Prämierte Obstbrände in exklusiven Glasflaschen von O-I

Gestiegener Absatz von Gut Schwechow erforderte Verpackungen für maschinelles Etikettieren

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Bei der 1. Mecklenburger Obstbrand Gut Schwechow GmbH erfordert ein gestiegener Absatz ihres Obstbrandes aktuell Veränderungen: "Wir brauchen Flaschen, die wir maschinell etikettieren können", sagt Inhaber Richard Hartinger. Die dafür neu aufgelegten 40ml-Glasflaschen produziert O-I, einer der weltweit führenden Hersteller von Glasverpackungen, in Holzminden. Beide Unternehmen verbindet eine langjährige Zusammenarbeit.

"Unsere Markenzeichen per Hand auf die Flaschen aufzubringen wurde zu aufwändig und unwirtschaftlich", so Hartinger. Deshalb investierte das Unternehmen in eine Abfüllanlage mit automatischer Flaschenetikettierung. Allerdings lief die bis dahin von Gut Schwechow für seine Obstbrände, Geiste und Liköre verwendete 40ml-Flasche nach oben hin konisch zu. Sie war deshalb für die Maschinen des Gutes schwierig zu etikettieren.

Angepasstes Design

Bei der neuen 40ml-Flasche ist dies nun anders. In enger Zusammenarbeit mit O-I hat das Unternehmen eine neue Flasche entwickelt, die kürzer ist als ihre Vorgängerin, eine schlanke Figur und einen langen Hals hat. Der Glasbehälter mit Drehverschluss läuft nach unten in einem sockelartigen Boden aus. Auf Höhe der nun vorhandenen typischen Flaschenschultern wird ein rotes Siegel in ein rundes Feld mit Reliefrand aufgebracht. Das Design des neuen Behälters lehnt sich an die 200ml und 500ml-Flaschen von Gut Schwechow an. "Das Auge kauft ja in der Regel mit", sagt Richard Hartinger. "Wir haben daher den Anspruch, unseren Kunden zu unseren hochwertigen Produkten auch entsprechende Verpackungen zu bieten. Deshalb legen wir viel Wert auf unsere Eigenflasche mit dem Siegel."

Neben der besonderen Optik der Glasflaschen sind dem Eigentümer des mecklenburgischen Gutshofes auch die physikalischen Eigenschaften des Verpackungsmaterials sehr wichtig: "Glas ist nicht diffusionsoffen, das heißt, der Alkohol kann nicht entweichen", sagt Hartinger. Ferner schätzt er das Material, weil es den Geschmack bewahrt und den Inhalt vor äußeren Einflüssen schützt. Gleichzeitig kann Glas zu 100 Prozent recycelt werden.

Premium im Trend

Mit dieser Premiumverpackung betont die Brennerei die Qualität ihrer zum Teil mehrmalig preisgekrönten Obstbrände, Geiste und Liköre: Zuletzt erhielten der Schwechower Obstbrand, die Obstbrände Banane und Birne sowie der Himbeergeist den Goldenen Preis 2008 der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft. Den Silbernen DLG-Preis verlieh die Gesellschaft im gleichen Jahr dem Schwechower Sanddorngeist. Die Auszeichnung in Bronze ging an die Obstbrände Kirsche, Sauerkirsche und Zwetschge.

Das Unternehmen liegt mit seinen Premium-Produkten im Trend, denn die Verbraucher sind zunehmend bereit, einen wahrnehmbaren "Mehrwert" auch zu bezahlen. Das beobachtet u.a. der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI). Gestützt auf Marktforschungsergebnisse stellt er bei den Konsumenten im Segment der Spirituosen eine verstärkte Markenorientierung fest.

Die qualitative Leistung der Gut Schwechow GmbH spiegelt sich in der Entwicklung des Unternehmens wider: Seit Seniorchef Richard Hartinger 1991 das Gut mit angrenzenden Ländereien gekauft hat, konnte er die Produktionskapazitäten kontinuierlich ausbauen. Die jüngsten Investitionen in die Abfüllanlage und das neue Flaschendesign tätigte das Unternehmen vor dem Hintergrund eines relativ stabilen Spirituosenmarktes: Nach Angaben des BSI ging die Nachfrage nach Spirituosen in Deutschland seit Jahresbeginn 2009 trotz der Wirtschaftskrise nur relativ leicht zurück - bei stabilen Umsatzergebnissen. Mit einem Pro-Kopf-Konsum von 5,4 Litern lag der Verbrauch von Spirituosen in Deutschland 2009 nur um 0,1 Liter bzw. rund 1,8 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Dabei konnten die Obstbrände nach den letzten Zahlen des BSI ihren Anteil an der Spirituosenproduktion in Deutschland vergrößern.

Bildmaterial:

Das nachfolgende Bildmaterial steht Ihnen über einen Zeitraum von einem Monat als Download in druckfähiger Qualität zur Verfügung. Klicken Sie dazu bitte direkt auf die Abbildung. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich unter den unten angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

O-I Sales & Distribution Germany GmbH

Täglich werden Millionen Menschen auf der ganzen Welt mit Konsumgütern in Verpackungen des O-I Konzerns versorgt. Das Unternehmen ist der führende Hersteller von Glasverpackungen in Europa, Nordamerika, im Asien-Pazifik-Raum und in Südamerika. Die zu 100 Prozent recycelbaren Produkte aus dem Hause O-I garantieren für die darin abgefüllten Lebensmittel ausgezeichneten Geschmack und absolute Reinheit sowie optische Attraktivität und Wertigkeit. Der 1903 gegründete Konzern beschäftigt heute über 22.000 Mitarbeiter und verfügt über 78 Werke in 22 Ländern. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2009 betrug insgesamt 7,1 Milliarden US-Dollar.

Mehr Informationen stehen unter http://www.o-i.com zur Verfügung.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.