Eine Insel voller Ideen: IT made in Neuseeland

(PresseBox) (London, ) Eine Insel voller Ideen: IT made in Neuseeland

Kaum hat das neue Jahr begonnen sorgen zwei neuseeländische IT-Unternehmen bereits für Aufsehen – und rücken Neuseeland als innovativen IT-Standort ins Rampenlicht.

Den weltweit kleinsten GPS-Empfänger hat das Unternehmen Rakon (www.rakon.com) gerade in Auckland präsentiert. Der Funk-Empfänger ist kaum größer als der Fingernagel eines Säuglings und findet so einfach Platz in Mobiltelefonen, PDAs und sogar Uhren. Rakon ist auf hochleistungsfähige Kristalle und Oszillatoren spezialisiert und wird im laufenden Jahr seinen Absatz voraussichtlich verdreifachen.

Aus Wellington stammt das Unternehmen AfterMail (www.aftermail.com), das mit seiner EMail-Management-Software bereits weltweit Aufmerksamkeit erregt hat und jetzt von dem US-amerikanischen Unternehmen Quest Software gekauft wurde. Quest, ein führender Anbieter von Lösungen für Anwendungs-, Datenbank- und Infrastruktur-Management mit weltweit über 18.000 Kunden, will weiterhin auf das AfterMail-Entwicklungsteam in Wellington setzen und plant ein Vertriebsbüro in Neuseeland einzurichten.

Neuseeland macht zunehmend als Entwicklungsstandort für Telekommunikations- und IT-Lösungen von sich reden. Neben seinen Stärken in den Bereichen drahtlose Datenübertragung, IT-Sicherheit sowie IT für das Gesundheitswesen ist das Land vor allem für Innovationen bekannt, die das Zusammenspiel von Mensch und Computer erleichtern. Einige der interessantesten neuseeländischen IT-Unternehmen werden sich auf einem Gemeinschaftsstand unter dem Motto „New Zealand: New Thinking“ vom 9.-15. März auf der CeBIT vorstellen.

Die neuseeländische Wirtschafts- und Handelskammer New Zealand Trade and Enterprise unterstützt den gemeinsamen Auftritt der Unternehmen in Halle 3, Stand A25.

Bis der Startschuss zur CeBIT fällt, werden wir Sie detailliert über die neuseeländischen Unternehmen informieren. Sollten Sie bereits jetzt Fragen rund um „New Zealand: New Thinking“ haben, dann wenden Sie sich bitte an:

Silja Binner oder Philipp Haberland, GBC, Telefon +44 208 322 1922,
E-Mail nzte@gbc.co.uk

New Zealand Trade & Enterprise

Die staatliche Organisation New Zealand Trade and Enterprise (NZTE) ist von der neuseeländischen Regierung mit der Wirtschaftsentwicklung beauftragt. Sie stellt für internationale Importeure, Agenten, Distributoren, Händler und Investoren den Kontakt mit innovativen neuseeländischen Unternehmen her. Weltweit hat NZTE 48 Niederlassungen; darunter Büros in London und Hamburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.