National Instruments erweitert Wireless- und Ethernet-Datenerfassungsplattform

NI bietet sechs neue Module für dezentrale Überwachung, Steuerung und Regelung sowie Gehäuse zum Schutz vor rauen Umgebungsbedingungen

(PresseBox) (München, ) National Instruments (Nasdaq: NATI) gibt die Markteinführung sechs neuer Wireless- und Ethernet-Datenerfassungsmodule sowie zweier Gehäuse gemäß IP-Schutzart (IP, Ingress Protection) für die Fernüberwachung, -steuerung und -regelung in rauen Umgebungen bekannt. Die neuen Module verbinden Hochspannungs-Digital-I/O und IEEE-802.11b/g- (WLAN) oder Ethernet- Kommunikation für die dezentrale Überwachung, Steuerung und Regelung von Aktoren wie beispielsweise Pumpen, Ventile und Relais. Ingenieure und Wissenschaftler können diese und weitere Wireless- oder Ethernet-Geräte von NI zusammen mit den IP-Gehäusen NI 9921 und NI 9922 einsetzen und damit ihre Ausrüstung vor Staubpartikeln und Spritzwasser oder Regen im Freien oder in Industrieumgebungen schützen.

Diese neuen Geräte beruhen auf der Produktfamilie für die Wireless- und Ethernet-Datenerfassung von NI, die zehn Geräte mit integrierter Signalkonditionierung und direkter Sensoranbindung für elektrische, physikalische, mechanische und akustische Messungen umfasst. NI-Wireless-Datenerfassungsgeräte verringern Kosten für die Verkabelung und erhöhen die Systemflexibilität, ohne das Leistungsvermögen einer kabelgebundenen Lösung zu verlieren. Zur Einbindung in eine unternehmensweite Netzwerkinfrastruktur können Anwender die Wireless-Datenerfassungsgeräte von NI auch drahtlos mit einem Host-PC verbinden und dazu den höchsten kommerziell erhältlichen Wireless-Sicherheitsstandard, IEEE 802.11i (WPA2), einsetzen. Ethernet-Datenerfassungsgeräte von NI erweitern den Radius für mobile und verteilte Messungen um bis zu 100 m pro Segment und ermöglichen somit eine Anbindung an beliebige Rechner in einem Netzwerk.

Die WLAN-Datenerfassungsgeräte NI WLS-9421 und WLS-9472 bieten jeweils acht digitale Ein- und Ausgangskanäle mit 24-V-Logikpegeln. Die Ethernet-Datenerfassungsgeräte NI ENET-9421 und ENET-9472 bieten dieselben Messungen über einen Standard-Ethernet-Anschluss.

Die Geräte NI WLS-9481 und ENET-9481 besitzen vier elektromechanische Relaisausgänge, die bis zu 2 A bei 30 VDC bzw. 1 A bei 60 VDC schalten können.

Bei den Geräten NI 9921 und NI 9922 handelt es sich um umgebungsfest abgedichtete IP-Gehäuse, welche die Installation der WLAN-Datenerfassungsgeräte von NI in rauen Außen- oder industriellen Anwendungen vereinfachen, da sie Schutz gegen Staub und Spritzwasser bzw. Regen bieten. Das Gehäuse NI 9921 bietet mindestens eine nach Schutzart IP 54 klassifizierte Anbindungsmöglichkeit zur Weiterleitung von I/O-Signalen und eine externe Antenne für die Kommunikation mit einem Host-PC. Das Gehäuse NI 9922 verfügt über einen zusätzlichen Ethernet-Port und einen 4-Pin-Triggeranschluss, die ebenfalls vor Umgebungsbedingungen geschützt sind.

Diese neuen Geräte können mit der Softwareplattform für das grafische Systemdesign NI LabVIEW kombiniert werden, um die Anforderungen drahtloser Überwachungs-, Steuerungs- und Regelungsanwendungen wie der Strukturdiagnostik und der Überwachung von Umweltdaten und Maschinenzuständen zu erfüllen. Aufgrund der Flexibilität der grafischen Programmierung mit LabVIEW und der weiten Verbreitung der IEEE-802.11-Netzwerkinfrastruktur lassen sich NI-Wireless-Datenerfassungsgeräte problemlos in neue oder bestehende PC-basierte Mess-, Steuer- und Regelsysteme integrieren.

Wireless- und Ethernet-Datenerfassungsgeräte von NI werden mit dem Treiber NI-DAQmx geliefert, der u. a. über den konfigurationsbasierten NI-DAQ-Assistenten zur automatischen Codegenerierung für LabVIEW und andere Programmiersprachen, mehr als 3.000 Programmbeispiele und Anschlussdiagramme verfügt sowie die Simulation von Geräten und Kompatibilität mit LabVIEW, ANSI C/C++, C#, Visual Basic .NET und Visual Basic 6.0 ermöglicht.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ni.com/wifi.

National Instruments Germany GmbH

National Instruments (www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 25.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei ist selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 3 % und kein Industriezweig mit mehr als 10 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit 5.000 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in mehr als 40 Ländern.

In den vergangenen zehn aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. Bei einem vom Wirtschafts- und Finanzmagazin Capital und dem Kölner Forschungs- und Beratungsunternehmen psychonomics AG durchgeführten Wettbewerb wurde die deutsche Niederlassung des Unternehmens 2004, 2005, 2008 und 2009 zu einem der 50 besten Arbeitgeber Deutschlands gewählt. NI-Aktien werden unter dem Kürzel NATI an der Nasdaq gehandelt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie vom NI Investor Relations Department unter der Telefonnummer +1 512 683-5090, per E-Mail an nati@ni.com sowie im Internet unter ni.com/nati. Aktuelle Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen der einzelnen Produkte finden Sie im Online-Katalog unter ni.com/products/d.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.