PROFINET-IO-Modul von COMSOFT für das National Instruments CompactRIO(TM) -System

Das Modul cRIO PN von COMSOFT ermöglicht Anwendern von CompactRIO(TM) erstmals eine direkte Anbindung an das PROFINET

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Das neue cRIO PN Modul ist für den Betrieb als PROFINET IO Device vorgesehen und integriert einen 2-Port Ethernet Realtime-Switch. Es wickelt das PROFINET IO Protokoll selbstständig ab, ohne den Host Controller zu belasten. Zusätzlich bietet es azyklische Schreib- und Lesedienste, unterschiedliche Alarmtypen, und unterstützt die Conformance Class A (NRT), B (RT) und C (IRT).

Die kompakte und robuste Plattform CompactRIO(TM) von National Instruments ist ein modulares System, das mit einer sehr breiten Palette unterschiedlicher beliebig austauschbarer Interface-Module bestückt werden kann, mit der sich nahezu jede Messdatenerfassungs- oder Steuerungsaufgaben lösen lässt. In Verbindung mit dem cRIO PN Modul ergibt sich eine äußerst attraktive Lösung zur Realisierung von PAC-Systemen, die hochkomplexe Mess- und Automatisierungsaufgaben gleichzeitig übernehmen müssen.

Das cRIO PN Modul basiert auf dem SIEMENS ERTEC 200 Controller. Der Prozessdatenaustausch mit dem cRIO Host Controller erfolgt über SPI Bus. Die maximale Länge der zyklischen Input-/Outputdaten beträgt jeweils 256 Byte. Versorgt wird das Modul extern über 24 Volt Gleichspannung und es integriert außerdem 4 LEDs zur Diagnose- und Statusinformationsanzeige.

Das Modul wird in der Programmiersprache LabVIEW(TM) von National Instruments programmiert. Die einfach zu bedienende VI-Schnittstelle bietet detaillierte Beispiele inklusive Quellcode. cRIO PN wird voraussichtlich ab Mitte des Jahres lieferbar sein.

Über COMSOFT

Die Karlsruher COMSOFT GmbH ist seit mehr als 30 Jahren auf dem Gebiet der industriellen Kommunikation erfolgreich. Als ausgewiesener PROFIBUS-Spezialist entwickeln und fertigen wir Produkte und individuelle Lösungen für den Master-Slave-Bereich sowie für Inbetriebnahme, Wartung und Diagnose von PROFIBUS- und PROFINET IO-Netzwerken.

National Instruments Germany GmbH

National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 25.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei ist selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 3 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.000 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

In den vergangenen elf aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Der deutschen Niederlassung NI Germany gelang 2004, 2005, 2008, 2009 und 2010 eine Auszeichnung als "Bester Arbeitgeber Deutschlands" (siehe auch: www.greatplacetowork.de). NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090, per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.