NetApp meldet Ergebnisse für erstes Fiskalquartal 2011

Erstes Quartal in Rekordhöhe / Rekordumsatz von 1,14 Milliarden US-Dollar / 36% Steigerung im Jahresvergleich

(PresseBox) (Grasbrunn, ) NetApp (NASDAQ: NTAP) meldet die Ergebnisse für das erste Quartal des Fiskaljahres 2011, das zum 30. Juli 2010 endete. Der Umsatz betrug für das erste Quartal des Fiskaljahres 2011 1,14 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 838 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2011 betrug der Reingewinn nach GAAP 142 Millionen US-Dollar oder 0,38 US-Dollar pro Aktie(1) gegenüber einem Reingewinn nach GAAP in Höhe von 52 Millionen US-Dollar oder 0,15 US-Dollar pro Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Proforma-Reingewinn lag im ersten Quartal des Fiskaljahres 2011 bei 183 Millionen US-Dollar oder 0,49 US-Dollar pro Aktie(2) im Vergleich zu 76 Millionen US-Dollar oder 0,22 US-Dollar pro Aktie im Vorjahreszeitraum.

"Mit einer Steigerung des Gesamtumsatzes in diesem Quartal um 36% und einem Wachstum des Produktumsatzes von 51% hat das neue Geschäftsjahr für NetApp überaus positiv begonnen", sagt Tom Georgens, President und CEO. "Kunden können dank der Value Proposition von NetApp flexiblere und effizientere Speicherinfrastrukturen zu niedrigeren Kosten implementieren. Im Zuge der Umgestaltung von Datacentern ist NetApp eindeutig die Kundenpräferenz wie unsere Ergebnisse bestätigen."

Prognose

- NetApp erwartet zwischen 1,16 und 1,21 Milliarden US-Dollar Umsatz für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2011.
- NetApp erwartet für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2011 eine Erhöhung der Aktienmenge um zirka 6 Millionen Aktien.
- NetApp erwartet für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2011 einen GAAP-Gewinn pro Aktie von 0,35 bis 0,38 US-Dollar sowie einen Proforma-Gewinn pro Aktie von 0,47 bis 0,50 US-Dollar.

Die Highlights des Quartals Im ersten Quartal 2011 erweiterte NetApp seine strategische Partnerschaften mit Microsoft und anderen Partnern, um Kunden und Service Providern beim Aufbau Cloudbasierter Infrastrukturen zu unterstützen. Zudem stärkten NetApp, VMware und Cisco ihre Zusammenarbeit und präsentierten neue Lösungen, mit denen Kunden die Effizienz ihrer Datacenter steigern können. Auch erreichte NetApp bedeutende Meilensteine und erhielt mehrere Auszeichnungen im Zusammenhang mit der Einführung entscheidender Technologien bei Kunden und der einzigartigen Unternehmenskultur. Die wichtigsten Highlights des Quartals im Überblick:

NetApp stärkt Partnerschaft mit Microsoft

- NetApp und Microsoft straffen Datacenter-Management und beschleunigen Cloud Computing. NetApp kündigte eine engere Integration mit Microsoft Technologien an, um gemeinsamen Kunden und Service Providern das Management virtualisierter Umgebungen und den Aufbau interner und öffentlicher Clouds zu erleichtern. Die engere Integration bietet Kunden mehr Effizienz, Beweglichkeit und Dynamik für ihre Datacenter.
- NetApp liefert Integration mit Microsoft Toolkit, um Service Provider beim Aufbau von Cloud-Infrastrukturen für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) zu unterstützen. Datensicherheit auf Enterprise-Level war für die meisten KMUs bislang zu teuer. Die NetApp Integration mit dem "Microsoft Dynamic Data Center Toolkit for Hosters" gibt Service Providern jetzt die Möglichkeit, dieses Niveau an Datensicherheit auch für KMU-Kunden zu realisieren.
- NetApp präsentiert Lösungen für Microsoft SharePoint Server 2010.

NetApp SnapManager 6.0 für Microsoft SharePoint 2010 sowie weitere neue Storage-Lösungen erleichtern Kunden den Wechsel auf SharePoint 2010.

