Service meets Sourcing 2009 - Zusammenwachsen von Service Management und Sourcing

SERVICE SOURCING - 2. Kongress für Business Service Management, Service-Qualität und Sourcing am 08. und 09. September in Zürich

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) In Zeichen des erneut verschärften Kostendrucks auf die IT, zahlreicher auslaufender Outsourcing-Deals und neuer Möglichkeiten notwendige Services auch per SaaS oder Cloud-Computing zu beziehen, stehen in vielen Unternehmen Neubewertungen vormals sicher geglaubter Sourcing-Entscheidungen auf der Agenda. Die Outsourcing Anbieter werden dabei nach übereinstimmender Einschätzung der Analysten von Gartner, IDC und PAC 2009 zu den Gewinnern der Umwälzungen gehören. Im Fokus der Unternehmen stehen dabei jedoch nicht mehr komplettes Outsourcing und lange laufende Mega-Deals mit der klassischen Auslagerung ganzer Bereiche und Abteilungen, sondern flexiblere und differenziertere Modelle. Multi-Sourcing, Multi-Supplier-Sourcing, Multi-Vendor-Sourcing und auch Business Process Outsourcing sind die Strategien der Stunde. Entscheidend ist dabei im Unterschied zu vielen IT-Outsourcing-Runden der Vergangenheit aber nicht nur der Preis. Bewährte Industriestandards haben mittlerweile auch in der IT weiter an Boden gewonnen. Die meisten Unternehmen gehen mit einem Anforderungs-Dreiklang in das Geschäftsjahr 2009: neue Services planen – Dienstleister steuern – Kosten senken sind die drei Ziele, die es gleichzeitig zu erreichen gilt.

Der Kongress SERVICE SOURCING analysiert diesen Dreiklang und die Chancen, die sich sowohl für interne, wie auch für externe Service Provider ergeben. Der Kongress startet am 08. September 2009 mit einem Intensiv-Seminar, in dem Paul Huppertz von servicEvolution die neuen Optionen beschreibt, mit denen durch Service Sourcing bester Business-Support in hoher Service-Qualität gewährleistet werden kann.

Management der IT-Supply-Chain

Der Kongresstag am 09. September beginnt mit der Eröffnungs-Keynote „Industrialisiertes Management von IT-Dienstleistungen“ von Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow (TU-Berlin). Die Teilnehmer erwarten zahlreiche Praxisberichte unter anderem von Dr. Thomas Habel (Credit Suisse), Dr. Jochen Decker und Oliver Grossen (Schweizerische Bundesbahnen SBB), Markus Wachinger (Verlagsgruppe Weltbild), Bernd Schachinger (ABB Schweiz AG) sowie Fachbeiträge der Fachgruppen Sourcing und IT Service Management des Verbandes SwissICT.

Die Zweitageskarte für SERVICE SOURCING kostet 1495,- Euro, die Tageskarte für den Kongress kostet 995,- Euro und die Tageskarte für das Seminar kostet 795,- Euro.

Das vollständige Programm und weitere Informationen finden Sie unter www.service-sourcing.ch

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.