NetApp führend bei einheitlicher Vernetzung mit 10-Gigabit Ethernet

NetApp Support für Intel-Adapter liefert Kunden neue Optionen zur Kostensenkung und Performance-Steigerung

(PresseBox) (Grasbrunn, ) Mit der Unterstützung der Intel X520-Serveradapter für SFP+10 Gigabit Ethernet (10GbE) erweitert NetApp sein Portfolio an getesteten Ethernet-Lösungen. Der Hersteller bietet Kunden damit eine neue Option für den Umstieg von Fibre Channel auf eine hoch performante, lückenlose Fibre Channel over Ethernet (FCoE)-Infrastruktur. Kunden können mithilfe von FCoE die Flexibilität ihrer IT erhöhen und mehr Storage und Protokolle günstiger managen.

Die einheitliche Vernetzung mit 10GbE liefert eine einfache, flexible und weithin bekannte Struktur für dynamische Datacenter und ist die Basis für neue Modelle wie Cloud Computing. NetApp und Intel, beide seit langem führend bei Ethernet-Storage und -Vernetzung, wollen den Umstieg auf einheitliche Datacenter mit 10GbE-Basis voranbringen. NetApp unterstützte als erster Storage-Anbieter nativ FCoE-Storage. Intel unterstützt als erster Anbieter von Ethernetadaptern Open FCoE, das FCoE für 10GbE-Standardadapter ermöglicht.

"Wir glauben, dass Kunden mit Unified Storage Durchbrüche im Geschäftsleben erreichen können, da diese universelle Storage-Lösung alle Aspekte ihres Business unterstützt", sagt Patrick Rogers, Vice President of Solutions and Alliances bei NetApp. "Wir haben unser Produktportfolio mit 10GbE und Open FCoE-Produkten von Intel vergrößert. Unsere Kunden erhalten die für den Aufbau einer einheitlichen Ethernet-Lösung nötige Flexibilität und profitieren von Kostensenkungen, einfacher Bedienbarkeit und Effizienz."

"Es ist großartig, wie NetApp unsere Technologie unterstützt, um 10GbE und Open FCoE für die Datacenter-Konsolidierung voranzubringen", sagt Tom Swinford, Vice President und General Manager der Intel LAN Access Division. "Die Intel X520 Serveradapter für 10GbE erleichtern Kunden den Umstieg auf eine einzige Plattform und helfen Ausbaukosten senken. Das Storage-Netzwerk bleibt dabei erhalten."

NetApp Unified Storage unterstützt Fibre Channel ebenso wie FCoE, iSCSI und NAS, so dass Kunden ihre Datacenter schrittweise auf Ethernet konsolidieren können. Aufgrund der Universalität der Storage-Plattform können Kunden beim Wechsel von FC zu FCoE ihre Storage-Infrastruktur konsolidieren und vereinfachen. Weniger Hardware im Datacenter hilft nicht nur Strom sparen, sondern senkt auch den administrativen Overhead. Durch die Zusammenarbeit mit Intel hofft NetApp, die Konsolidierung auf 10GbE und FCoE für den Kunden noch einfacher gestalten zu können, da bekannte und bewährte Technologien zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen
NetApp SANbytes Blog: http://blogs.netapp.com/...

Ethernet Storage:
http://www.netapp.com/... Unified Storage: http://www.netapp.com/... Fallstudie: http://media.netapp.com/... Open FCoE: http://www.open-fcoe.org/

Die NetApp Community steht auch für diese News als Diskussionsplattform und zum Meinungsaustausch mit dem NetApp Management und NetApp Mitarbeitern zur Verfügung. Näheres dazu auf http://www.netapp.com/....

NetApp Deutschland GmbH

NetApp steht für innovatives Storage- und Datenmanagement mit hervorragender Kosteneffizienz. Unter dem Credo "Go further, faster" unterstützt NetApp Unternehmen weltweit in ihrem Erfolg. www.netapp.de

NetApp, das NetApp Logo und Go further, faster sind Marken oder eingetragene Marken von NetApp Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken oder Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Rechtsinhaber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.