Amazon entscheidet sich für Nordrhein-Westfalen

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Der Internet-Versandhändler Amazon kommt mit einem neuen Logistikzentrum nach Nordrhein-Westfalen. Das gab Amazon gestern bekannt. Nach Bad Hersfeld und Leipzig plant das Unternehmen nun im ersten Schritt die Eröffnung eines Logistikzentrums im münsterländischen Werne im September 2010. Im nächsten Schritt plant Amazon die Eröffnung eines neuen, noch zu errichtenden Logistikzentrums in Nordrhein-Westfalen, das in 2011 fertiggestellt wird. Amazon hat den Standort des neu zu bauenden Logistikzentrums noch nicht bekannt gegeben. Amazon suchte seit knapp einem Jahr deutschlandweit, bevor es sich nun für den nordrheinwestfälischen Standort entschied.

Die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST unterstützt Amazon seit Dezember 2009 bei der Suche nach einem passenden Logistikstandort. Die Ansiedlungsspezialisten suchten landesweit nach geeigneten Flächen und Immobilien für das Online-Versandhaus. Das Werner Gewerbegebiet Wahrbrink bot sowohl eine zentrale geografische Lage innerhalb Europas und Deutschlands, ein sehr gutes Mitarbeiterpotenzial und eine hervorragende Anbindung an alle wichtigen Autobahnen. "Amazon ist das dritte große Unternehmen in diesem Jahr, das sich für den Standort Nordrhein- Westfalen entschieden hat", betont Petra Wassner, Geschäftsführerin der NRW.INVEST GmbH. Im Frühjahr dieses Jahres siedelten sich schon mit Unterstützung von NRW.INVEST die Logistik- und Verarbeitungszentrale des Handelsunternehmens TK Maxx sowie das Europa-Distributionszentrum des Modeunternehmens Esprit an. Allein diese beiden Unternehmen planen über 1.500 neue Arbeitsplätze zu schaffen.

"Im internationalen Wettbewerb um ausländische Investoren ist eine gute logistische Infrastruktur einer der wichtigsten Standortfaktoren", so Wassner. Nordrhein-Westfalen ist mit 21.600 Unternehmen und 272.000 Beschäftigten seit Jahren Deutschlands führender Logistikstandort. Fast alle wichtigen Akteure der Branche, von der Deutsche Post DHL, über FedEx, Fiege, Kühne & Nagel, NYK Logistics, Rhenus, Schenker, UPS bis zu Wincanton, sitzen an Rhein und Ruhr. Zwischen 2004 und 2009 siedelte NRW.INVEST rund 450 ausländische Investoren an, die mehr als 7.800 neue Arbeitsplätze schufen. Für die meisten Unternehmen war das hervorragende logistische Umfeld am Standort ein wesentliches Entscheidungskriterium.

NRW.INVEST GmbH

Die NRW.INVEST GmbH ist zentrale Anlaufstelle für Investitionen in Nordrhein-Westfalen. Potenziellen Investoren aus dem In- und Ausland bietet sie einen One-Stop-Service von Standortinformationen über Flächensuche bis zur Vermittlung und Begleitung von Gesprächen und Genehmigungsverfahren. Dabei arbeitet NRW.INVEST eng mit der Landesregierung und den regionalen und kommunalen Einrichtungen der Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen zusammen. Investoren, die sich bereits in Nordrhein-Westfalen niedergelassen haben, steht NRW.INVEST insbesondere bei Erweiterungen, Neu- und Ausgründungen zur Seite. Parallel betreibt NRW.INVEST das internationale Marketing für den Standort Nordrhein-Westfalen mit dem Ziel, Investitionen zu akquirieren.

Alleiniger Gesellschafter der NRW.INVEST GmbH ist das Land Nordrhein-Westfalen. Außer den Tochtergesellschaften in Japan und den USA unterhält NRW.INVEST noch Auslandsbüros in China, Indien, Korea und der Türkei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.