National Instruments stellt softwaredefiniertes System zum Test von WiMAX-Geräten vor

NI Measurement Suite für Fixed WiMAX bietet Lösung für den Test moderner Wireless-Geräte

(PresseBox) (München, ) National Instruments (Nasdaq: NATI) gibt die Einführung der NI Measurement Suite für Fixed WiMAX (IEEE 802.16-2004) bekannt. Dabei handelt es sich um ein Softwarepaket, das für die Konfiguration softwaredefinierter PXI-RF-Messsysteme genutzt werden kann. Mithilfe dieses Pakets können Anwender Basisstationen und Mobilfunkteilnehmer nach WiMAX-Standard sowie individuelle Bauteile wie z. B. Transceiver, Leistungsverstärker und andere RFICs testen. Anwender können entweder nur das Softwarepaket oder ein Paket samt vorkonfigurierter Hardware erwerben. Das System basiert auf der NI-PXI-Messgeräteplattform und Anwender, die bereits über PXI-RF-Komponenten verfügen, können ihre Prüfsysteme rasch um WiMAX-Funktionen ergänzen. Des Weiteren kann durch Auswahl bestimmter Werkzeuge aus der Measurement Suite für Fixed WiMAX mit derselben Ausrüstung gearbeitet werden, um andere Standards wie z. B. WLAN, GPS, GSM/EDGE/WCDMA usw. zu testen.

Das Softwarepaket beinhaltet das NI Signal Analysis Toolkit für Fixed WiMAX, das mit RF-Vektorsignalanalysatoren eingesetzt werden kann, und das NI Signal Generation Toolkit für Fixed WiMAX, das für RF-Vektorsignalgeneratoren konzipiert ist. In Kombination mit leistungsstarken Multicore-Prozessoren können auf PXI Express basierende Messsysteme für WiMAX entwickelt werden, die Anwender dabei unterstützen, EVM-Messungen (EVM, Error Vector Magnitude) und Messungen mit Spektrummasken zwei bis drei Mal schneller durchzuführen als mit führenden traditionellen Messgeräten. Für automatisierte Prüfanwendungen bietet das Paket eine API, um Funktionen für die Signalerzeugung und -analyse in Umgebungen wie z. B. die Plattform für das grafische Systemdesign NI LabVIEW und die ANSI-C-Entwicklungsumgebung LabWindowsTM/CVI sowie ANSI C zu integrieren. Signalerzeugung und Messungen entsprechen den Spezifikationen des Standards IEEE 802.16-2004 (auch als IEEE 802.16d bekannt), können aber durch den Anwender mittels des softwarebasierten Ansatzes angepasst werden. Da das Signal Analysis Toolkit für Fixed WiMAX Zugang sowohl zu I/Q-Daten als auch zu den Messergebnissen bietet, kann es mit RF-Vektorsignalanalysatoren, Hochgeschwindigkeits-Digitizern und Digitalsignalanalysatoren verwendet werden.

Neben ihren Software-Toolkits bietet die Measurement Suite für Fixed WiMAX mehrere softwaredefinierte Hardwareoptionen, mit denen sich unterschiedliche Anforderungen erfüllen lassen. Ein Standardpaket für Tests von NI für WiMAX besteht aus einem 6,6-GHz-Vektorsignalanalysator NI PXIe-5663, einem 6,6-GHz-Vektorsignalgenerator NI PXIe-5673, einem NI-PXIe-1075-Chassis mit 18 Steckplätzen für hohe Bandbreiten und einem NI-PXIe-8106-Dual-Core-Controller. Mit diesem System können Anwender hochgenaue RF-Charakterisierungen für Fixed WiMAX durchführen und EVM-Ergebnisse für -45 dB bei 3,5 GHz im Rückübertragungsmodus erzielen. Das vielseitige 6,6-GHz-RF-System, bestehend aus NI PXIe-5663 und PXIe-5673, kann eine Vielzahl von RF-Messungen durchführen, die erheblich schneller sind als mit herkömmlichen Messgeräten. So können beispielsweise WLAN-EVM- und Spektrummaskenmessungen bis zu 10-mal schneller erfolgen als mit traditionellen Messgeräten. Außerdem kann dasselbe System WCDMA-EVM- und ACLR-Messungen fünf- bis 10-mal schneller erzielen als dies mit traditionellen Geräten möglich wäre.

Ein Video zu NI-Wireless-Lösungen sowie detaillierte Informationen zur Measurement Suite für Fixed WiMAX finden Sie unter www.ni.com/....

National Instruments Germany GmbH

National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 25.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei ist selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 3 % und kein Industriezweig mit mehr als 15 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.000 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

In den vergangenen zehn aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Der deutschen Niederlassung NI Germany gelang 2004, 2005, 2008 und 2009 eine Auszeichnung als "Bester Arbeitgeber Deutschlands" (siehe auch: www.greatplacetowork.de). NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090, per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.