16. DOMEA®-Anwenderforum: Integration und Archivierung immer wichtiger

ECM im Öffentlichen Sektor: Anwender berichten

(PresseBox) (München, ) Mehr als 250 Vertreter der Öffentlichen Verwaltung aus Bund und Ländern haben am 15. November im Berliner Adlon-Hotel am DOMEA®-Anwenderforum teilgenommen. Veranstalter war die Open Text eGovernment Deutschland GmbH zusammen mit neun ihrer Partner: bol Systemhaus, CSC, Datagroup, HP, Materna, Microsoft, Oracle, Siemens Business Services und Sun. Allgemeines Fazit des Branchenevents für Content Management in der Öffentlichen Verwaltung, das nun schon zum 16. Mal stattgefunden hat: Die Integration von DOMEA® GCM (Government Content Management) in Office-Applikationen wie von Microsoft und die Ergänzung der Open Text-Lösung um den Bereich Archivierung zur Langzeitaufbewahrung elektronischer Akten sind wichtige Bausteine auf dem Weg zum umfassenden und benutzerfreundlichen eGovernment. Auch die vor kurzem bekannt gegebene Zertifizierung der DOMEA®-Lösung nach dem DOMEA®-Konzept in der Version 2.0 und die vertiefte Zusammenarbeit von Open Text mit Microsoft wurden von den Teilnehmern positiv aufgenommen.

„Unsere Kunden haben mit dem Umsetzungsgrad ihrer Projekte alle Teilnehmer beeindruckt. Die elektronischen Akten, d.h. die Abbildung der Verwaltungsprozesse in der Vorgangssteuerung, haben sich offensichtlich in der Praxis bewährt und die Erfahrungen sind sehr gut“, sagt Norbert Obier, Sales Manager Finance and Government bei Open Text. „Das Feedback der Teilnehmer bestätigt uns in unserer Vorgehensweise, die Basistechnologien im Rahmen eines GCM-Szenarios zu erweitern und gemeinsam mit unseren Partnern, wie beispielsweise Microsoft, innovative Lösungen zu schaffen, die den Nutzen, die Akzeptanz und die Umsetzungsgeschwindigkeit bei den Projekten erhöhen.“

Das Anwenderforum folgte auch dieses Mal der Leitlinie: Anwender sprechen zu Anwendern. Höhepunkte der Veranstaltung waren deshalb die Vorträge der DOMEA®-Kunden.

Effizienter Emissionshandel

So berichtete etwa Dr. Thomas Bigalke von der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) im Umweltbundesamt über die Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung auf der Basis der Open Text-Lösung. Dabei werden alle Phasen mit Hilfe eines elektronischen Workflows abgedeckt, vom Antragseingang über die Aktenführung bis zur Bescheiderstellung. Auch die elektronischen Akten zu den am Emissionshandel beteiligten juristischen und natürlichen Personen werden in DOMEA® vorgehalten. Ziel des Projekts ist die effiziente Abwicklung des Emissionshandels und die Minimierung des Verwaltungsaufwands insbesondere für die Käufer von Emissionsrechten.

10 Jahre DOMEA® in der Stadtverwaltung Dresden

Ein Veteran unter den DOMEA®-Anwendern ist die Stadtverwaltung Dresden. Im Umweltamt, wo die Open Text-Lösung 1995 zuerst eingeführt wurde, dient DOMEA® heute als Kernstück des Amtskommunikationssystems zur elektronischen Post- und Vorgangsbearbeitung sowie deren Kontrolle. Darüber hinaus wurde DOMEA® in verschiedene Fachapplikationen integriert, darunter in die webbasierende Anwendung Umweltauskunft. Mittlerweile werde DOMEA® noch in drei weiteren Ämtern der Stadtverwaltung erfolgreich eingesetzt, betonte Petra Linger-Seltmann, Leiterin des DOMEA®-Projekts in Dresden.

Hervorgehoben wurde dabei insbesondere die tiefe Integration zwischen DOMEA und dem im Einsatz befindlichen GIS-Sytem (Geographisches Informationssystem) bei der Landeshauptstadt, die eine direkte Kopplung zwischen dem Aktenbestand in DOMEA und dem Kartenmaterial herstellt. Die Anwender haben so auf Knopfdruck eine umfassende Information zur Verfügung.

Zertifiziert für DOMEA 2.0, vertiefte Partnerschaft mit Microsoft

Positives Echo bei den Teilnehmern fand die vor kurzem bekannt gegebene Zertifizierung von DOMEA® GCM in der Version 4.0 nach dem DOMEA-Konzept in der Version 2.0. Damit ist Open Text der erste Anbieter, der diese Zertifizierung erhalten hat. Geprüft wurde die Open Text-Lösung für Behörden von der zuständigen Koordinierungs- und Beratungsstelle für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt.), die auch die DOMEA-Standards festlegt.

Desgleichen begrüßten die Teilnehmer die vertiefte Zusammenarbeit von Open Text mit Microsoft, die Anfang dieser Woche auf der weltweiten Anwenderkonferenz von Open Text in Orlando, Florida, angekündigt wurde.

Über Open Text eGovernment Deutschland GmbH

Die Open Text eGovernment Deutschland GmbH verantwortet innerhalb der leistungsstarken Open Text , dem Weltmarktführer für Enterprise Content Management, die passgenaue Entwicklung und Einführung moderner IT-Lösungen für die öffentliche Verwaltung im deutschsprachigen Bereich. Mit der Weiterentwicklung der erfolgreichen DOMEA Produktsuite zum DOMEA Government Content Management (GCM) wird die KBSt-zertifizierte Softwarelösung für die IT-gestützte Schriftgutverwaltung und Vorgangsbearbeitung zur künftigen Basistechnologie für die Bereitstellung aller relevanten Informationen und effizienten Steuerung der Vorgänge im eGovernment. Mehr als 200 Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, darunter 10 der 14 Bundesministerien, haben sich bereits mit DOMEA GCM für das markt- und technologieführende Produkt der öffentlichen Verwaltung entschieden.

OpenText

Open Text, Anbieter von Unternehmenssoftware und führend im Bereich Enterprise Content Management, unterstützt Unternehmen beim Management von geschäftsrelevanten Inhalten und der vollen Erschliessung des damit verbundenen Nutzenpotenzials. Open Text verfügt über zwei Jahrzehnte Erfahrung in diesem Bereich sowie über 46'000 Kunden und Millionen Anwender in 114 Ländern. In Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern bringt Open Text die besten ECM-Experten - die Content Experts - an einen Tisch, so dass Unternehmen das Wissen ihrer Organisationen erfassen und erhalten, den Markenwert steigern, Prozesse automatisieren, Risiken minimieren, Compliance-Auflagen erfüllen und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können. Weitere Informationen über Open Text sind unter www.opentext.com abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.