Kunden können den wachsenden Storage-Anforderungen für SharePoint 2010 mithilfe von SnapManager 6.0 durch verbesserte Skalierbarkeit, optimierte Storage-Ressourcen und niedrigeren Kosten begegnen.

NetApp und seine Partner ermöglichen flexible IT

- NetApp, Cisco und VMware präsentieren Endto-End Fibre Channel over Ethernet (FCoE)-Lösung für dynamische Datacenter. Die drei Partner lieferten die erste zertifizierte Endto-End FCoE-Lösung für VMware-Umgebungen. Mit den NetApp FCoE-Lösungen und Cisco Datacenter Switches, die jetzt für den Support von VMware-Umgebungen validiert sind, können Kunden die Effizienz ihrer Datacenter erhöhen und einen Schritt weiter in Richtung Cloud Computing gehen.
- NetApp verstärkt Support für Service Provider, um Kunden auf ihrem Weg zum Cloud Computing zu unterstützen. Die NetApp Integration von Service Providern in das NetApp Partner Programm für 2010-2011 stärkt die Beziehung zwischen NetApp, seinen bedeutendsten Service Provider Partnern und seinen Value-Added Resellern und ermöglicht eine effektivere Zusammenarbeit, um Kunden beim Wechsel auf eine Cloud-Umgebung zu unterstützen.

Meilensteine und Auszeichnungen

- NetApp überspringt Exabyte-Schwelle mit leistungsstarken Storage-Effizienz-Technologien. NetApp erreicht als erster Anbieter mehr als ein Exabyte an eingesparter Datenspeicherkapazität mithilfe von Deduplizierung. Mit mehr als 87.000 deduplizierten Speichersystemen im Einsatz und über 12.000 Kunden ist NetApp der aktuelle Marktführer bei der Deduplizierung von Primärspeichern.
- Kundennachfrage nach NetApp Flash Cache übersteigt ein Petabyte. Seit Einführung von NetApp Flash Cache im September 2009 haben Kunden mehr als ein Petabyte (PB) Flash Cache-Kapazität von NetApp erworben und dadurch Performance und Storage-Effizienz deutlich verbessert. NetApp integriert Flash Memory als intelligenten Cache in seine Unified Storage-Systeme, so dass Kunden mehr Performance bei niedrigeren Kapital- und Betriebskosten erzielen.
- Die besten Arbeitgeber im Großraum Washington, D.C.: NetApp auf Platz 3. NetApp kam für 2010 auf Platz 3 in der Kategorie Großunternehmen mit nicht lokaler Zentrale in der "Best Places to Work"-Klassifizierung des Washington Business Journals für den Großraum D.C. Die Auszeichnung unterstreicht zum zweiten Mal in Folge die Platzierung von NetApp in der Top 5 der Liste sowie die starke Unternehmenskultur von NetApp.
- Die besten Arbeitgeber in der Schweiz: NetApp auf Platz 1. NetApp wurde vom Great Place To Work Institute Schweiz als bester Arbeitgeber ausgezeichnet. NetApp gehört damit in zehn Ländern weltweit zu den Top 20 Arbeitgebern, darunter Platz 7 in den USA.
- EPA ENERGY STAR geht erstmals an ein Datacenter: NetApp RTP Datacenter ausgezeichnet. Das Datacenter von NetApp im Research Triangle Park (RTP) wurde von der "Environmental Protection Agency" (EPA) mit dem ENERGY STAR für überdurchschnittliche Energieeffizienz ausgezeichnet.

NetApp hat mit 99 Punkten knapp die volle Punktzahl von 100 Punkten erreicht. Durch das besondere Design des Datacenters hat NetApp die CO2-Emission um zirka 95.000 Tonnen jährlich reduziert. Anders formuliert: Der Jahresausstoß von 16.000 Autos wurde eingespart.
- NetApp honoriert Kunden mit den NetApp Innovation Awards. NetApp gab die Gewinner der NetApp Innovation Awards 2009 bekannt. Der Preis wurde zum sechsten Mal in Folge verliehen und zeichnet NetApp Kunden aus aller Welt aus, die durch den innovativen Einsatz von NetApp Lösungen ihr Business positiv beeinflussen konnten. Unter den Gewinnern waren Microsoft, Weta Digital, BT Global Services, WNS Global Services, T-Systems und das Pennsylvania Office of the Attorney General.

