NCR feiert 35 Jahre Barcode-Kompetenz

1974 war die Geburtsstunde des Strichcodes in USA; NCR rüstet den Handel für den neuen GS1 DataBar Standard im Jahr 2010

(PresseBox) (Augsburg, ) "Es ist die Technologie von morgen - ich glaube fest an das System", kommentierte Virginia Knauer, Assistentin des amerikanischen Präsidenten für Verbraucherangelegenheiten, vor 35 Jahren den Universal Product Code (UPC) und das wachsende Interesse am Barcode-System im Einzelhandel. Heute gibt es im Handel fast kein Produkt mehr, das nicht über einen Strichcode verfügt und an einer Kasse ausgelesen werden kann.

1974 stellte NCR als erster Hersteller unter großem Publikumsansturm auf der Super Market Institute Ausstellung ein damals revolutionäres Scansystem vor. Mitte desselben Jahres schrieben NCR und Marsh Geschichte, als weltweit das erste Produkt an der Kasse eines Marsh Supermarktes im amerikanischen Troy (Ohio) eingescannt wurde.

"Als die 10er-Packung Wrigley's Kaugummi am Scanfenster vorbeigezogen wurde und ein Laserstrahl den aufgedruckten Code einlas, begann eine neue Ära für den Einzelhandel", so Lee Nicholson, Vice President der Marsh Supermarktkette in Indianapolis. Das neue System revolutionierte die Abläufe im Einzelhandel. Das Einlesen der Strichcodes am POS beschleunigte die Kassenzyklen und gab dem Handel mehr Informationen an die Hand, die zum Beispiel für die Inventur oder andere Vorgänge genutzt werden können.

In Deutschland einigten sich Handel und Industrie 1977 auf eine gemeinsame Sprache - den EAN-Barcode, der dann am 1. Juli eingeführt wurde. Auf dem deutschen Markt sind heute 98 Prozent der Lebensmittel und rund 80 Prozent der Nonfood-Produkte mit einem Barcode versehen. Dabei nutzen etwa 130.000 Unternehmen den Barcode; weltweit sind es rund eine Million. Einzelhändler, die die NCR RealPOS Barcodescanner einsetzen, nutzen detaillierte Transaktionsdaten; zum Beispiel werden Kundenbindungsprogramme - umgesetzt mit der NCR Advanced Marketing Solution Software - mit Daten verknüpft, die beim Einscannen der Ware am POS abgefragt werden.

Zukunftssichere Scan-Technologie - Seit 1974 setzt NCR mit neuen Technologien und Softwareentwicklungen seine Tradition fort, die Prozesse im Handel zu vereinfachen und die zwei Dinge zu revolutionieren, die Verbrauchern bei ihrem Einkauf am wenigsten angenehm sind: Schlange stehen und Bezahlen. Hierzu zählen:

- NCR SelfServ Checkout:

Die Selbstbedienungskassen, an denen Kunden am Ende ihres Einkaufs ihre Waren selbst scannen, einpacken und bezahlen, verringern die Wartezeiten in der Kassenzone um bis zu 40 Prozent und erhöhen dabei das Einkaufserlebnis.

- NCR SelfServ Kiosksysteme:

Die Lösungen integrieren einen Barcodescanner und bieten zahlreiche Funktionen für Selbstbedienungsanwendungen, wie die Bestellung von Produkten, das Bezahlen von Rechnungen, das NCR Wayfinding, um Kunden zu einer gewünschten Stelle im Markt zu führen, oder auch Produktinformationen und vieles mehr.

"Die erste Transaktion mit einem NCR-Barcodescanner trat die Lawine für einen Wandel los, der im Handel jetzt noch zu spüren ist", so Mike Webster, Vice President und General Manager für Retail und Hospitality von NCR. "NCR hat seit jeher dabei geholfen, das Einkaufen für Kunden mit vielen innovativen Lösungen zu vereinfachen und zu beschleunigen - das wird auch die Zukunft bestimmen." Heute ist das Unternehmen Marktführer im Bereich High Performance Scanner.

NCR arbeitet mit der Global Standards Community zusammen - einer Gruppe, der GS1 voransteht (Global Standards One). Dabei handelt es sich um eine Organisation, die globale Standards gestaltet und umsetzt, um die Wertschöpfungsketten zu verbessern. Die Organisation ist zudem weltweit für die Vergabe der EAN-Codes zuständig. Ziel ist es, die neue Barcode-Symbologie zu entwickeln - die erste, die seit der European Article Number (EAN) im Jahr 1977 eingeführt wird.

Neuer GS1 DataBar ab 1.1.2010 im Handel - Der GS1 DataBar ist für die offene Anwendung für den Point of Sale zum 1. Januar 2010 zugelassen. Er soll Lücken schließen, wo aktuell nur eine eingeschränkt gültige oder keine Codierung für Verbrauchereinheiten möglich ist. Er ist um die Hälfte kleiner als der bisherige EAN/UPC Strichcode, nimmt mehr Informationen auf und eignet sich vor allem zur Kennzeichnung sehr kleiner auch offener Produkte wie Obst, Gemüse, Kosmetik- oder Schmuckartikel - oder an der Frischetheke zur Auszeichnung von Fleisch und Käse. NCR bietet Einzelhändlern mit seiner Scan-Technologie eine zukunftssichere Investition, denn alle NCR Scanner der aktuellen Produktpalette sind auf das nächste Kapitel der Barcode-Geschichte - den GS1 DataBar - vorbereitet.

NCR GmbH

Die NCR Corporation (NYSE: NCR) ist ein weltweit agierendes Technologie-Unternehmen, das Firmen richtungweisend bei der Interaktion mit deren Kunden unterstützt. Mit seinen Selbstbedienungslösungen und Systemen, die von Mitarbeitern bedient werden, sowie mit weitreichenden Dienstleistungen adressiert NCR in über 100 Ländern die spezifischen Bedürfnisse von Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Einzelhandel, Finanzen, Touristik, Gesundheitswesen, Hotel- und Gastgewerbe, Gaming und Entertainment sowie öffentlicher Dienst. Der Firmensitz des Unternehmens ist in Duluth, Georgia (USA). Weitere Informationen zu NCR finden Sie unter www.ncr.com

Alle erwähnten Programme und Namen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Firmen.

Diese und weitere Presseinformationen finden Sie im NCR Pressecenter unter: http://www.flutlicht.biz/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.