Neue Nanomaterialien in der Medizin - Programmveröffentlichung zum Arbeitskreis

Bundesweiter Arbeitskreis findet am 24.08.2010 im Laboratorium für Nano- und Quantenengineering (LNQE) in Hannover statt

(PresseBox) (Göttingen, ) Die Nanotechnologie gelangt als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts zunehmend in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung und ermöglicht die Gewinnung neuer Erkenntnisse und Innovationen in zahlreichen Branchen. Auch in der Medizin gibt es für die Wissenschaft rund um die "kleinsten Strukturen" ein hohes Maß an Einsatzmöglichkeiten. Im Fokus stehen dabei unter anderem sowohl neue Diagnostika, Medikamente für verschiedene Therapieverfahren, diverse Implantate als auch medizinische Instrumente.

Auf der Basis dieses enormen Potentials setzt der bundesweite Arbeitskreis "AK Neue Nanomaterialien in der Medizin" der Landesinitiative Nano- und Materialinnovationen Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Laboratorium für Nano- und Quantenengineering (LNQE) am 24. August 2010 im LNQE in Hannover an.

Im ersten Teil der Veranstaltung stellen Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft aktuelle Entwicklungen und Anwendungen von Nanomaterialien in der Medizin in den folgenden Impulsvorträgen vor:

- Laboratorium für Nano- und Quantenengineering (LNQE): Das Nanotechnologie- Forschungszentrum der Leibniz Universität Hannover
(Laboratorium für Nano- und Quantenengineering)

- Nanooptik und Medizin
(TU Dresden, Institut für Angewandte Photophysik)

- Neue Nanomaterialien durch Laserabtragstechnik
(Particular GmbH)

- Exzellenzcluster REBIRTH - From Regenerative Biology to Reconstructive Therapy
(Exzellenzcluster REBIRTH)

- Nanopartikel in der Bildgebung
(CAN GmbH)

- Nanostrukturierte Biomaterialien
(Leibniz Universität Hannover, Institut für Anorganische Chemie)

Im zweiten Teil sollen im Rahmen eines moderierten Workshops Bedarfe für zukünftige Projektvorhaben identifiziert werden. Dies mit dem Ziel, innovative Lösungsansätze zu erarbeiten und neue Verfahren sowie Produkte zu entwickeln.

Die Teilnahme steht insbesondere engagierten Wissenschaftlern, Anwendern und "Querschnittsdenkern" offen und ist für Mitglieder des NMN e. V. kostenlos. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 50 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eine Anmeldung kann ab sofort formlos über den unten stehenden Kontakt sowie über das Anmeldeformular im Programmflyer erfolgen. Anmeldeschluss ist der 17.08.2010.

Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie unter www.nmn-ev.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.