"Formula Student": Hochschule München im Team mit OPEN MIND

(PresseBox) (Weßling, ) 70 Studierende, 43 Projektarbeiten, 5 Diplomarbeiten und 1 Rennauto: Mit Unterstützung der OPEN MIND Technologies AG und von mehr als 120 weiteren Sponsoren haben die Studentinnen und Studenten des "municHMotorsport"-Teams einen Rennwagen der "Formula Student" konstruiert und gefertigt. Ohne hyperMILL® und ohne die fachkundige Hilfe der CAM-Experten von OPEN MIND wäre die Realisierung des bis zu 200 km/h schnellen "PW 4.09" nicht so reibungslos möglich gewesen.

OPEN MIND unterstützt Studierende beim internationalen Konstruktionswettbewerb "Formula Student" als Sponsoring- und Technologiepartner: Über 70 Studentinnen und Studenten aus den Fachbereichen Fahrzeugtechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Automobilwirtschaft, Maschinenbau und Elektrotechnik bilden das "municHMotorsport"-Team der Hochschule München (HM). Ende Juni hat das Team den Rennwagen "PW 4.09" der diesjährigen "Rennsaison" enthüllt, der unter anderem durch OPEN MIND-Know-how zum richtigen Asphaltboliden wurde.

"Wir haben für den PW 4.09 ein flexibles Tripodgelenk konzipiert, das für die gleichmäßige Kraftübertragung zwischen Getriebe und Antriebswelle bei zuverlässiger Federung dient. Das verwendete Material hat eine Härte von 60 HRC und ist entsprechend schwierig zu fräsen", illustriert Fahrzeugtechnik-Student Florian Oel, Antrieb Director/Antriebswelle im municHMotorsport-Team. Sein Teamkollege Stefan Frommann, Wirtschaftsingenieurwesen-Student und Finanzen/Logistik Director im Team, fügt hinzu: "Durch die Hilfe unserer Ansprechpartner bei OPEN MIND haben wir diese extrem wichtigen Bauteile realisieren können. Mit unseren Skizzen und CAD-Zeichnungen haben die CAM-Experten die Tripodgelenke in hyperMILL® programmiert und im 5Achs-Verfahren hochpräzise gefräst."

Darüber hinaus boten die Tripodgelenke eine hervorragende Möglichkeit, das Leistungspotenzial der 2D-Fräsdreh-Strategien von hyperMILL® unter Beweis zu stellen. Ebenso kamen 3Achs-Bearbeitungen für das Ebenschlichten zum Einsatz.

Mitte Juli hat der Doppelquerlenker beim "Formula Student"-Event in Silverstone seine Leistungsfähigkeit im Wettbewerb mit 87 weiteren Teams unter Beweis stellen können. Im August stehen der Hockenheimring sowie der Wachauring in Österreich auf dem Rennkalender des "municHMotorsport"-Teams. "Das OPEN MIND-Team drückt die Daumen!" so Ines Kaminzky, verantwortlich für die Marketingkommunikation bei OPEN MIND. "Es ist wirklich beeindruckend, mit wie viel Engagement die Studenten bei der Sache sind. Zudem nehmen sie zusätzlich zum technischen Know-how Erfahrungen aus der Projektplanung, -organisation und -management mit, die im späteren Berufsleben mit Sicherheit sehr hilfreich sind."

Weitere Informationen unter www.openmind-tech.com/de.

OPEN MIND Technologies AG

Die OPEN MIND Technologies AG ist ein führender Entwickler von CAD/CAM-Software und Postprozessoren für das Design und die Fertigung von komplexen Formen und Werkstücken. Das Produktprogramm reicht von 2D-featureorientierten Lösungen für das Fräsen von Serienteilen bis zur Software für die 5Achs-Simultanbearbeitung. Mit hyperMILL® - eingesetzt in der Automobilindustrie, im Werkzeug- und Formenbau, im Maschinenbau, in der Medizintechnik, in der Aerospace- sowie in der Uhren- und Schmuckindustrie - ist die OPEN MIND Technologies AG in allen wichtigen Märkten in Asien, Europa und Nordamerika vertreten. Die OPEN MIND Technologies AG ist ein Unternehmen der Mensch und Maschine Unternehmensgruppe (www.mum.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.