Begleitend zu dieser Meldung führte NetApp am 18. August 2010 eine webgestützte Konferenz durch. Über http://investors.netapp.com ist eine Audio-Aufzeichnung der Konferenz abrufbar sowie Finanzdaten und Statistiken zu den Quartalszahlen.

(1) Die GAAP-Ergebnisse pro Aktie errechnen sich aus der Anzahl (diluted) der Aktien für die jeweils genannten Zeiträume.

(2) Vom Proforma-Reingewinn ausgeschlossen sind die Amortisierung intangibler Vermögenswerte, aktienbasierte Ausgleichszahlungen, Restrukturierungs- und andere Kosten, Minderung von Aktiva, nicht monetäre Zinsausgaben im Zusammenhang mit wandelbaren Verbindlichkeiten, Nettoinvestitionsgewinne oder verluste sowie die GAAP-Steuerprovision, eingeschlossen sind jedoch eine Proforma-Steuerprovision basierend auf dem projektierten, effektiven Proforma-Steuersatz für die ersten drei Quartale des Fiskaljahres und eine effektive Proforma-Steuerzahlung für das vierte Quartal des Fiskaljahres. Der Proforma-Ertrag pro Aktie berechnet sich aus der Anzahl der Aktien für alle vorgestellten Zeiträume (diluted).

NetApp steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Unter dem Credo "Go further, faster" unterstützt NetApp Unternehmen weltweit in ihrem Erfolg. www.netapp.de

NetApp, das NetApp Logo und Go further, faster sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.

"Safe Harbor" Statement Under U.S. Private Securities Litigation Reform Act of 1995 This press release contains forwardlooking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements include all of the statements under the Outlook section relating to our forecasted operating results, share count, and metrics for the second quarter of fiscal year 2011, our expectations regarding our current and new partnerships and strategic alliances, and the benefits that we expect our customers to realize from using our products and those from our strategic alliances and partnerships. These forwardlooking statements involve risks and uncertainties, and actual results could vary. Important factors that could cause actual results to differ materially from those in the forwardlooking statements include customer demand for our products and services; our ability to increase revenue and manage our operating costs; increased competition risks associated with the anticipated growth in network storage market;
general economic and market conditions; our ability to deliver new product architectures and enterprise service offerings; our ability to design products and services that compete effectively from a price and performance perspective; our reliance on a limited number of suppliers; our ability to accurately forecast demand for our products; and other important factors as described in NetApp reports and documents filed from time to time with the Securities and Exchange Commission (SEC), including the factors described under the sections captioned "Risk Factors" in our most recently submitted 10-K and 10-Q. We disclaim any obligation to update information contained in these forwardlooking statements whether as a result of new information, future events, or otherwise.

NetApp Usage of Non-GAAP Financials The Company refers to the non-GAAP financial measures cited above in making operating decisions because they provide meaningful supplemental information regarding the Company's ongoing operational performance.

Non-GAAP net income excludes the amortization of intangible assets, stockbased compensation expenses, acquisition related income and expenses, restructuring and other charges, asset impairments, noncash interest expense associated with our convertible debt, net losses or gains on investments, and our GAAP tax provision, but includes a non-GAAP tax provision based upon our projected annual non-GAAP effective tax rate for the first three quarters of the fiscal year and an actual non-GAAP tax provision for the fourth quarter of the fiscal year. We have excluded these items in order to enhance investors' understanding of our ongoing operations. The use of these non-GAAP financial measures has material limitations because they should not be used to evaluate our company without reference to their corresponding GAAP financial measures. As such, we compensate for these material limitations by using these non-GAAP financial measures in conjunction with GAAP financial measures.

These non-GAAP financial measures are used to: (1) measure company performance against historical results, (2) facilitate comparisons to our competitors' operating results, and (3) allow greater transparency with respect to information used by management in financial and operational decision making. In addition, these non-GAAP financial measures are used to measure company performance for the purposes of determining employee incentive plan compensation. We have historically reported similar non-GAAP financial measures to our investors and believe that the inclusion of comparative numbers provides consistency in our financial reporting at this time.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.