thode.

Wildeshausen/Schleife, im Januar 2012: Zwei Unternehmen, viele Erwartungen und unter-schiedliche Anforderungen musste der Software-Experte ORTEC bei der Implementierung der Tourenplanungs- und Optimierungssoftware ORTEC Transport & Distribution (ORTEC TD) auf einen Nenner bringen: Den Auftrag zur Implementierung erhielt ORTEC von der REINERT Logistic GmbH & Co. KG aus Schleife in Sachsen. Das Unternehmen ist ein Full-Service-Dienstleister für die Bereiche Beschaffungs- und Distributionslogistik, Baustellen- und Gefahrgut-, Kran- und Kühllogistik sowie Lager- und Umschlagleistungen mit rund 600 Mitarbeitern und 420 eigenen Fahrzeugen. Unter anderem übernimmt REINERT die kom-plette Disposition und anschließend die Durchführung der Transporte für die Lafarge Gruppe, einer der weltweit größten Baustoffhersteller. Lafarge forderte von REINERT Logistic die Einführung eines Optimierungsprogramms für die Planung seiner Transporte.

Implementierung in fünf Phasen
ORTEC Transport & Distribution (OTD) ist eine intelligente Planungs- und Optimierungssoftware zur Organisation und Ausführung von Transport- und Distributionsaufträgen in nahezu allen Logistikbereichen. ORTEC TD ermöglicht sowohl eine automatische Planung der Transportaufträge als auch deren Optimierung in Echtzeit. Mit Hilfe der ORTEC Implementation Method wurde die Einführung von ORTEC TD bei REINERT in fünf Phasen eingeteilt. In der Phase der Projektinitiierung wurden Ziele grob umrissen, sowie erste wesentliche Anfor-derungen an die Software in einem Leistungsverzeichnis aufgenommen: Der Optimierungs-wunsch betraf vor allem die durch REINERT gesteuerten Logistikaktivitäten der Firma Lafarge Gips. Die neue Software sollte in der Lage sein, eingehende Lafarge-Kundenaufträge bestmöglich zu Touren zu verplanen und die optimale Lieferreihenfolge abzubilden. Weiterhin galt es, die IT-Lösung in das bestehende Enterprise Resource Planning-System, JD Edwards Enterprise One, zu integrieren.
In der zweiten Phase wurde der genaue Funktionsumfang der Software in gemeinsamen Workshops mit einem funktionierenden Prototyp ermittelt und in einem Anforderungs- und Lösungskatalog festgehalten. Wichtige Anforderungen waren für REINERT Logistic unter anderem die Schaffung von Schnittstellen zu bereits vorhandenen Softwareprodukten. Darüber hinaus sollte ORTEC TD eine Rückkopplung an den Lafarge Customer Service ermög-lichen und Auskunft zu ausgeladenen bzw. nicht ausgeladenen und bisher noch nicht ver-planten Ladungen geben. Weiterhin musste die Software die Restriktionen maximales Ladegewicht, vorhandener Laderaum, Verladewerk und Verlade-Zeitfenster, Vorrangbeziehungen zwischen Aufträgen sowie gewünschte Lieferart einbeziehen können. Auch die Möglichkeit die Tourenoptimierung später für Aufträge von Drittkunden zu erweitern, sollte berücksichtigt werden.

Letzte Phase: Unterstützung der Anwender
Gemäß den festgehaltenen Anforderungen wurde die Software in Phase drei von ORTEC konfiguriert und überprüft. In der vierten Phase wurden reale Arbeitsumgebungen von REINERT Logistic simuliert und die Alltagstauglichkeit der Software getestet. Nachdem REINERT Logistic die Software-Anwendung freigegeben hat, wurden die Mitarbeiter der Abteilung Zentraldispo von ORTEC umfassend geschult. In der fünften Phase ging ORTEC TD schließlich in den Einsatz. Die Tourenplanung- und optimierung verläuft seitdem nach einem bestimmten Schema: Transportaufträge von Lafarge werden zunächst manuell von REINERT Logistic überprüft. Sind die Aufträge terminlich durchführbar und steht die Ware ab Werk zur Verfügung, werden sie mittels ORTEC TD auf bestimmte Fahrzeugtypen verplant. ORTEC TD ermöglicht auch, mehrere Aufträge auf einer Tour zu verbuchen: Der neue, zusätzliche Auftrag wird dann mit der Tournummer des bereits geplanten Auftrages erfasst. Die Bearbeitung erfolgt automatisch. Nachdem die Tour mit Hilfe von ORTEC TD geplant wurde, wird sie wieder an das ERP-System JD Edwards exportiert. Durch die Systemintegration können zum Beispiel auch Ladungen für bestehende, nicht ausgelastete Touren von J.D. Edwards erfragt werden. Diese werden an ORTEC TD übermittelt und dort automatisch auf die Touren verplant. Auch nach der Einführung betreut ORTEC seinen Kunden REINERT Logistic im Rahmen des „After-Go-Live-Support“. Hier gilt es, das System zu stabilisieren und Anwender im Umgang mit der Software zu unterstützen.

ORTEC TD senkt Kosten
Nach Angaben von Frau Kozik, verantwortlich für den Vertrieb bei REINERT Logistic, verlief die Implementierung von ORTEC TD reibungslos: „Durch den strukturierten Ablauf der Im-plementierungsmethode waren alle Beteiligten jederzeit über die Projektzusammenhänge informiert. ORTEC hat sich von Anfang an bemüht Transparenz zu schaffen und die unterschiedlichen Anforderungen von uns und Lafarge übereinzubringen.“ 2 Monate nach der Implementierung werden bereits die ersten Vorteile der Transport- und Distributionssoftware deutlich: höhere Fahrzeugauslastungen sowie optimale Lieferreihenfolgen führen zu einer Kostensenkung, Planungsprozesse sind insgesamt transparenter.
Christian Rawald von ORTEC war der verantwortliche Projektleiter für die Implementierung von ORTEC TD bei REINERT Logistic. Nach seinen Angaben profitierte das Projekt von der Transparenz aller Abläufe und der fortwährenden und guten Kommunikation aller beteiligten Akteure: „Auch durch die gute Zusammenarbeit war eine reibungslose Implementierung möglich. Davon profitierten die Planer und Disponenten bei REINERT Logistic, die der neuen Software gegenüber von Anfang an sehr positiv eingestellt waren.“
Eventuell sollen in Zukunft auch Touren für andere Kunden von REINERT Logistic mit der Logistik-Software ORTEC TD optimiert werden.

ORTEC GmbH

ORTEC ist einer der größten Anbieter für intelligente Planungs- und Optimierungssoftware und der dazugehörigen Beratungsleistungen. Das Unternehmen bietet Lösungen zur Tourenplanung, Paletten- und Laderaumoptimierung, Standort- und Lieferplanung und darauf abgestimmte Lagersteuerungs- und Kommissionierlösungen in SAP LES sowie zur Perso-naleinsatzplanung. Der APS (Advanced Planning & Scheduling) Experte unterstützt mit seinen ORTEC-Anwendungen weltweit über 1.550 erfolgreiche Kunden. Mit mehr als 550 Mit-arbeitern in den Niederlassungen Europa, Nordamerika und Asien-Pazifik liefert ORTEC, unterstützt durch strategische Partnerschaften, sowohl erstklassige, ausgereifte Produkte wie individuell auf Kundenbedürfnisse abgestimmte Lösungen – auch in SAP® integriert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.